VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche



embrace the future – Verpackung als ein highlight-Thema

Drupa 2020 bereit für Ausstelleranmeldungen

11. Mai 2017, von: Susanna Stock

„embrace the future“ – Verpackung als ein highlight-Thema. Die zarten Flügel des Schmetterlings sind Sinnbild für Aufbruch, Veränderung – ein Transformationsprozess, der alle Industrien, jedoch insbesondere die traditionelle Printbranche betrifft.

Quelle: Messe Düsseldorf

Mit ei­ner kla­ren stra­te­gi­schen Aus­rich­tung, ei­ner neu­en Kom­mu­ni­ka­ti­ons­li­nie und zu­kunfts­wei­sen­den High­light-The­men lädt die dru­pa 2020 die Aus­stel­ler aus al­ler Welt ein, vom 16. bis 26. Juni 2020 in Düs­sel­dorf ihre In­no­va­tio­nen zu prä­sen­tie­ren. Die On­li­ne­re­gis­trie­rung für Aus­stel­ler kann ab so­fort un­ter ww­w.­dru­pa.­com er­fol­gen. An­mel­de­schluss ist der 31. Ok­to­ber 2018.

Mit ei­ner emo­tio­na­len Wei­ter­ent­wick­lung des er­folg­rei­chen Key Vi­suals der dru­pa 2016 wird die Bran­che auf die Ver­an­stal­tung 2020 mit dem Slo­gan „em­brace the fu­ture“ und dem Bild­mo­tiv ei­nes Ge­sich­ters um­rah­men­den Schmet­ter­lings ein­ge­stimmt.

Das Ge­stal­tungs­kon­zept, rea­li­siert von der Agen­tur Nie­haus Knüwer and fri­ends, greift den enor­men Wan­del auf, den die Bran­che er­lebt hat. Sa­bi­ne Gel­der­mann, Di­rec­tor der dru­pa und Glo­bal Head Print Tech­no­lo­gies bei der Mes­se Düs­sel­dorf, ver­weist auf die edle An­mu­tung und hap­ti­schen Ef­fek­te des Key Vi­suals: „Die zar­ten Flü­gel des Schmet­ter­lings sind Sinn­bild für Auf­bruch, Ver­än­de­rung – ein Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess, der alle In­dus­tri­en, je­doch ins­be­son­de­re die tra­di­tio­nel­le Print­bran­che be­trifft, je­des Un­ter­neh­men, je­des In­di­vi­du­um. Dies geht ein­her mit Um­den­ken, An­pas­sung an neue Pro­zes­se und dem Er­schlie­ßen von neu­en Ge­schäfts­mo­del­len – ei­nem Wan­del, der in den Köp­fen statt­fin­det. Die un­ter­schied­li­chen In­di­vi­du­en ste­hen im Zen­trum der neu­en Mar­ke­ting­kam­pa­gne und un­ter­strei­chen ei­ner­seits die In­ter­na­tio­na­li­tät der dru­pa, ver­deut­li­chen an­de­rer­seits, dass Mes­sen für Emo­tio­na­li­tät und Er­leb­nis ste­hen und last but not least „peo­ple busi­ness“ sind.

Die dru­pa 2020 soll nach dem Wil­len der Va­r­an­stal­ter an den Er­folg von 2016 an­knüp­fen. Die Neu­po­si­tio­nie­rung und die Fo­kus­sie­rung auf Zu­kunfts­the­men mit großem Wachs­tumspo­ten­zi­al wird die dru­pa 2020 kon­se­quent fort­schrei­ben. Das An­ge­botspro­fil der Mes­se sorgt für kla­re Struk­tur und um­fasst die Pro­dukt­grup­pen

  1. Pre­press / Print
  2. Pre­me­dia /Mul­tichan­nel
  3. Post press / Con­ver­ting / Packa­ging
  4. Fu­ture Tech­no­lo­gies
  5. Ma­te­ri­als
  6. Equip­ment / Ser­vices / In­fra­struc­ture

Highlight-Themen: Packaging Production, Functional Printing, 3D Printing, Industrial Printing

Vor dem Hin­ter­grund in­ter­na­tio­nal wach­sen­der Ab­satz­märk­te und stei­gen­der An­for­de­run­gen der In­dus­tri­en und Mar­ken­ar­tik­ler ist Packa­ging Pro­duc­ti­on zur dru­pa 2020 er­neut ei­nes der High­light-The­men. Die tech­no­lo­gi­schen Ent­wick­lun­gen im Be­reich Ver­pa­ckung und Eti­ket­tie­rung er­mög­li­chen wei­te­re In­no­va­tio­nen bei Cu­sto­mi­zing und Per­so­na­li­sie­rung, dazu ge­win­nen Smart und In­tel­li­gent Packa­ging, Ver­pa­ckungs­-­De­sign und Ver­ede­lun­gen an Be­deu­tung und ver­än­dern die Bran­che. Wer die­sen Wett­be­werb er­folg­reich mit­ge­stal­ten will, be­nö­tigt Kom­pe­tenz im Um­gang mit neu­en Tech­no­lo­gi­en, die zur dru­pa 2020 an den Stän­den zahl­rei­cher Aus­stel­ler im Fo­kus ste­hen wer­den.

