VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche


Mit Rekord-Investitionen auf Zukunftskurs

Thimm Gruppe investiert

17. Mai 2017

Die Unternehmenszentrale der Thimm Gruppe in Northeim, Niedersachsen.

Quelle: Thimm Group

In ei­nem von In­ves­ti­tio­nen ge­präg­ten Ge­schäfts­jahr 2016 er­ziel­te die Thimm Grup­pe ein mo­de­ra­tes Wachs­tum und er­höh­te ih­ren Um­satz um 1,8 Pro­zent auf 568 Mio. Euro. Ins­ge­samt in­ves­tier­te das Un­ter­neh­men 62 Mio. Euro. Das ope­ra­ti­ve Er­geb­nis EBIT­DAR lag bei 52 Mio. Euro und 9,2 Pro­zent vom Um­satz. Das ent­spricht ei­ner Stei­ge­rung um 4,0 Pro­zent ver­gli­chen mit dem Vor­jahr. Die Ei­gen­ka­pi­tal­quo­te zeig­te sich mit 42,2 Pro­zent nach wie vor so­li­de (Vor­jahr: 43,2 Pro­zent). Die An­zahl der Mit­ar­bei­ter lag auf Vor­jahr­s­ni­veau: Zum 31.12.2016 be­schäf­tig­te die Thimm Grup­pe 3.067 Mit­ar­bei­ter, da­von 124 Aus­zu­bil­den­de in acht Be­ru­fen und ei­nem dua­len Stu­dien­gang.

Neues Wellpappenwerk und digitale Rollenvordrucktechnologie

We­sent­li­cher Be­stand­teil der In­ves­ti­tio­nen ist das neue Well­pap­pen­werk Hol­le­dau in Woln­zach, Bay­ern. Zum Jah­res­be­ginn 2017 wur­de dort die Se­ri­en­pro­duk­ti­on auf­ge­nom­men. Der Stand­ort zählt zu den mo­d­erns­ten Well­pap­pen­wer­ken in Eu­ro­pa. Zu­dem in­ves­tier­te die Thimm Grup­pe in eine di­gi­ta­le Rol­len­vor­druck­ma­schi­ne am Stand­ort in Il­sen­burg. Den Kun­den aus der Well­pap­pen- und Mar­ken­ar­ti­kel­in­dus­trie er­öff­net die­se Tech­no­lo­gie viel­fäl­ti­ge Mög­lich­kei­ten für die Be­dru­ckung von Ver­pa­ckun­gen und Dis­plays für den Point of Sale.

Dar­über hin­aus bau­te die Thimm Grup­pe die im Vor­jahr er­öff­ne­ten Ver­pa­ckungs­wer­ke zur Her­stel­lung von Mul­ti­ma­te­rial- und Spe­zi­al­ver­pa­ckun­gen in Ger­mers­heim und Pue­bla (Me­xi­ko) wei­ter aus. Die be­ste­hen­den Stand­orte wur­den durch Flä­che­n­er­wei­te­run­gen, neue Ver­ar­bei­tungs­ma­schi­nen und die Op­ti­mie­rung von Pro­zes­sen und Maß­nah­men zur Ef­fi­zi­enz­stei­ge­rung eben­falls wei­ter ent­wi­ckelt und mo­der­ni­siert. Ins­ge­samt in­ves­tier­te das Un­ter­neh­men in den letz­ten fünf Jah­ren knapp 180 Mio. Euro.

Wirtschaftliche Entwicklung auf allgemeinem Konjunkturniveau

„Mit ei­nem Um­satz­wachs­tum von 1,8 Pro­zent konn­ten wir im Ver­gleich zur Well­pap­pen-­Bran­che (1,0 Pro­zent) wie­der über dem Durch­schnitt wach­sen. Ins­ge­samt ha­ben wir uns ana­log zur kon­junk­tu­rel­len Ge­samt­la­ge in Deutsch­land und der EU ent­wi­ckelt“, fasst Ma­thi­as Schliep, Vor­sit­zen­der der Ge­schäfts­füh­rung Thimm Grup­pe, die Ent­wick­lung im Ge­schäfts­jahr 2016 zu­sam­men. „Vor dem Hin­ter­grund un­se­res um­fas­sen­den In­ves­ti­ti­ons­pa­kets und ei­nes kom­ple­xen Wett­be­werb­sum­fel­des ist das Er­geb­nis für uns zu­frie­den­stel­lend, liegt aber noch hin­ter den ehr­gei­zi­gen Er­war­tun­gen zu­rück. Nach wie vor ist es un­ser Ziel, den pro­zen­tua­len ope­ra­ti­ven Ge­winn lang­fris­tig in zwei­stel­li­ger Höhe zu eta­blie­ren.“

