VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche



Visionäre Verpackungslösungen antizipieren und gestalten

drupa touchpoint packaging 2020

28. Juni 2018, von: Susanna Stock

Quelle: Messe Düsseldorf / C.Tillmann

Die dru­pa hat ihre Part­ner be­kannt ge­ge­ben, die im Stee­ring Com­mit­tee für den touch­point packa­ging 2020 ver­tre­ten sind. Nach der er­folg­rei­chen Pre­mie­re zur dru­pa 2016 wird der touch­point packa­ging er­neut ein Son­der­fo­rum für Mar­ken­ar­ti­kel­un­ter­neh­men und In­dus­trie­part­ner für in­no­va­ti­ve Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen. Die teil­neh­men­den Un­ter­neh­men de­cken da­bei die ge­sam­te Band­brei­te der Pro­zess­ket­te ab: Agfa, BOBST, Da­no­ne, ESKO, Hei­del­berg, HP In­di­go, Kurz, Nest­lé und Sieg­werk.

Alle Pro­jekt­be­tei­lig­ten des dru­pa touch­point packa­ging 2020, Her­stel­ler aus dem Druck- und Ver­ede­lungs­be­reich und in­ter­na­tio­na­le Mar­ken wer­den in en­ger Zu­sam­men­ar­beit mit Ver­pa­ckungs­de­si­gnern und Stu­den­ten in­no­va­ti­ve Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen rea­li­sie­ren.

Das Stee­ring Com­mit­tee wird den Ein­fluss welt­wei­ter Me­ga­trends auf die Ver­pa­ckungs­pro­duk­ti­on be­leuch­ten. Auf der dru­pa wer­den be­ein­dru­cken­de Lö­sun­gen vor­ge­stellt wer­den, wel­che in ge­mein­sa­men Pro­jek­ten der Part­ner kon­zi­piert wer­den - von neu­en Sub­stra­ten und in­di­vi­dua­li­sier­ten Ver­pa­ckun­gen über Nach­hal­tig­keit bis zu smart und in­tel­li­gent packa­ging. Der touch­point packa­ging wird den Fo­kus nicht auf be­reits exis­tie­ren­de Lö­sun­gen le­gen, son­dern in­spi­rie­ren­de neue An­wen­dun­gen prä­sen­tie­ren. Viel­mehr geht es dar­um, Her­aus­for­de­run­gen für Mar­ken­ar­tik­ler zu iden­ti­fi­zie­ren und rich­tungs­wei­sen­de Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen dar­aus ab­zu­lei­ten. Alle Mit­glie­der ar­bei­ten be­reits heu­te mit in­no­va­ti­ven und vi­sio­nären Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen und le­gen einen be­son­de­ren Wert auf Nach­hal­tig­keit und so­zia­le Ver­ant­wor­tung.

BOBST zeigt sich „stolz dar­auf, als Part­ner der dru­pa, Druck­dienst­leis­tern, Ver­ed­lern und Mar­ken­un­ter­neh­men die Zu­kunft der Ver­pa­ckung über ver­schie­dens­te An­wen­dun­gen hin­weg vom De­sign bis zum Fi­nis­hing zu prä­sen­tie­ren.“ Auch HP In­di­go ist über­zeugt: „In­no­va­ti­ve Druck­tech­no­lo­gi­en ha­ben das Po­ten­zi­al Kun­den zu in­for­mie­ren, neue Ide­en zu trans­por­tie­ren und Kam­pa­gnen zu un­ter­stüt­zen. Die Ver­pa­ckung de­fi­niert die Be­zie­hung zwi­schen Mar­ke und Kun­den.“

Laut Esko ist „be­reits heu­te der Ver­pa­ckungs­pro­duk­ti­ons­pro­zess ver­netzt, di­gi­ta­li­siert und au­to­ma­ti­siert und der touch­point packa­ging wird auf­zei­gen, wie Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen ent­lang der ge­sam­ten Pro­zess­ket­te die­se ef­fek­tiv un­ter­stüt­zen und ver­net­zen.“ Als Ent­wick­ler von in­no­va­ti­ven, in­tel­li­gen­ten Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen er­gänzt Agfa, dass „der touch­point packa­ging Mar­ken­un­ter­neh­men er­mög­li­chen wird, Ef­fi­zi­enz und Pro­dukt­si­cher­heit zu stei­gern und gleich­zei­tig neue Po­ten­zia­le zu er­schlie­ßen.“

