VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche

Gute Aussichten für die Kunststoffbranche der VR China

10. August 2010, von

Die chinesischen Hersteller von Kunststofferzeugnissen gerieten zum Jahreswechsel 2008/2009 infolge der Wirtschaftskrise in eine schwierige Situation und mussten teilweise ihre Produktion reduzieren. Mit einer Monatserzeugung von 2,9 Mio. t war im Januar 2009 dann der Tiefpunkt erreicht, und schon im Dezember desselben Jahres wurde wieder ein Ausstoß von 4,5 Mio. t erzielt. Nach Angaben der Branchenverbands "China Plastics Processing Industry Association" (CPPIA) erreichte die Bruttoproduktion 2009 erstmals 1,1 Billion Renminbi Yuan (RMB, etwa 115 Mrd. Euro, 1 Euro = 9,53 RMB - Jahresdurchschnitt 2009). Das Wachstum gegenüber 2008 belief sich auf 13,5 %. Laut CPPIA gab es Ende 2009 rund 19.000 Unternehmen in der Kunststoffindustrie mit insgesamt 2,4 Mio. Arbeitern und Angestellten.

Nach Angaben des National Bureau of Statistics (NBS) stieg die Produktion im 1. Halbjahr 2010 im Vergleich zur Vorjahreszeitraum um 21,1 % auf den neuen Rekord von knapp 25,8 Mio. t. Allein das 2. Quartal brachte ein Wachstum von 29,5 % auf 14,5 Mio. t. Für das Gesamtjahr wird nunmehr bei der Erzeugung eine Steigerung um ein Fünftel auf knapp 54 Mio. t erwartet.

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln Tab. 1, Quelle: NBS

&nln

Produktion von Kunststofferzeugnissen

&nln (in Tsd. t; Veränderung im Vergleich zur Vorperiode in %)

&nln

2008 2009 1. Hj. 2010 Veränderung
Produktion 37.138 44.793 25.764 21,1

&nln

Die Entwicklung wird dabei wesentlich von den großen Abnehmersektoren wie Immobilien- und Fahrzeugbau getragen. Auch der Export von Kunststofferzeugnissen, der 2009 im Vergleich zum Vorjahr um 11,5 % zurückgegangen war, legt mittlerweile wieder erstaunlich zu. Laut NBS erhöhten sich die Investitionen in den Immobilienbau im 1. Halbjahr 2010 im Vergleich zur Vorperiode um 37,0 % auf 2.376 Mrd. RMB. Im gleichen Zeitraum wuchs die Kfz-Produktion um 46,6 % auf knapp 9,1 Mio. Einheiten. Ähnlich positiv sieht es im Einzelhandel aus, der um 18,2 % auf 7.267 Mrd. RMB zulegen konnte. Der Optimismus der Kunststoffbranche zeigt sich ebenfalls deutlich an den Anlageinvestitionen. Das NBS beziffert den Zuwachs mit einem Plus von 23,6 % auf 73,9 Mrd. RMB. Die weiteren Aussichten sind für die Kunststoffhersteller insgesamt günstig. Beobachter erwarten zwar für die zweite Jahreshälfte sowohl bei Immobilien als auch bei Kraftfahrzeugen eine leichte Abschwächung der Dynamik, aber insgesamt dürfte die Nachfrage nach Kunststoffen weiter robust bleiben.

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln Tab. 2, Quelle: CCIN; teilweise eigene Berechnungen

&nln

Struktur der Produktion von Kunststofferzeugnissen

&nln (in Tsd. t; Veränderung im Vergleich zur Vorperiode in %)

&nln

Erzeugnis 2008 2009 1. Hj. 2010 Veränderung
Insgesamt 37.138 44.793 25.764 21,1
Kunststofffolien 5.901 6.904 3.800 17,0
.für die Landwirtschaft 939 1.193 724 20,4
Kunststoffplatten 3.569 3.203 1.765 20,2
Kunststoffrohre 4.594 5.804 3.451 27,9
Kunststoffstäbe, -profile k.A. 1.604 791 3,3
Gewebte Kunststofferzeugnisse 4.772 5.816 3.201 26,9
Geschäumte Kunststoffe 1.708 1.871 1.185 18,5
Kunstleder 1.835 1.848 956 22,3
Kunststoffverpackungen 1.731 2.745 1.627 20,4
Kunststofferzeugnisse für den Haushalt 4.085 5.442 2.934 22,1
Sonstige Erzeugnisse aus Kunststoff 8.944 9.557 6.054 k.A.