Ausblick: Agil handeln, Veränderungen nutzen

Für das lau­fen­de Jahr plant die Thimm Grup­pe ein Um­satz­wachs­tum um mehr als fünf Pro­zent auf rund 600 Mio. Euro. Ba­sis da­für sind die sta­bi­len Pro­gno­sen aus Wirt­schaft und Bran­che ge­paart mit den zu er­war­ten­den er­folg­rei­chen Ef­fek­ten aus In­ves­ti­tio­nen und Or­ga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung. Ins­be­son­de­re die zu­sätz­li­chen Ka­pa­zi­tä­ten durch das neue Werk Hol­le­dau und neue Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gi­en wie die Di­gi­tal­druck­an­la­ge sol­len sich da­bei po­si­tiv aus­wir­ken. Al­ler­dings ist da­von aus­zu­ge­hen, dass in die­sem Jahr ins­be­son­de­re die ak­tu­el­len Preis­er­hö­hun­gen für Well­pap­pen­roh­pa­pie­re das Er­geb­nis be­las­ten wer­den. Das Un­ter­neh­men geht da­her von ei­nem ope­ra­ti­ven Er­geb­nis auf Vor­jah­res­ni­veau aus.

Schliep: „Nach ei­ni­gen Jah­ren mit über­durch­schnitt­li­chen In­ves­ti­tio­nen, star­kem Wachs­tum so­wie der Fort­füh­rung ver­schie­de­ner Op­ti­mie­rungs­pro­jek­te wer­den wir uns 2017 dar­auf kon­zen­trie­ren, die­se Maß­nah­men vollends zum Tra­gen zu brin­gen. Mit dem Ziel, das Un­ter­neh­men kon­ti­nu­ier­lich wei­ter­zu­ent­wi­ckeln, wer­den wir agil han­deln, uns dy­na­misch an­pas­sen und die sich bie­ten­den Po­ten­zia­le grup­pen­über­grei­fend bes­ser aus­schöp­fen. Das heißt vor al­lem, of­fen für Ver­än­de­run­gen und neue Tech­no­lo­gi­en zu sein. So schaf­fen wir ein nach­hal­ti­ges Fun­da­ment, um wei­ter­hin als er­folg­rei­ches Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men am Markt zu agie­ren.“

Die T­himm Grup­pe ist Lö­sungs­an­bie­ter für Ver­pa­ckung und Dis­tri­bu­ti­on von Wa­ren. Das Lö­sungs­port­fo­lio um­fasst Trans­por­t- und Ver­kaufs­ver­pa­ckun­gen aus Well­pap­pe, Ver­kaufsauf­stel­ler (Dis­plays), Ver­pa­ckungs­sys­te­me aus ver­schie­de­nen Ma­te­ri­al­kom­bi­na­tio­nen so­wie Druck­pro­duk­te für die in­dus­tri­el­le Wei­ter­ver­ar­bei­tung. Das 1949 ge­grün­de­te Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men be­schäf­tigt mehr als 3.000 Mit­ar­bei­ter an 20 Stand­orten in Deutsch­land, Tsche­chi­en, Ru­mä­ni­en, Po­len, Frank­reich und Me­xi­ko und er­wirt­schaf­tet einen Jah­res­um­satz von 568 Mil­lio­nen Euro.

O-I investiert 1.8 Millionen in Werk Holzminden

Die Owens-Il­li­nois (O-I) Glas­hüt­te im nie­der­säch­si­schen Holz­min­den pro­du­ziert Glas­ver­pa­ckun­gen für Spi­ri­tuo­sen­her­stel­ler, wur­de nun tech­nisch Mo­der­ni­siert und mit ei­ner In­ves­ti­ti­on von 1,8 Mil­lio­nen Euro wei­ter aus­ge­baut. Die tech­ni­schen Neue­run­gen stell­te O-I ...

tesla-Heißleimventile: Erste Ergebnisse aus Pilotprojekt

Im Fe­bru­ar 2016 nahm die BayPack GmbH mit Sitz in Stet­ten im Un­te­r­all­gäu im Rah­men ei­ner Pi­lo­tin­stal­la­ti­on als welt­weit ers­ter Ver­pa­ckungs­her­stel­ler die da­mals neu­en elek­tro­ma­gne­ti­schen Heiß­leim­ven­ti­le der tes­la-Fa­mi­lie von Bau­mer ...

INTERNATIONAL CHANNEL

DIGILINE Blister for print efficiency and cost economy

In the blister lid foil printing segment the number and duration of changeovers are becoming ever more critical cost factors – especially against the backdrop of continuously shrinking production runs. ...

International Channel ...


