VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche


Forschung & Entwicklung

Millionenförderung für Kompetenzzentrum

Im Frühjahr 2016 fällt der Start­schuss für das neue Kompetenz­zentrum für angewandte Forschung in der Lebensmittel- und Verpackungs­technologie in Kempten. Die gemein­same Ein­richtung der Hochschule Kempten sowie des Fraunhofer-Instituts für Verfahrens­technik und Verpackung IVV soll Partner mittel­ständischer Unter­nehmen der Region und für deren Forschungs- und Entwicklungs­vorhaben rund um die Themen der Lebensmittel- und Verpackungs­technologie sein. Der Freistaat Bayern stellt hierfür ...

Intelligenz in der Verpackung

Verkaufschlager oder Ladenhüter - die Entscheidung fällt meist am Point of Sales. Umso wichtiger ist eine ansprechende Verpackung. Smart Packaging dürfte in den nächsten Jahren das Verpackungsdesign revolutionieren. Bislang sind allerdings nur relativ einfache Funktionen möglich. Forscher der Fraunhofer EMFT arbeiten nun an komplexeren Lösungen, indem sie komplette elektronische Systeme in Folie und Papier integrieren. So beginnt die aktuelle Pressemitteilung ...

Open Innovation kommt Papiererzeugung zu Gute

In einem Beitrag in der aktuellen Ausgabe der PTS-News (2-2011) widmen sich Christoph Sorg, Projektleiter Funktionalisierte Produkte und Dr. Andreas Hofenauer, Abteilungsleiter Funktionalisierte Produkte bei der PTS dem Thema Open Innovation. Open Innovation hat das Ziel, den Innovationsprozess zu optimieren. Die PTS (Papiertechnische Stiftung, München) ist seit 2009 erfolgreich auf der Open Innovation Plattform "NineSigma" als "Solution Provider" aktiv. Aufgrund ...

Schnellmethode für mehr Sicherheit im UV-Druck

Im Projektantrag heißt es dazu: Die sogenannte GMP Verordnung 2023/2006/EG, welche u.a. Stoffübergänge von der Außenbedruckung in das Lebensmittel in allgemeiner Weise unter Bezugnahme auf Artikel 3 der Rahmenverordnung 1935/2004/EG reglementiert, ist die Konsequenz aus der " ITX-Krise". Für die Prüfung des Stoffübergangs von Außenbedruckungen in das Lebensmittel sind bis heute keine praktikablen und allgemein anerkannten Prüfmethoden etabliert. Da es ...

Aktive Folie auf Lackbasis hält Fleisch länger frisch

Neuerdings bieten antimikrobiell aktive Verpackungen eine Möglichkeit, die Qualität und Sicherheit des Produkts über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten. Laut EU-Verordnung 450/2009 können sie die Haltbarkeit eines verpackten Lebensmittels verlängern. Sie dürfen gezielt Bestandteile enthalten, welche Stoffe an das verpackte Lebensmittel abgeben können. Bisher gibt es solche Folien schon in Japan. Dort kommen als aktive Wirkstoffe unter anderem Silber, Wasabi und ...

Dresdner Forscher messen, ob Verpackungen wirklich dicht sind

Am Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS in Dresden ist eine Messtechnik entwickelt worden, die Aussagen über die Dichte einer Verpackungsfolie liefern kann, von der eine Ultrabarrierewirkung verlangt wird: Es können Messungen im Bereich von 1 - 10 µg H2O dargestellt werden, wie das Institut mitteilt. Verpackungsfolien sollen Nahrungsmittel wirksam vor den für die Alterung des Lebensmittels verantwortlichen Gasen der ...

FH Aachen schließt erfolgreich Forschungsprojekt "Intellipack" ab

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützte dieses zweijährige Forschungsprojekt im Rahmen der Fördermaßnahme „KMU-innovativ Informations- und Kommunikationstechnologie" (IKT) mit rund einer halben Millionen Euro. Nach intensiver Forschung wurden kalorimetrische Sensoren auf Chipebene realisiert, die während des Sterilisationsprozesses zur Bestimmung der Wasserstoffperoxid-Konzentration in der Verpackung, dem entscheidenden Prozessparamater für eine ausreichende Sterilität, eingesetzt werden sollen. Mit den neuartigen Sensorchips ...

Auswirkung von Entkeimungs- und Sterilisationsverfahren

In der aktuellen Ausgabe der IVLV-Nachrichten berichtet die Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V., München, über derzeit geförderte Forschungsprojekte. Ein von der AIF bezuschusstes Arbeitsgebiet beschäftigt sich das Fraunhofer Institut IVV, Freising, der weiteren Erforschung der Wechselwirkung von kommerziell eingesetzten Entkeimungs- bzw. Sterilisationsmethoden auf die Funktionalität von aktiven Verpackungen. In kurzen Worten die Projektbeschreibung, die unter der Leitung von Prof. ...