&nln

Gute Nachrichten erreichen die chinesischen Kunststofferzeuger nicht nur vom Binnenmarkt, sondern auch die Exporte haben wieder kräftig angezogen. Mussten 2009 bei den Ausfuhren noch Einbußen von 11,5 % auf knapp 18,8 Mrd. US$ hingenommen werden, so wendete sich das Blatt im 1. Halbjahr 2010 grundlegend. Nach Zollangaben stiegen die Auslandslieferungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 35,0 % auf 12,2 Mrd. $, so dass für das Gesamtjahr Exporterlöse von 25 Mrd. $ zu erwarten sind. Dies entspräche einer Steigerung gegenüber 2009 von etwa 30 % und wäre gleichzeitig ein neuer Rekord. Im Ausland gefragt waren insbesondere Halbzeuge, die um 61,5 % auf 3,0 Mrd. $ zulegen konnten. Darunter wiesen einschichtige unverstärkte Tafeln, Platten, Folien etc. (HSPos. 3920) mit einem Plus von 71,0 % auf 1,3 Mrd. $ die höchsten Zuwachsraten auf. Etwas weniger dynamisch waren Fertigerzeugnisse, deren Ausfuhr nur um 27,2 % auf 9,2 Mrd. $ zunahm. Verstärkt nachgefragt wurden auch Bodenbeläge aus Kunststoffen (HSPos. 3918), deren Auslandslieferungen um 73,1 % auf 529 Mio. $ wuchsen. Aber auch die Exporte von Badewannen, Duschen etc. (HSPos. 3922) wiesen mit einem Plus von 41,3 % auf 227 Mio. $ ein großes Wachstum auf. Auch Kinderspielzeug (HSPos. 9503), das überwiegend aus Kunststoffen gefertigt wird, wurde wieder vermehrt im Ausland nachgefragt. Die Ausfuhren in diesem Segment stiegen im 1. Halbjahr 2010 im Vergleich zur Vorperiode um 30,5 % auf 3.720 Mio. $, so dass auch hier die Trendwende stattgefunden hat.

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln

&nln Tab. 3, Quelle: Chinesische Zollstatistik, Berechnungen von Germany Trade & Invest

&nln

Außenhandel mit Kunststofferzeugnissen

&nln (in Mio. US$; Veränderung im Vergleich zur Vorperiode in %)

Warengruppe 2008 2009 2010 Veränderung
Export insgesamt 21.212 18.769 12.199 35,0
.Halbzeuge (SITC 58) 5.199 4.368 2.959 61,5
.Enderzeugnisse (SITC 893) 16.013 14.401 9.240 27,2
Import insgesamt 10.458 10.145 6.844 67,1
.Halbzeuge (SITC 58) 7.098 7.037 4.958 77,9
.Enderzeugnisse (SITC 893) 3.360 3.108 1.886 44,2

&nln

&nln

Der boomende chinesische Kunststoffmarkt zog im 1. Halbjahr 2010 auch den Import von Kunststoffmaschinen wieder steil nach oben. Nach dem Rekordjahr 2008, als die Auslandsbezüge gegenüber dem Vorjahr noch um 11,6 % auf 2.858 Mio. $ angestiegen waren, stürzten die Maschinenimporte 2009 um 29,2 % auf 2.023 Mio. $ ab. Deutschland konnte sich mit einem Minus von nur 14,8 % auf 622 Mio. $ mit Anteilen an den Gesamtbezügen von 30,7 % (Rang eins vor Japan mit 28,9 %) hervorragend halten. 2010 läuft nun für ausländische Kunststoffmaschinenlieferanten wieder sehr gut. Im 1. Halbjahr stiegen die chinesischen Importe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 32,2 % auf 1.364 Mio. $. Allein das 2. Quartal brachte einen Zuwachs um 44,7 % auf 728 Mio. $, der höchste Wert seit dem 3. Quartal 2008 (784 Mio. $). Insbesondere japanische Anbieter konnten von der verbesserten Importsituation profitieren. Ihre Lieferungen legten im 1. Halbjahr im Vergleich zur Vorperiode um 55,5 % auf 432 Mio. $ zu: Platz eins mit einem Anteil von 31,7 % an den gesamten chinesischen Kunststoffmaschinenimporten. Deutsche Lieferanten konnten ihre Auslieferungen nur um 5,5 % auf 339 Mio. $ erhöhen. Entsprechend fielen die Anteile am Importmarkt um 5,8 Punkte auf 24,9 %.

