VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche



Verpackung ist Rohstoff

Future Resources 2017

19. Oktober 2017, von: Susanna Stock

Markus Müller-Drexel, Geschäftsführer der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH (links) und Winfried Batzke, Geschäftsführer des Deutsche Verpackungsinstitut e.V. (dvi) auf der ersten gemeinsamen Fachveranstaltung „Future Resources 2017 – Verpackung ist Rohstoff“.

Quelle: ALBA Group

Der Um­welt­dienst­leis­ter In­ter­seroh und das Deut­sche Ver­pa­ckungs­in­sti­tut e.V. (d­vi) ha­ben ihre ers­te ge­mein­sa­me Fach­ta­gung „Fu­ture Re­sources 2017“ in Frank­furt am Main ver­an­stal­tet. 100 Teil­neh­mer aus Han­del, pro­du­zie­ren­dem Ge­wer­be und Re­cy­cling­bran­che ha­ben in­ten­siv das The­ma Re­cy­cling­fä­hig­keit von Ver­pa­ckun­gen dis­ku­tiert. Da­bei ging der Blick in die durch neue Ge­setz­ge­bung und ge­sell­schaft­li­che Ver­än­de­run­gen ge­präg­te nahe Zu­kunft. Denn der er­reich­te sta­tus quo, das war in den meis­ten Re­fe­ra­ten deut­lich zu hö­ren, ist auch im sam­mel- und sor­tier­freu­di­gen Deutsch­land nicht ge­eig­net, die schon be­kann­ten Vor­ga­ben zu er­fül­len.

„Es war an der Zeit, einen kon­struk­ti­ven Aus­tausch zwi­schen den Ak­teu­ren der Wert­schöp­fungs­ket­te Ver­pa­ckung her­bei­zu­füh­ren“, so Mar­kus Mül­ler-Drexel, Ge­schäfts­füh­rer der In­ter­seroh Dienst­leis­tungs GmbH zur Mo­ti­va­ti­on sei­nes Hau­ses, das Zep­ter in die Hand zu neh­men und die Ver­an­stal­tung in´s Le­ben zu ru­fen. „Wir sind uns alle ei­nig, dass Öko­de­sign stär­ker in den Fo­kus der Ver­pa­ckungs­her­stel­lung rücken muss. Die ge­for­der­ten Re­cy­cling­quo­ten kön­nen nur er­reicht wer­den, wenn wir auch die­ses The­ma ge­mein­sam an­ge­hen und Ver­pa­ckun­gen ef­fi­zi­ent als Res­sour­ce nut­zen.“

„Wir freu­en uns, dass un­se­re ers­te ge­mein­sa­me Fach­ver­an­stal­tung mit In­ter­seroh einen sol­chen Zu­spruch in der Bran­che ge­fun­den hat. Dies stimmt uns zu­ver­sicht­lich, dass die Ver­pa­ckungs­wirt­schaft auch in Zu­kunft ihre Rol­le als Pio­nier der Kreis­l­auf­wirt­schaft ver­tei­di­gen wird“, sagt Win­fried Batz­ke, Ge­schäfts­füh­rer des dvi. „Wir hof­fen, dass wir den nun be­gon­ne­nen Dia­log in den nächs­ten Jah­ren wei­ter ziel­füh­rend fort­set­zen kön­nen.“

Im Rah­men der Ver­an­stal­tung „Fu­ture Re­sources 2017 – Ver­pa­ckung ist Roh­stoff“ hat­ten dvi und In­ter­seroh dazu ein­ge­la­den, ge­mein­sam mit nam­haf­ten Re­fe­ren­ten, wie Gun­da Ra­chut (Vor­stand Stif­tung Zen­tra­le Stel­le Ver­pa­ckungs­re­gis­ter), Pe­ter Hey­dasch (Ma­te­rial­ex­per­te Dow Eu­ro­pe Gmb­H) so­wie Ste­fan Dierks (Head of CR Pro­duct & Stra­t­egy Tchi­bo Gmb­H), die Not­wen­dig­keit ei­ner op­ti­ma­len öko­no­mi­schen wie öko­lo­gi­schen Nut­zung von Ver­pa­ckun­gen in ge­schlos­se­nen Kreis­läu­fen zu dis­ku­tie­ren. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen rund um die Ver­an­stal­tung sind un­ter ww­w.­fu­tu­re-re­sources.­de zu fin­den.

Einen nicht un­er­heb­li­chen An­teil an der von den Teil­neh­mern mehr­heit­lich als ge­lun­gen emp­fun­de­nen Dis­kus­si­on hat­te der Er­öff­nungs­spre­cher, Tho­mas Rau (RAU Ar­chi­tects und Turn too) aus den Nie­der­lan­den. Sei­ne The­se „Al­les ist end­lich, Kon­se­quen­zen sind dau­er­haft“ er­läu­ter­te er qua Pro­fes­si­on zwar über­wie­gend an Bei­spie­len aus der Ar­chi­tek­tur, doch es war durch­aus mög­lich, sei­ne mah­nen­den Wor­te auf an­de­re Sek­to­ren zu über­tra­gen. Die von RAU ent­wi­ckel­te Ma­das­ter-I­dee (ww­w.­ma­das­ter.­com) birgt je­den­falls viel Po­ten­zi­al, auch auf an­de­re Kreis­l­auf­wirt­schafts­mo­del­le an­ge­wen­det zu wer­den.

Initiative zum Kampf gegen Vermüllung der Meere

Die Un­ter­neh­men Bo­rea­lis und SYS­TE­MIQ ge­ben ge­mein­sam mit ih­ren Part­nern, der nor­we­gi­schen Re­gie­rung, NOVA Che­mi­cals, Bo­rou­ge und Veo­lia, den Bei­tritt von Nest­lé als neu­en stra­te­gi­schen Part­ner von Pro­jekt STOP („­Stop ...

