VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche



Die Conviencewelt der Folien

Die Conviencewelt der Folien

27. April 2011

Ein neuartiges Wiederverschlusssystem für Schlauchbeutel unter der Bezeichnung Multipeel Flow Wrap präsentiert Südpack in Düsseldorf.

Quelle: Südpack

Multipeel Flow Wrap, ein neuartiges Wiederverschlusssystem für Schlauchbeutel, coextrudierte Weich- und Hartfolien und Käsereifebeutel: Ein ganzes Themenbündel steht im Mittelpunkt des Messeauftritts der Südpack Verpackungen GmbH & Co. KG auf der interpack 2011. Zudem sind hitzebeständige Folien für die Mikrowelle und als Konservenersatz ein innovatives Thema des Ausstellers. Südpack Medica, spezialisiert auf die Produktion medizinischer Sterilverpackungen, informiert unter anderem über die Produktion unter Reinraumbedingungen.

Südpack ist einer der führenden Anbieter von wiederverschließbaren Folien im Tiefziehbereich. Als eines der Highlights zeigt das Unternehmen in Düsseldorf eine Weiterentwicklung daraus: Multipeel Flow Wrap, ein wiederverschließbarer Schlauchbeutel, der ganz ohne Hilfsmittel wie Klebeetiketten oder Zipper auskommt. Multipeel Flow Wrap läuft auf allen gängigen Schlauchbeutelmaschinen - Abpacker müssen lediglich die Folie wechseln, nicht aber die Maschine anpassen. Die von Südpack entwickelte Siegelfolie ist dank guter Gleitreibwerte sehr maschinengängig. Zudem siegelt sie bereits bei 90 Grad - das spart zum einen Energie, zum anderen kann so die Taktzahl der Maschine erhöht werden, ohne dass dies den Wiederverschluss zerstört.

Daneben präsentiert Südpack den Messebesuchern ihre neuesten Entwicklungen coextrudierter Weich- und Hartfolien. Die Südpack-Gruppe fertigt in Ochsenhausen sowohl im Blasfolienverfahren als auch im Gießfolienverfahren mehrschichtige Verbundfolien, die sich durch die Kombination unterschiedlichster Materialien optimal den individuellen Anforderungen verschiedener Produkte anpassen lassen. Dabei verarbeiten die Verpackungsspezialisten alle gängigen Kunststoffe und kaschieren die Folien auch mit Papier und Aluminium. "Südpack hat bei der Coextrusion entwicklungstechnisch eine absolute Vorreiterolle inne", betont Johannes Remmele, geschäftsführender Gesellschafter der Gruppe. "Als einer der europaweiten Marktführer investieren wir laufend in neueste Technologien, bringen neue Lösungen hervor und entwickeln bestehende Produkte weiter."

Auch außerhalb der Mikrowelle finden hitzebeständige Hochbarrierefolien Anwendung. Die Mehrschicht-Kunststofffolien Barriere Lid und Ecoterm SAV zum Beispiel, die Südpack ebenfalls auf der interpack zeigt, sind sterilisierfähig und machen so klassischen Glas- und Weißblechverpackungen ernstzunehmende Konkurrenz. Die Folien verbinden die Vorteile traditioneller Konservenlösungen mit den Vorzügen moderner Kunststoffverpackungen.

Als Spezialist für folienbasierte Käsereifungssysteme mit jahrzehntelanger Erfahrung gibt die Südpack Verpackungsgruppe zudem einen Überblick über die Vorteile der Käsereifung im Beutel. Die dafür verwendeten Folien überzeugen durch eine außergewöhnlich hohe Durchstoßfestigkeit. "Der größte Pluspunkt unserer Käsereifebeutel aber ist ihre konstante, exakt definierbare Folienstärke", betont Remmele. "Sie garantiert einen gleichmäßigen Sauerstoff- und Kohlendioxidaustausch und somit eine gleichmäßige Käsereifung sowie Lagerzeiten von bis zu zwölf Monaten."

Auch die Südpack Medica, ein Tochterunternehmen der Südpack-Gruppe, präsentiert ihre breitgefächerte Produktpalette an medizinischen Folien und Sterilgutverpackungen auf der interpack. Das Unternehmen produziert ausschließlich in hochmodernen und ISO-zertifizierten Reinräumen, die ein Höchstmaß an Hygiene und Sicherheit garantieren. "Neben unserem Standardportfolio bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Produkte, die individuell auf ihre Bedürfnisse angepasst sind", erklärt Ingo Schnellenbach, Geschäftsführer der Südpack Medica, die Prinzipien des Unternehmens. "Deshalb haben sich intensive Vorgespräche mit unseren Kunden und das gemeinsame Erstellen eines Lastenheftes bewährt. Mit unseren Kunden legen wir so gemeinsam fest, welche Primär- und Sekundärverpackungen für sie am besten geeignet sind."

Interpack 2011: Halle 10, Stand C22

Simulationsmodelle für recyclingfähige Verpackungen

Mit ei­nem All-in-o­ne-Ser­vice un­ter­stützt das Fraun­ho­fer-In­sti­tut für Ver­fah­rens­tech­nik und Ver­pa­ckung IVV bei den Her­aus­for­de­run­gen rund um den Ein­satz und die Ent­wick­lung re­cy­cling­fä­hi­ger Ver­pa­ckun­gen. Auf der Fach­Pack in Nürn­berg zeigt das ...