gtai

Im Bereich Außenwirtschaft informiert die GTAI nach eigenen Angaben umfassend über die aktuelle Situation auf ausländischen Märkten. Als Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland für Außenwirtschaft und Standortmarketing unterstützt die Gesellschaft in Deutschland angesiedelte Unternehmen auf dem Weg ins Auslandsgeschäft.

Zur Startseite

Modernere Anlagen steigern Kapazität

Die Ve­tro­pack-Gruppe in­ves­tiert über 400 Mio. CHF in ein neu­es Werk für den tra­di­ti­ons­rei­chen ita­lie­ni­schen Markt. Vor­aus­sicht­lich im zwei­ten Quar­tal 2023 geht die Pro­duk­ti­on in Bof­fa­lo­ra so­pra Ti­ci­no bei Mai­land an den Start. Be­reits ...

Maschineninvestition in Faltschachtelklebemaschine

Thimm hat im tsche­chi­schen Well­pap­pen­werk für rund drei Mil­lio­nen Euro eine hoch­leis­tungs­fä­hi­ge Pro­duk­ti­ons­li­nie in Be­trieb ge­nom­men. Die neue Falt­schach­tel­kle­be­ma­schi­ne samt Zu­satz­ag­gre­gat ver­dop­pelt die Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tät im Ver­gleich zu den bis­he­ri­gen An­la­gen. Au­ßer­dem wer­den die Pro­duk­ti­ons­fach­kräf­te ...


INTERNATIONAL CHANNEL :

Giving packaging waste a second life in Personal Care applications

Per­son­al Care pack­ag­ing con­cept “De­sign4­Cir­cu­lar­i­ty” is the re­cip­i­ent of this year’s Sus­tain­able Pack­ag­ing Award, an­nounced at the 2022 Sus­tain­able Beau­ty Awards cer­e­mo­ny on No­vem­ber 7. Re­sult­ing from a unique val­ue chain col­lab­o­ra­tion be­tween Beiers­dorf, ...

Public tender offer for Bobst Group SA by its largest shareholder, JBF Finance SA

JBF Fi­nance SA, Buchillon, Switzer­land (“JBF”) has an­nounced a pub­lic ten­der of­fer for all pub­licly held shares of Bob­st Group SA. JBF is Bob­st Group’s largest share­hold­er and al­ready holds ap­prox­i­mate­ly 53% of the ...

International Channel ...


Pflanzenbasierte Stärke für thermoisolierte Schutzverpackungen

Aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen und mit kom­pos­tier­ba­rer Fül­lung stellt Sto­ro­pack die Schutz­ver­pa­ckung un­ter dem Na­men Re­na­ture® Ther­mo her, sie die­nen dem Ver­sand von Le­bens­mit­teln, Phar­ma­zeu­ti­ka und an­de­ren tem­pe­ra­tur­ge­führ­ten Ver­pa­ckun­gen. Da­bei han­delt es sich um ein ...

Ishida launcht die Mehrkopfwaage CCW-AS

50 Jah­re nach der ers­ten Mehr­kopf­waa­ge von Is­hi­da bringt der Her­stel­ler jetzt die 11. Mo­dell­ge­ne­ra­ti­on auf den Markt. Laut Is­hi­da bie­tet die neue Bau­rei­he CCW-AS ab­so­lu­te Hoch­leis­tung und stei­gert ins­be­son­de­re bei schwie­rig zu ver­ar­bei­ten­den ...