Neues Mitglied der Geschäftsleitung

An­dre­as Reins­ha­gen ist seit 1. Ja­nu­ar 2019 neu­er Head of Pro­duc­ti­on & Ma­nu­fac­tu­ring und Mit­glied der Ge­schäfts­lei­tung der STI Group. Er war zu­letzt als Se­ni­or Ex­per­te in den Be­rei­chen Kon­sum­gü­ter, ...

INTERNATIONAL CHANNEL

Reduced glue consumption in the Paper Sack Production with Digital Pasting

Packaging specialist dy-pack has reduced its glue consumption in paper valve sack production by up to 30 percent with the digital glue application system from Windmöller & Hölscher. Digital Pasting ...

International Channel ...


Laserkennzeichnung: White Paper von REA JET

Bei der in­dus­tri­el­len Be­schrif­tung von Pro­duk­ten und Ver­pa­ckun­gen hat sich ne­ben der Kenn­zeich­nung mit Tin­te auch die Mar­kie­rung per La­ser eta­bliert. Wäh­rend Tin­te die Ober­flä­che kaum be­ein­flusst, ver­än­dert der La­ser ...

Windeln in individualisierten Verpackungen

Als Her­stel­ler von Hy­gie­ne­ar­ti­keln für Klein­kin­der und Er­wach­se­ne will das Un­ter­neh­men On­tex (Bel­gien) durch In­no­va­tio­nen Mehr­wer­te und eine kla­re Dif­fe­ren­zie­rung am Point of Purcha­se schaf­fen. Ge­mein­sam mit Thimm wur­de da­für ...

Atlantic Zeiser neues Unternehmen in der Coesia Gruppe

Die Coe­sia Grup­pe ist ein welt­weit ope­rie­ren­der Fir­men­ver­bund aus 21 in­no­va­ti­ons­ori­en­tier­ten In­dus­trie- und Ver­pa­ckungs­un­ter­neh­men mit Haupt­sitz in Bo­lo­gna. Im Sep­tem­ber 2018 hat Coe­sia die in der ers­ten Jah­res­hälf­te an­ge­kün­dig­te Ak­qui­si­ti­on ...

Individualisierung ab Losgröße 1

Die rlc | packa­ging group be­tei­ligt sich am PCD-Con­gress für Lu­xus­ver­pa­ckun­gen und -ver­ede­lun­gen in Pa­ris, um ihre in­no­va­ti­ven Ver­pa­ckungs­kon­zep­te im Be­au­ty- und Pres­ti­ge­be­reich vor­zu­stel­len. In­di­vi­dua­li­sie­rungs­lö­sun­gen und In­li­ne-Ver­ede­lungs­tech­no­lo­gi­en wie „La­ser Gloss“ ...

Fleischkäse-Backformen aus Frischfaserkarton

Mit le­bens­mit­te­lech­ten und leicht zu ent­sor­gen­den For­men aus Frisch­fa­ser­kar­ton bie­tet An­ta­lis Ver­pa­ckun­gen eine Al­ter­na­ti­ve zu den sonst oft ge­nutz­ten Back­for­men aus Alu­mi­ni­um. Wur­den die­se bis­lang im Be­reich der großen Vo­lu­mi­na ...

Schnellste Horizontalumreifungsmaschine für Lebensmittelbranche

Ge­ra­de zur je­wei­li­gen Haupt­sai­son muss Obst und Ge­mü­se schnell und zu­ver­läs­sig für den Trans­port vor­be­rei­tet wer­den. Um­rei­fungs­ma­schi­nen von Mos­ca si­chern pa­let­tier­te Kunst­stoff­kis­ten und Kar­tons mit Kunst­stoff­bän­dern für den Trans­port – ...

Digitalisierung in Lebensmitteltechnologie und -verpackung

Am 26. März 2019 ver­an­stal­tet das Fraun­ho­fer IVV in Frei­sing ge­mein­sam mit der IVLV den ein­tä­gi­gen Work­shop in Frei­sing. Be­trie­be der Le­bens­mit­tel­in­dus­trie sind heu­te be­son­ders ge­for­dert, qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Pro­duk­te zu ...

Attraktivität im Frische-Segment

Die Süd­pack Ver­pa­ckun­gen GmbH & Co. KG bie­tet mit ih­rem Skin-Sor­ti­ment für Fleisch­pro­duk­te oder Fisch in Kühl- oder Tief­kühl­re­ga­len auf­ein­an­der an­ge­pass­te Ober- und Un­ter­fo­li­en für einen an­spre­chen­den Auf­tritt am Point-of-Sa­le. ...

Analogie von Inhalt und Verpackung

Im­mer mehr Pro­du­zen­ten und Lie­fe­ran­ten von Na­tur- und Bio-Pro­duk­ten ent­de­cken die Nass­kle­be­rol­len von Schü­mann (Stadt­al­len­dor­f) als Ver­schluss­mit­tel für ihre Kar­to­na­gen. Die um­welt­freund­li­chen Pa­ket­kle­be­bän­der aus Pa­pier und Kar­tof­fel­stär­ke er­mög­li­chen es, das ...

Schubert-Pharma auf der Pharmapack 2019

Auf der Phar­mapack in Pa­ris wird Schu­bert vor­füh­ren, wie un­ter­schied­li­che Pro­zes­se und Funk­tio­nen auch mit Fremd­sys­te­men naht­los in die To­ploa­ding-Ma­schi­nen von Schu­bert in­te­griert wer­den kön­nen. So las­sen sich vie­le Auf­ga­ben ...