VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche



Meinungen

Das Raumschiff Erde ist vom Nachschub abgeschnitten

Seit mindestens zu Beginn der 1990er Jahre beschäftigen sich auch Verpackungsunternehmen mit Umweltfragen. Aber was sind das eigentlich für Umweltfragen? Was macht die Verpackung mit der Umwelt? Zunächst einmal nicht viel, da eine gewünschte Eigenschaft der Verpackung die Inertheit ist. Also, dass sie nichts tut. Sie soll das Produkt -und die Umwelt - schützen, ohne negativ zu beeinflussen – so ...

Industrie 4.0: quo vadis?

Seit vor kurzer Zeit die vierte industrielle Revolution ausgerufen wurde, geistert das Schlagwort Industrie 4.0 mit steter Regelmäßigkeit durch die Medien. Dies ist durchaus wörtlich zu nehmen, denn bei genauer Nachfrage ergibt sich kein einheitliches Bild, sondern es zeigen sich vielfältige Vorstellungen potenzieller Möglichkeiten; der Begriff selbst bleibt diffus – geisterhaft – mit nur einem gemeinsamen Nenner: irgendwie digital. Auch ...

Ist Mehrweg ein Auslaufmodell?

Aktuell geht es durch die Medien: Coca-Cola baut den Vertrieb von Getränken in Einweg PET-Flaschen aus. Kritisch betrachtet wird diese Ankündigung mit den daraus resultierenden möglichen Verlusten von Arbeitsplätzen in der Recycling-Kette, sowie der anschaulichen Darstellung von Einweg-Leergut, um auf anfallende Müllmengen hinzuweisen. All dies ist nicht verkehrt, entspricht aber nicht der differenzierten Betrachtung, die diesem Thema angemessen ist. Nostalgisch ...

Alle Jahre wieder

Die Stiftung Warentest hat einen sehr guten Ruf bei den Verbrauchern. Kurz vor der Adventszeit hat sie sich nun Adventskalender vorgenommen, und unter anderem auf den Mineralölgehalt in der enthaltenen Schokolade untersuchen lassen. Die Ergebnisse zeigen in 9 von 24 untersuchten Produkten eine Belastung, welche die Stiftung Warentest dazu veranlasst, vor dem Verzehr der Schokolade zu warnen. Die Stiftung spricht ...

Braucht die to-go-Gesellschaft das MHD?

Verschwendung! Vom Feld auf den Müll! Millionen Tonnen wertvoller Nahrungsmittel vernichtet! Tolle Schlagzeilen macht das Thema serienweise. Nach jahrelanger Missachtung entdecken Medien, Politik und Wirtschaft die Problematik fehlgeleiteten Verbraucherverhaltens und der damit einhergehenden Vernichtung von Lebensmitteln - ein Luxusproblem unserer Gesellschaft. So ganz genaue Zahlen gibt es in Deutschland ja noch nicht, aber im kommenden Winter soll eine von Verbraucherministerin ...

Der permanente Ausnahmezustand

Menschen sehnen sich in ihrem tiefsten Inneren nach Sicherheit und möchten sich geborgen fühlen. Bei Verlust der Kontrolle stellt sich bei den meisten Unwohlsein ein und daher strebt die Mehrheit nach überschaubaren und gewohnten Lebensumständen. Völlig Gegensätzliches gilt augenscheinlich, sobald der Mensch als Konsument behandelt wird: Neues! Abenteuerliches! Fremdes! Verführerisches! Marken versprechen den Zielgruppen in endloser Folge Geschichten von den ...

Es geht wieder los!

Kaum veröffentlicht, hagelt es Reaktionen. Zum Beispiel Deutsche Umwelthilfe und Stiftung Initiative Mehrweg (www.duh.de/pressemitteilung bzw. www.stiftung-mehrweg.de) gehen gut vier Wochen nach Bekanntwerden der IFEU-Studie heftig mit Auftraggeber wie auch untersuchendem Institut in´s Gericht. "Verbrauchertäuschung", "ökologische Heiligsprechung", "Bierbüchsen-Vodoo" - herrlich, die Zeiten sachlicher Auseinandersetzung sind endlich Vergangenheit, ebenso wie die Zeit fast (Getränke-)dosenfreier Regale im Einzelhandel. Schon jetzt addieren sich die ...

Die Inflation der Nachhaltigkeit

Eigentlich ist alles in Ordnung. Klimawandel war gestern, das zeigt schon das kalte Frühjahr in diesem Jahr. Denn alle Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit. Es gibt keine Ausnahme. Denn wer möchte schon als Umweltsünder in die Annalen eingehen? Oft zeigt sich bei genauerem Hinhören aber, dass gar nicht von nachhaltigem Wirtschaften die Rede ist, sondern einfach nur ein Begriff missbraucht wird. ...

Mengen- und Nährwertangaben

Ob Mogelpackung oder Nährwertangaben - die Kennzeichnungen auf Verpackungen stehen immer in der Kritik. Unterschiedliche Studien kommen auch zu unterschiedlichen Ergebnissen, je nach Auftraggeber. Dem Verbraucher bleibt eigentlich nichts anderes übrig, als sich zu informieren, seine Augen beim Einkauf offen zu halten und die Kennzeichnungen zur Kenntnis zu nehmen. Dann gibt es eigentlich keinen Grund, sich bei der Verbraucherzentrale zu ...