Kleinauflagen für die Gastronomie

FLYER­ALARM Packa­ging teil­te mit, als bis­lang ein­zi­ger On­li­nean­bie­ter Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen ohne Kunst­stoff ein­zu­füh­ren. Dazu zäh­len un­ter an­de­rem Bur­ger-Kar­tons, Pom­mes- Schüt­ten und Snack­scha­len. Eine Bar­rie­re-Schicht auf na­tür­li­cher Ba­sis sor­ge da­für, dass die ...

INTERNATIONAL CHANNEL

Avery Dennison shortlisted for Global Environmental and Sustainability Award 2019

One of three finalists, Avery Dennison is the first pressure sensitive label material supplier to introduce liner made from recycled PET, available commercially in Europe. The liner, which uses 30% ...

International Channel ...


Zertifikate-Management für Produktvergleich

Der Fach­ver­band Falt­schach­tel-In­dus­trie e.V. (F­FI) schal­tet vor­aus­sicht­lich im vier­ten Quar­tal 2019 erst­mals eine in­ter­na­tio­na­le Da­ten­bank Falt­schach­tel­kar­ton zur Nut­zung für die Falt­schach­tel­her­stel­ler und Kar­ton­er­zeu­ger frei. Vor­aus­ge­gan­gen war eine mehr­jäh­ri­ge Pla­nungs- und ...

Schubert kombiniert Fachpack und Hausmesse

Auf der Fach­pack 2019 wird die Ger­hard Schu­bert GmbH in Hal­le 1, Stand 219 Ent­wick­lungs­trends und ak­tu­el­le Fra­gen der Ver­pa­ckungs­in­dus­trie be­han­deln. Ge­mäß dem Mot­to „Um­welt­ge­rech­tes Ver­pa­cken“, das die Mes­se­ta­ge der ...

Cold Brew Kaffee nutzt Stickstoff

In Ge­trän­ke­do­sen der Ar­dagh Group hat die Ca­fe­a­haus AG die Mar­ke Gold­brew auf den deut­schen Markt ge­bracht. Es han­delt sich da­bei um ein trink­fer­ti­ges Cold Brew Kaf­fee­sor­ti­ment für Do­sen. Die ...

Innoform-Tagung im Herbst in Osnabrück

Im Ok­to­ber 2019 ver­an­stal­tet In­no­form eine zwei­tä­gi­ge Ver­an­stal­tung zum The­ma ak­tu­el­ler Recht­spre­chun­gen rund um Le­bens­mit­tel und Ver­pa­ckun­gen in Deutsch­land, Ös­ter­reich und der Schweiz. Die Ge­set­zes­vor­ga­ben aus den EU-Län­dern und der ...

CVC Capital Partners und Bosch schließen Vereinbarung

Eine neu ge­grün­de­te und von CVC Ca­pi­tal Part­ners mit Sitz in Lu­xem­burg ver­wal­te­te Ge­sell­schaft soll Bosch Packa­ging Tech­no­lo­gy über­neh­men. Da­mit blie­be das Un­ter­neh­men mit den Be­rei­chen Phar­ma und Food als ...

Bewerbung für Webshop Lizenzero in Sonderkategorie Digitalisierung

Der Um­welt­dienst­leis­ter In­ter­seroh ist in die­sem Jahr gleich in zwei Ka­te­go­ri­en für den Deut­schen Nach­hal­tig­keits­preis no­mi­niert: in der Ka­te­go­rie „Großun­ter­neh­men“ so­wie mit dem Web­shop Li­zen­ze­ro in der Son­der­ka­te­go­rie „Di­gi­ta­li­sie­rung“. Mit ...

Gemeinsam die Zukunft von Verpackungen gestalten

Bosch Packa­ging Tech­no­lo­gy und Bil­le­rud­Kor­s­näs bau­en ihre er­folg­rei­che Zu­sam­men­ar­beit aus. Be­reits 2016 prä­sen­tier­ten die Part­ner eine große ge­mein­sa­me In­no­va­ti­on: die ers­te ge­sie­gel­te Pa­pier­ver­pa­ckung. Das ZAP-Mo­dul von Bosch er­mög­licht die Ver­ar­bei­tung ...

Mehrschichtverpackungen für Foodanwendungen

Die Un­ter­neh­men BASF, Bo­rea­lis, Süd­pack und Zott stel­len ak­tu­ell Pro­to­ty­pen ei­ner Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckung aus 100 Pro­zent re­cy­cel­tem Ma­te­ri­al vor. Es geht um Mehr­schicht­ver­pa­ckun­gen, die in ei­nem che­mi­schen Ver­fah­ren wie­der­ver­wert­bar ge­macht wer­den. ...

Medizinprodukte mit GS1 Standards MDR-konform umsetzen

Me­di­zin­pro­duk­te müs­sen ein­deu­tig zu iden­ti­fi­zie­ren und durch­gän­gig rück­ver­folg­bar sein. Das re­gelt die EU-Kom­mis­si­on für Eu­ro­pa mit der Me­di­cal De­vi­ce Re­gu­la­ti­on (M­DR). Sie for­dert dar­in die Um­set­zung von Un­i­que De­vi­ce Iden­ti­fi­ca­ti­on ...

Drucker im Netzwerk per Tablet und Smartphone steuern

Der Kenn­zeich­nungs­an­bie­ter Bluhm Sys­te­me hat sei­ne Soft­wa­re ide­sign für Mar­ko­print-Druck­sys­te­me jetzt auch als An­dro­id App her­aus­ge­bracht. Die kos­ten­lo­se Soft­wa­re ide­si­gnX­PRESS kann auf Ta­blets und Smart­pho­nes ver­wen­det wer­den. Über ide­si­gnX­PRESS las­sen ...