Hei­del­berg dem Ko­mi­tee bei­ge­tre­ten, um „Zu­kunfts­vi­sio­nen vor dem Hin­ter­grund der neu­en Her­aus­for­de­run­gen des Mark­tes auf­zu­zei­gen“. Als welt­weit füh­ren­der An­bie­ter von Druck­far­ben für Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen un­ter­streicht Sieg­werk, dass die Zu­sam­men­ar­beit al­ler Pro­jekt­be­tei­lig­ten „viel­ver­spre­chen­de Trends und Vi­sio­nen für die Ver­pa­ckung von Mor­gen her­vor­brin­gen wird, die An­for­de­run­gen an Ver­pa­ckung in ei­ner schnell­le­bi­gen Welt er­fül­len.“

Für Kurz, den Spe­zia­lis­ten für Heiß­prä­ge- und Be­schich­tungs­tech­no­lo­gie, gilt Ver­pa­ckungs­de­sign „schon im­mer als das ver­bin­den­de Ele­ment, und de­ko­ra­ti­ve und funk­tio­nel­le Ober­flä­chen­ver­ede­lung als sinn­li­cher Kon­takt­punkt zwi­schen Pro­dukt und Ver­brau­cher, zwi­schen Tech­nik und Äs­the­tik, zwi­schen Her­stel­lung und Mar­ke­ting, und zwi­schen Schutz und De­kor. Kurz: als das Fens­ter zur See­le des Pro­dukts.“

Glo­bal agie­ren­de Mar­ken­un­ter­neh­men wer­den zu­künf­tig eine noch wich­ti­ge­re Rol­le spie­len. Dazu Nest­lé: „Der touch­point packa­ging bie­tet eine ein­zig­ar­ti­ge Mög­lich­keit, ei­ner­seits nach­hal­ti­ge Lö­sun­gen für die Be­dürf­nis­se un­se­rer Kun­den und an­de­rer­seits die ge­sell­schaft­li­chen Aus­wir­kun­gen von Ver­pa­ckung in ei­nem sich ste­tig wan­deln­den Um­feld vor­zu­stel­len.“ Da­no­ne füg­te hin­zu „das Stee­ring Com­mit­tee mit ei­nem mul­ti­dis­zi­pli­nären Team aus Mar­ken- und Ver­pa­ckungs­ex­per­ten kann dazu bei­tra­gen, die Zu­kunft der Ver­pa­ckung zu ge­stal­ten.“

Kunststoff-Recycling auf dem Vormarsch

Ver­tre­ter des Ge­samt­ver­ban­des Kunst­stoff­ver­ar­bei­ten­de In­dus­trie (GK­V) und der In­dus­trie­ge­werk­schaft Berg­bau, Che­mie, Ener­gie (IG BCE) tra­fen sich am 18. Ok­to­ber 2018 in der Haupt­ver­wal­tung der IG BCE im Rah­men des von ...

Aktive Führungsrolle bei der Entwicklung einer Kreislaufwirtschaft angekündigt

Im Ein­klang mit der Selbst­ver­pflich­tung, ak­tiv auf eine res­sour­cenef­fi­zi­en­te­re Ge­sell­schaft hin­zu­ar­bei­ten, hat Fle­xi­ble Packa­ging Eu­ro­pe (F­PE) die aus­drück­li­che Un­ter­stüt­zung für das von der El­len Ma­cAr­thur Foun­da­ti­on (EM­F) ge­lei­te­te Glo­bal Com­mit­ment ...

INTERNATIONAL CHANNEL

Case study: beumer stretch hood to protect organic products

Davert GmbH specialises in organic foods and stands for the continuous further development of processing methods and careful monitoring of these products, from cultivation to packaging. And this is where ...

International Channel ...