Bizerba Studie zu Verbraucherverhalten bei frischen Lebensmitteln

Eine Um­fra­ge zum Ver­brau­cher­ver­hal­ten rund um das The­ma fri­sche Le­bens­mit­tel er­gab: Deut­sche ge­ben im Durch­schnitt we­ni­ger Geld für fri­sche Le­bens­mit­tel aus als Fran­zo­sen, ver­zeh­ren aber mehr da­von als ihre Nach­barn. ...

Thimm eröffnet modernes Wellpappenwerk.

Am 15. und 16. Sep­tem­ber wur­de das neue Well­pap­pen-Werk in Wolz­nach (Bay­ern) von Thimm in An­we­sen­heit von Kun­den, Mit­ar­bei­tern, An­woh­nern, Lo­kal­po­li­ti­kern so­wie der stell­ver­tre­ten­den Mi­nis­ter­prä­si­den­tin und Bay­ri­schen Wirt­schafts­mi­nis­te­rin Ilse Aig­ner ...

Marktentwicklung und Prognosen der Faltschachtelindustrie

An­fang Sep­tem­ber stell­te die FFI auf ih­rer jähr­li­chen Pres­se­kon­fe­renz die Si­tua­ti­on und die Aus­sich­ten der Falt­schach­tel­bran­che vor. Mit ei­nem Pro­duk­ti­ons­vo­lu­men in Höhe von 842.313 Ton­nen ging der Ab­satz der deut­schen ...

Greiner Packaging übernimmt verbleibende Anteile an türkischem Joint Venture

Grei­ner Packa­ging stockt die An­tei­le an dem Istan­bu­ler Un­ter­neh­men Te­knik Plas­tik Grei­ner Am­ba­laj von bis­her 51 Pro­zent auf 100 Pro­zent auf. Mit der gänz­li­chen Ü­ber­nah­me des tür­ki­schen Ver­pa­ckungs­un­ter­neh­mens für Mol­ke­rei­pro­duk­te ...

3D Animation für Schwarzkopf Professional

Für neue Pro­duk­te des OSiS+ Ses­si­on La­bel von Schwarz­kopf Pro­fes­sio­nal hat DS Smith eine Pre­sen­ter Box mit in­te­grier­tem Len­ti­ku­lar­druck ent­wor­fen. Beim öff­nen der Box, die ein Pu­der-Spray bein­hal­tet, be­wirkt die ...

Glück gehabt: die Gewinner des Deutschen Verpackungspreis 2017

Knapp 200 Ein­rei­chun­gen aus zwölf Na­tio­nen ha­ben sich für den Deut­schen Ver­pa­ckungs­preis 2017 be­wor­ben. Nun hat die un­ab­hän­gi­ge Jury aus Fach­ver­bän­den, Un­ter­neh­men, Han­del und For­schung 34 Lö­sun­gen rund um die ...

Etiketten aus Steinpapier

Die Fir­ma Eti­ket Schil­ler teil­te mit, nun auch Eti­ket­ten aus Stein­pa­pier an­zu­bie­ten. Das Ma­te­ri­al eig­ne sich ins­be­son­de­re für Pro­duk­te aus der Kos­me­ti­k-, Ge­trän­ke-, Fein­kost-, Bio- und Le­bens­mit­tel­bran­che. Haupt­säch­lich be­steht das ...

Blickdichte und migrations-sichere Etiketten

Für blick­dich­te Eti­ket­ten war der Markt, laut Her­ma, bis­lang be­grenzt: Ent­we­der war die Aus­wahl an ent­spre­chend ein­ge­färb­ten Eti­ket­ten­ma­te­ria­li­en sehr klein oder ein ein­ge­färb­ter Kleb­stoff war er­for­der­lich. Die­se aber kön­nen in ...

Zanpack touch in Lürzer's Archive

Die in­ter­na­tio­nal be­setz­te Jury des Fach­ma­ga­zins Lür­zer’s Ar­chi­ve hat ihre Wahl ge­trof­fen: Zan­ders ge­hört mit sei­nem Par­füm-Packa­ging-Mus­ter Zan­pack touch zu den „200 Best Packa­ging De­sign world­wi­de 2017/2018“. Das Spe­ci­al er­scheint ...

Schweizer rlc Betriebe sollen FFI Mitgliedschaft erhalten

Die rlc packa­ging group mit Sitz in Han­no­ver mel­det ihre bei­den schwei­ze­ri­schen Lim­mat­druck Zei­ler Pro­duk­ti­ons­stät­ten in Kö­niz und Sprei­ten­bach zur FFI Mit­glied­schaft an. Da­mit ist die Un­ter­neh­mens­grup­pe nun mit sechs ...