VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche

Bluhm Systeme

Premiere: Thermischer und piezo-elektrischer Druck in einem System

20. April 2011

MarkoprintX4 - An ihn können gleich mehrere verschiedene Drucktechnologien für alle erdenklichen Beschriftungsaufgaben angeschlossen werden.

Quelle: Bluhm Systeme

Ihre Kompetenz in Sachen Kennzeichnung demonstriert die Bluhm Systeme GmbH auf der diesjährigen Interpack. Der bekannte Anbieter von Kennzeichnungstechnik bietet eine breite Palette neu entwickelter Produkte, bis hin zu einer Weltpremiere. Dies bezieht sich auf die Hochleistungsdruckplattform Markoprint X4, die zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert wird. Diese kompakte und schnelle Steuereinheit ist in der Lage, neben erstmalig zwei thermischen Drucktechnologien auch noch eine weitere, piezo-elektrische Tinten-Drucktechnologie anzusteuern. Erstmalig steht damit eine Systemeinheit für alle Codieraufgaben auf Primär- als auch auf Sekundärverpackungen zur Verfügung. Markoprint X4 unterstützt Anwendungen von einfachen LOS-Kennzeichnungen bis hin zum komplexen Druck- & Verifizieraufgaben im Pharma Bereich. Schrifthöhen von kleiner als 1 mm bis 400 mm und eine Druckauflösung von bis zu 600 dpi sind realisierbar. Die neue thermische Drucktechnik bietet bei einer Auflösung von 300 dpi eine besonders hohe Druckgeschwindigkeit und zusätzlich neben weiteren Vorteilen auch die Chance, mit einem Abstand von bis zu 6 mm zur Produktoberfläche zu drucken. Das macht den Druckkopf interessant, wenn es darum geht, selbst bei sich addierenden Toleranzen von der Verpackung und der Förder- und Anlagentechnik und hohen Geschwindigkeiten noch eine optimale Druckqualität zu erzielen.

Der Etikettendruckspender Legi-Air Twin - für die vollautomatische Etikettierung von Fässern mit zweifarbigen Chemieetiketten.

Quelle: Bluhm Systeme

Mit dem Legi-Air Twin steht eine vollautomatische Lösung für die neuen Kennzeichnungsaufgaben in der Chemie- und Mineralölbranche im Portfolio von Bluhm zur Verfügung: Auf Blanko-Etiketten oder auf mit festen Informationen teilvorgedruckte Etiketten werden neben den Gefahrenhinweisen "H" und den Sicherheitshinweisen "P" je nach Bedarf auch die zweifarbigen Warnsymbole in der erforderlichen Menge und Abmessung mitgedruckt. Produktbezeichnungen, Mengenangaben, Logos, Barcode (1 oder 2 dimensional) sind ohnehin Systemstandards der Etikettiertechnik aus dem Hause Bluhm. Das System ist mit zwei Druckmodulen und mit einem speziellen Riemenapplikator ausgestattet, der sich bei der Fassetikettierung den in Höhe und Durchmesser unterschiedlichen Gebindegrößen automatisch anpasst. Dadurch ist eine positionsgenaue, mittige Etikettierung beispielsweise außerhalb der Sicken möglich. Darüber hinaus bietet Bluhm auch eine handgestützte Etikettierlösung, um am Arbeitsplatz neutrale oder vorgedruckte Etiketten mit der zweifarbigen Warnsymbolik zu erzeugen.

Der RFID-Druckspender beschreibt ein gerade einmal 4 - 5 mm schmales Smart Label mit den notwendigen Informationen und spendet es positionsgenau in die Nut oder Einfräsung.