Dem The­ma Ver­pa­ckung wird auch 2020 wie­der durch einen „Touch­point Packa­ging“ eine be­son­de­re Be­deu­tung bei­ge­mes­sen. Die­ses Son­der­fo­rum, das zur dru­pa 2016 ihre Pre­mie­re er­leb­te, wird er­neut in en­ger Zu­sam­men­ar­beit mit dem Ver­band von Mar­ken- und Ver­pa­ckungs­de­si­gnern „Eu­ro­pean Packa­ging De­sign As­so­cia­ti­on“ (ep­da), kon­zi­piert und durch­ge­führt.

Dar­ge­stellt wird das ge­sam­te Spek­trum der Ver­pa­ckungs­pro­duk­ti­on – aus­ge­hend von der Mar­ke, über Ma­te­ria­li­en, De­sign, Druck bis hin zur Ver­ede­lung und Ver­kauf. Durch das Zu­sam­men­spiel al­ler be­tei­lig­ten Pro­fes­sio­nen – sei­en es Mar­ken­ar­tik­ler, De­si­gner, Ma­te­ri­al­her­stel­ler oder Un­ter­neh­men der Druck- und Ver­ede­lungs­in­dus­trie – will das Fo­rum zu ei­nem be­son­de­ren Ort der In­spi­ra­ti­on wer­den, an dem Lö­sungs­an­sät­ze als Ant­wort auf re­le­van­te Fra­ge­stel­lun­gen zu­künf­ti­ger Ent­wick­lun­gen prä­sen­tiert wer­den. Wei­te­re High­light-The­men der dru­pa 2020 sind u.a. Func­tio­nal Prin­ting, 3D Prin­ting und In­dus­tri­al Prin­ting.

Die dru­pa 2020 wird sämt­li­che tech­ni­sche Ver­fah­ren für die glo­ba­le Druck- und Me­dien­bran­che so­wie für die Ver­pa­ckungs­in­dus­trie prä­sen­tie­ren. Wer­ner Matt­hi­as Dorn­scheidt, Vor­sit­zen­der Ge­schäfts­füh­rung der Mes­se Düs­sel­dorf, ist ganz si­cher: „Mit den In­no­va­tio­nen der in­ter­na­tio­na­len Aus­stel­ler so­wie dem um­fang­rei­chen Rah­men­pro­gramm wird die dru­pa 2020 ent­schei­den­de Im­pul­se set­zen. Sie in­spi­riert die Märk­te und ver­ti­ka­le In­dus­tri­en und sie bie­tet her­vor­ra­gen­de Ver­net­zungs­mög­lich­kei­ten, Chan­cen und Ide­en für ex­zel­len­te Ge­schäf­te. Die dru­pa stellt die In­no­va­ti­ons­kraft der Bran­che in den Mit­tel­punkt, gibt mit Hil­fe der High­light-The­men Zu­kunfts­tech­no­lo­gi­en be­son­de­re Platt­for­men und schafft im um­fang­rei­chen Rah­men­pro­gramm – u.a. den Touch­points, dem dru­pa cube und dem dip – Fo­ren für Wis­sen­strans­fer und Dia­log. Kei­ne an­de­re Ver­an­stal­tung hat die­se Re­le­vanz für die ge­sam­te Bran­che.“

Verpackungstechnik ist kein Bosch-Kerngeschäft

Bosch hat be­schlos­sen, die Be­rei­che Phar­ma und Food des Ge­schäfts­be­reichs Packa­ging Tech­no­lo­gy (PA) aus­zu­glie­dern und einen Käu­fer zu su­chen, der das Ge­schäft mit Ver­pa­ckungs­ma­schi­nen über­neh­men und wei­ter­füh­ren soll. Be­grün­dung ist, ...

Insolvenz Zanders GmbH

Nach dem An­trag der Ge­schäfts­führung der Fir­ma Zan­ders GmbH auf Eröff­nung ei­nes In­sol­venz­ver­fah­rens hat­te das Amts­ge­richt Köln am 22.06.2018 Rechts­an­walt Dr. Marc d'A­voi­ne zu­nächst zum Gut­ach­ter und nach­fol­gend zum vor­läu­fi­gen ...

INTERNATIONAL CHANNEL

Weener Plastics’ attractive spray cap for new Nivea deodorant packaging

Weener Plastics (WP) was chosen to design, develop and manufacture the new twist-lock spray cap, including development and manufacturing of the tooling for new Nivea dedorant packaging. In the body ...