Die Kontrollwaage DACS-GN-SE für feuchte Produktionsumgebungen

Is­hi­da bie­tet mit der Kon­troll­waa­ge DACS-GN-SE in was­ser­dich­ter Aus­füh­rung ein zu­ver­läs­si­ges Sys­tem für die Qua­li­täts­kon­trol­le bei ho­her Ge­schwin­dig­keit. Das Ge­rät eig­net sich für vie­le An­wen­dun­gen und ist op­ti­mal für den Ein­satz in feuch­ten oder ...

Hochauflösende Direktkennzeichnung

Mit dem in­te­gra PP RAZR bringt der Kenn­zeich­nungs­an­bie­ter Bluhm Sys­te­me einen neu­en in­dus­tri­el­len Tin­ten­strahl­dru­cker auf den Markt, der sich laut Her­stel­ler auch zur Lo­gis­tik­kenn­zeich­nung als Eti­ket­ten­al­ter­na­ti­ve eig­net. Der in­te­gra PP RAZR ver­fügt über zwei ...

Individuell einstellbare Barriereeigenschaften

Wie­der­ver­schließ­ba­re Stand­bo­den­beu­tel sind schon seit et­li­chen Jah­ren ein be­vor­zug­tes Ver­pa­ckungs­kon­zept für Nüs­se, süße wie herz­haf­te Snacks oder auch Ge­wür­ze, Kaf­fee und Tee. Als mo­der­ne Ver­pa­ckungs­al­ter­na­ti­ve hat Süd­pack erst­mals einen prak­ti­schen, PP-basierten Doypack ent­wi­ckelt, der ...

Reifenhäuser verleiht Förderpreis an IKV-Wissenschaftler für Masterarbeit über Einsatz neuronaler Netze im Spritzgießprozess

Die Rei­fen­häu­ser Grup­pe hat Lu­kas Sei­fert, M.Sc., der als wis­sen­schaft­li­cher As­sis­tent am In­sti­tut für Kunst­stoff­ver­ar­bei­tung (IKV) in In­dus­trie und Hand­werk an der RWTH Aa­chen tä­tig ist, für sei­ne be­son­de­re For­schungs­leis­tung aus­ge­zeich­net. Die Preis­ver­lei­hung durch ...

IK: „Keine Grundlage für Rezyklat-Quoten für Lebensmittelverpackungen“

Die Her­stel­ler von Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen in Deutsch­land sind ent­täuscht über die neu­en Re­geln der EU-Kommission für den Ein­satz von re­cy­cel­ten Kunst­stof­fen in Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen und drän­gen dar­auf, Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen von den ge­plan­ten Re­zy­kla­tein­satz-Quoten aus­zu­neh­men. „Die ho­hen Er­war­tun­gen ...

Unterstützung für Online-Händler

Smur­fit Kap­pa hat ein Netz­werk aus 5 E-Commerce Hubs in Deutsch­land er­öff­net und bie­tet an die­sen Stand­orten Ver­pa­ckungs­ent­wick­lung, Ver­pa­ckungs­tests und -si­mu­la­tio­nen so­wie La­bor­prü­fun­gen aus ei­ner Hand an. Das Netz­werk der E-Commerce Hubs spannt sich, ...

PVC-freier Dichtring

Die Zen­tis GmbH & Co. KG setzt als ers­ter Kon­fi­tü­ren-Hersteller nun ras­sel­stein® Weiß­blech aus CO2-reduziert her­ge­stell­tem blue­mint® Steel für den Dreh­ver­schluss ih­rer Na­tur­Rein Fruchtauf­stri­che ein. Das Kon­zept der Na­tur­Rein Fruchtauf­stri­che ba­siert voll­stän­dig auf dem ...

Illig setzt auf "Paperization"

Für den Non-Food-Markt be­wegt sich Il­lig weg von Kunst­stoff-Blister-Verpackungen und un­ter­stützt Fir­men un­ter dem Stich­wort “Pa­pe­ri­za­ti­on" bei der Um­stel­lung hin zu Pa­pier und Pul­pe. Hier­zu wird Il­lig auf der Fach­pack eine neue Ma­schi­ne vor­stel­len, ...

more articles ...

- ADVERTISEMENT -