Quelle: Bluhm Systeme

Ein weiteres Messethema ist der neue Spine Tag RFID Druckspender, eine zuverlässige Kennzeichnungslösung für besonders schmale und flache Bauteile oder Teile mit Nut und Feder oder Einfräsungen, die auch Jahre nach dem Einbau oder der Verarbeitung noch identifizierbar sein können. Das System ist zum Beispiel einsetzbar in der Fenster- und Türenherstellung, in der Bau- und Möbelindustrie sowie im Fahrzeug- und Flugzeugbau oder in der Elektroindustrie. Der RFID-Druckspender beschreibt ein gerade einmal 4 - 5 mm schmales Smart Label mit den notwendigen Informationen und spendet es positionsgenau in die Nut oder Einfräsung. Durch die versteckte Position wird das Erscheinungsbild des Produkts nicht gestört. Der RFID-Transponder ist vor jeglicher Beschädigung geschützt. Das Produkt kann danach beliebig weiter bearbeitet werden. Auch die Bearbeitungsmaschinen können Informationen auslesen und sich auf die nächsten Bearbeitungsschritte einstellen. Im weiteren Ablauf ist in Verbindung mit der RFID Kennzeichnung auch die Steuerung aller Logistikabläufe machbar.

Mit dem neuen Laser-Etikettierer können große Mengen Etiketten schnell und günstig mit wechselnden Inhalten beschriftet und aufgespendet werden.

Quelle: Bluhm Systeme

Zum Exponateprogramm zählt auch der neue Alpha-Laser, bestehend aus einem Alpha Etikettenspender der neusten Generation und einem Solaris CO2-Laser. Das System beschreibt vorgedruckte Etiketten längs und quer zur Laufrichtung unmittelbar vor dem Aufspenden variabel mit Zusatzinformationen. Viele Altnutzer von Standarddrucktechniken haben aus diesem Grund ihre Kennzeichnung auf Laserbeschriftung umgestellt.

Die Geset Rundum- und Seitenetikettieranlagen für die Etikettierung von Produkten in der Haushalts-, Kosmetik- oder Chemie-Industrie mit Vordruck-Etiketten sind komplett neu überarbeitet worden.

Quelle: Bluhm Systeme

Die Geset Rundum- und Seitenetikettieranlagen von Bluhm für die Etikettierung von Produkten in der Haushalts-, Kosmetik- oder Chemie-Industrie mit Vordruck-Etiketten sind komplett neu überarbeitet worden. Wesentliches Merkmal der neuen Systeme ist die vereinfachte Bedienung. Über ein schwenkbares Touch Panel können Parameter eingestellt und ausgewählt werden. Die Steuerung erfolgt zentral, sodass quasi auf Knopfdruck die Anlage schnell auf andere Produkte umgestellt werden kann. Alles wird automatisch angepasst. Zudem sind die neuen Etikettieranlagen besonders servicefreundlich. Mit robustem Edelstahlunterbau mit IP 54-Schutz und Edelstahlschaltschrank mit integrierter Steuerung arbeitet der Etikettenspender auch in rauen Produktionsumfeldern solide und zuverlässig.

Mit neu integrierter Steuerung ist der Etikettenspender Alpha Compact jetzt besonders Platz sparend und optimal zu bedienen.

Quelle: Bluhm Systeme

In neuem Design und mit noch mehr Leistung, höheren Taktraten und noch einfacherer Bedienung als seine erprobten und bewährten Vorgänger präsentiert sich der neue Etikettenspender Alpha Compact. Mit dem System können wie gehabt vorgedruckte Etiketten schnell und positionsgenau auf Produkte und Verpackungen in Verbindung mit unterschiedlichen Appliziereinheiten aufgebracht werden. Neu integriert ist die Steuerung in den Alpha Compact. Sowohl die Eingabe und das Hinterlegen unterschiedlicher Etikettierparameter als auch Funktionen, wie Start und Stopp, Einzeletikettenvorschub, Geschwindigkeitsregelung sowie Kalibrierung der Sensoren kann nun in Verbindung mit einem Standardrechner und der USB-Schnittstelle im Alpha Compact hinterlegt werden.. Eine nicht gestützte Anbindung an vorhandene Anlagensteuerungen ist ebenfalls vorgesehen und möglich. Hinterlegte Parameter und Aufgaben können im umfangreichen internen Informationsspeicher aufgerufen wie auch verändert und für unterschiedliche Etikettieraufgaben genutzt werden. Eine zweite Steuerung im Miniaturformat ermöglicht eine 1:1 Etikettierung und spiegelt die tausendfach bewährte Eingabeeinheit der bekannten Alpha Serie (2 Dreh- und 4 Drucktasten) wider.