International Channel ...


drupa touchpoint packaging 2020

Die dru­pa hat ihre Part­ner be­kannt ge­ge­ben, die im Stee­ring Com­mit­tee für den touch­point packa­ging 2020 ver­tre­ten sind. Nach der er­folg­rei­chen Pre­mie­re zur dru­pa 2016 wird der touch­point packa­ging er­neut ...

Insolvenz Zanders GmbH

Nach dem An­trag der Ge­schäfts­führung der Fir­ma Zan­ders GmbH auf Eröff­nung ei­nes In­sol­venz­ver­fah­rens hat­te das Amts­ge­richt Köln am 22.06.2018 Rechts­an­walt Dr. Marc d'A­voi­ne zu­nächst zum Gut­ach­ter und nach­fol­gend zum vor­läu­fi­gen ...

Flexible Funktion: Diorshow Pump’N’Volume Mascara-Flakon

Die Kos­me­tikspar­te von Chris­ti­an Dior nutzt für sei­ne neue Diors­how Pump’N’Vo­lu­me Mas­ca­ra ein ther­mo­plas­ti­sches Elas­to­mer von Krai­burg TPE. Die wei­che Kom­po­nen­te des Mas­ca­ra-Fla­kons er­mög­licht eine op­ti­ma­le Auf­la­dung der Bürs­te mit ...

Insolventer Papierhersteller ist saniert

Die schles­wig-hol­stei­ni­sche Pa­pier­fa­brik Feld­mu­eh­le Ue­ter­sen GmbH wur­de mit Wir­kung zum 15. Juni 2018 sa­nie­rend auf eine Toch­ter­ge­sell­schaft der Ber­li­ner Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft Kai­ros In­dus­tries AG über­tra­gen und seit­dem von die­ser voll­um­fäng­lich fort­ge­führt. ...

Borealis weiht EUR 15 Millionen-Investitionsprojekt mtm plastics GmbH ein

Bo­rea­lis, Her­stel­ler von Po­ly­o­le­fi­nen, Ba­si­sche­mi­ka­li­en und Pflan­zen­nähr­stof­fen, gibt die Ein­wei­hung des In­ves­ti­ti­ons­pro­jekts bei dem Toch­ter­un­ter­neh­men mtm pla­stics GmbH be­kannt. Mit 15 Mil­lio­nen Euro be­zif­fert das Un­ter­neh­men die Höhe der In­ves­ti­ti­on. ...

Wissenschaftliche Grundlage für recyclingfreundliches Verpackungsdesign

Mit ei­ner neu­en, wis­sen­schaft­lich fun­dier­ten Be­wer­tungs­me­tho­de kön­nen Un­ter­neh­men aus Han­del und In­dus­trie ab so­fort her­aus­fin­den, wie gut sich eine Ver­pa­ckung re­cy­celn lässt. Ent­wi­ckelt wur­de die Sys­te­ma­tik vom Köl­ner Um­welt­dienst­leis­ter In­ter­seroh ...

Zanders zeigt Kartonqualitäten für Luxusverpackungen 

Ver­pa­ckun­gen für High-En­d- und Lu­xus­pro­duk­te müs­sen de­ren Qua­li­tät au­then­tisch ver­kör­pern. Auf Packa­ging Pre­miè­re in Mai­land zeig­te Zan­ders Mit­te Mai zu­sam­men mit Fra­tel­li Rot­ta das ak­tu­el­le Port­fo­lio an Ver­pa­ckungs­kar­to­na­gen für das ...

Philip Bautil leitet Region Central Europe

DS Smith hat die Län­der Bel­gi­en, Deutsch­land, Lu­xem­burg, die Nie­der­lan­de so­wie die Schweiz zur der Re­gi­on Cen­tral Eu­ro­pe zu­sam­men­ge­fasst. Ge­führt wird die­se Re­gi­on nun von dem Bel­gier Phi­lip Bau­til. Phi­lip ...

Marbach startet Joint Venture in China

Be­reits Ende 2017 hat Mar­bach mit dem chi­ne­si­schen Her­stel­ler von Ma­schi­nen und An­la­gen für die Ver­pa­ckungs­in­dus­trie Mas­ter­work (MK) einen Joint Ven­ture Ver­trag un­ter­zeich­net. Die Pro­duk­ti­on im Werk in Tianjin soll ...

Beumer mit Abfüllmaschine auf der Achema

Kom­plett­li­ni­en zum Ab­fül­len, Pa­let­tie­ren und Ver­pa­cken bie­tet die Beu­mer Group spe­zi­ell für Pro­du­zen­ten in Phar­ma- und Che­mie-Sek­tor. Aus die­sen Li­ni­en wird auf der Ache­ma 2018 die Ab­füll­ma­schi­ne fill­pac FFS als ...