Mit der Software und den Linx Tintenstrahldruckern von Bluhm Systeme zum Beispiel in Kombination mit dem neuen Baumer Vision Sensor XF200 sind korrekte, exzellent lesbare Drucke auf Produkten und Verpackungen garantiert. Das Kameraprüfsystem kontrolliert nicht nur die Anwesenheit und Vollständigkeit der Kennzeichnung, sondern auch die Lage. Auch können die Sensoren die Position oder Konturen eines Produktes erkennen. Stellt der Sensor eine Abweichung vom Soll-Zustand fest, wird ein verwertbares Signal ausgegeben. Das Produkt kann dann markiert oder ausgeschleust werden. Der Vision Sensor ist auch mit allen anderen Systemen von Bluhm kompatibel: mit Laser, thermischen und piezoelektrischen Inkjet-Codierern sowie der Etikettier- und Druck-spendetechnik.

Interpack 2011: Halle 4, Stand E50

(st)

Zur Startseite

Modernere Anlagen steigern Kapazität

Die Ve­tro­pack-Gruppe in­ves­tiert über 400 Mio. CHF in ein neu­es Werk für den tra­di­ti­ons­rei­chen ita­lie­ni­schen Markt. Vor­aus­sicht­lich im zwei­ten Quar­tal 2023 geht die Pro­duk­ti­on in Bof­fa­lo­ra so­pra Ti­ci­no bei Mai­land an den Start. Be­reits ...

Maschineninvestition in Faltschachtelklebemaschine

Thimm hat im tsche­chi­schen Well­pap­pen­werk für rund drei Mil­lio­nen Euro eine hoch­leis­tungs­fä­hi­ge Pro­duk­ti­ons­li­nie in Be­trieb ge­nom­men. Die neue Falt­schach­tel­kle­be­ma­schi­ne samt Zu­satz­ag­gre­gat ver­dop­pelt die Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tät im Ver­gleich zu den bis­he­ri­gen An­la­gen. Au­ßer­dem wer­den die Pro­duk­ti­ons­fach­kräf­te ...


INTERNATIONAL CHANNEL :

Giving packaging waste a second life in Personal Care applications

Per­son­al Care pack­ag­ing con­cept “De­sign4­Cir­cu­lar­i­ty” is the re­cip­i­ent of this year’s Sus­tain­able Pack­ag­ing Award, an­nounced at the 2022 Sus­tain­able Beau­ty Awards cer­e­mo­ny on No­vem­ber 7. Re­sult­ing from a unique val­ue chain col­lab­o­ra­tion be­tween Beiers­dorf, ...

Public tender offer for Bobst Group SA by its largest shareholder, JBF Finance SA

JBF Fi­nance SA, Buchillon, Switzer­land (“JBF”) has an­nounced a pub­lic ten­der of­fer for all pub­licly held shares of Bob­st Group SA. JBF is Bob­st Group’s largest share­hold­er and al­ready holds ap­prox­i­mate­ly 53% of the ...

International Channel ...


Pflanzenbasierte Stärke für thermoisolierte Schutzverpackungen

Aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen und mit kom­pos­tier­ba­rer Fül­lung stellt Sto­ro­pack die Schutz­ver­pa­ckung un­ter dem Na­men Re­na­ture® Ther­mo her, sie die­nen dem Ver­sand von Le­bens­mit­teln, Phar­ma­zeu­ti­ka und an­de­ren tem­pe­ra­tur­ge­führ­ten Ver­pa­ckun­gen. Da­bei han­delt es sich um ein ...

Ishida launcht die Mehrkopfwaage CCW-AS

50 Jah­re nach der ers­ten Mehr­kopf­waa­ge von Is­hi­da bringt der Her­stel­ler jetzt die 11. Mo­dell­ge­ne­ra­ti­on auf den Markt. Laut Is­hi­da bie­tet die neue Bau­rei­he CCW-AS ab­so­lu­te Hoch­leis­tung und stei­gert ins­be­son­de­re bei schwie­rig zu ver­ar­bei­ten­den ...

Die Kontrollwaage DACS-GN-SE für feuchte Produktionsumgebungen

Is­hi­da bie­tet mit der Kon­troll­waa­ge DACS-GN-SE in was­ser­dich­ter Aus­füh­rung ein zu­ver­läs­si­ges Sys­tem für die Qua­li­täts­kon­trol­le bei ho­her Ge­schwin­dig­keit. Das Ge­rät eig­net sich für vie­le An­wen­dun­gen und ist op­ti­mal für den Ein­satz in feuch­ten oder ...

Hochauflösende Direktkennzeichnung

Mit dem in­te­gra PP RAZR bringt der Kenn­zeich­nungs­an­bie­ter Bluhm Sys­te­me einen neu­en in­dus­tri­el­len Tin­ten­strahl­dru­cker auf den Markt, der sich laut Her­stel­ler auch zur Lo­gis­tik­kenn­zeich­nung als Eti­ket­ten­al­ter­na­ti­ve eig­net. Der in­te­gra PP RAZR ver­fügt über zwei ...

Individuell einstellbare Barriereeigenschaften

Wie­der­ver­schließ­ba­re Stand­bo­den­beu­tel sind schon seit et­li­chen Jah­ren ein be­vor­zug­tes Ver­pa­ckungs­kon­zept für Nüs­se, süße wie herz­haf­te Snacks oder auch Ge­wür­ze, Kaf­fee und Tee. Als mo­der­ne Ver­pa­ckungs­al­ter­na­ti­ve hat Süd­pack erst­mals einen prak­ti­schen, PP-basierten Doypack ent­wi­ckelt, der ...

Reifenhäuser verleiht Förderpreis an IKV-Wissenschaftler für Masterarbeit über Einsatz neuronaler Netze im Spritzgießprozess

Die Rei­fen­häu­ser Grup­pe hat Lu­kas Sei­fert, M.Sc., der als wis­sen­schaft­li­cher As­sis­tent am In­sti­tut für Kunst­stoff­ver­ar­bei­tung (IKV) in In­dus­trie und Hand­werk an der RWTH Aa­chen tä­tig ist, für sei­ne be­son­de­re For­schungs­leis­tung aus­ge­zeich­net. Die Preis­ver­lei­hung durch ...

IK: „Keine Grundlage für Rezyklat-Quoten für Lebensmittelverpackungen“

Die Her­stel­ler von Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen in Deutsch­land sind ent­täuscht über die neu­en Re­geln der EU-Kommission für den Ein­satz von re­cy­cel­ten Kunst­stof­fen in Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen und drän­gen dar­auf, Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen von den ge­plan­ten Re­zy­kla­tein­satz-Quoten aus­zu­neh­men. „Die ho­hen Er­war­tun­gen ...

Unterstützung für Online-Händler

Smur­fit Kap­pa hat ein Netz­werk aus 5 E-Commerce Hubs in Deutsch­land er­öff­net und bie­tet an die­sen Stand­orten Ver­pa­ckungs­ent­wick­lung, Ver­pa­ckungs­tests und -si­mu­la­tio­nen so­wie La­bor­prü­fun­gen aus ei­ner Hand an. Das Netz­werk der E-Commerce Hubs spannt sich, ...

PVC-freier Dichtring

Die Zen­tis GmbH & Co. KG setzt als ers­ter Kon­fi­tü­ren-Hersteller nun ras­sel­stein® Weiß­blech aus CO2-reduziert her­ge­stell­tem blue­mint® Steel für den Dreh­ver­schluss ih­rer Na­tur­Rein Fruchtauf­stri­che ein. Das Kon­zept der Na­tur­Rein Fruchtauf­stri­che ba­siert voll­stän­dig auf dem ...

Illig setzt auf "Paperization"

Für den Non-Food-Markt be­wegt sich Il­lig weg von Kunst­stoff-Blister-Verpackungen und un­ter­stützt Fir­men un­ter dem Stich­wort “Pa­pe­ri­za­ti­on" bei der Um­stel­lung hin zu Pa­pier und Pul­pe. Hier­zu wird Il­lig auf der Fach­pack eine neue Ma­schi­ne vor­stel­len, ...

more articles ...

- ADVERTISEMENT -