VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche



Nukleierungsmittel und Clarifier optimieren Verpackungen

Milliken Europe BVBA

11. Mai 2011

Beutel für Trockennahrung: möglicher Anwendungsbereich für Hyperform*+®+* HPN-20E von Milliken.

Quelle: Milliken & Company

Der Additivhersteller Milliken wird zur Interpack 2011 erklären, wie mit Hilfe der Millad® Clarifier und Hyperform® HPN Nukleierungsmittel die Wirtschaftlichkeit der Weiterverarbeitungsprozesse zu verbessern und höhere Leistungsfähigkeit der Endprodukte zu erreichen sind. Die optimierten Additive werden in den unterschiedlichsten Technologien zur Verarbeitung verschiedener Polypropylen- und Polyethylentypen eingesetzt. Ihre konkreten Vorteile für die Einsatzbereiche Dünnwand-Spritzgießen, Herstellung von Kappen und Verschlüssen, blasgeformte Flaschen und Behälter, Thermoformen und Folienextrusion sollen am Stand von Milliken bewiesen werden.

Der Millad NX8000 Clarifier der jüngsten Generation ist für Polypropylensorten mit verbesserten Fließeigenschaften konzipiert, die kürzere Zykluszeiten und niedrigere Verarbeitungstemperaturen ermöglichen. Bislang gab es für die Herstellung von hochtransparenten Behältern, bedingt durch die eingeschränkte Löslichkeit herkömmlicher Clarifier, eine Mindestverarbeitungstemperatur, die nicht unterschritten werden sollte. Auf Grund der verbesserten Löslichkeit von Millad NX 8000 lässt sich diese Temperatur nun auf eine niedrigeren Wert absenken, der sich je nach Anwendung ausdrückt in einer Verkürzung der Zykluszeiten um ca. 15% sowie eine Reduzierung der prozessbedingten Energiekosten um bis zu 20%.

Das Hyperform HPN-20E Nukleierungsmittel ist für nichttransparente PP-Typen für dünnwandige Behälter, darunter insbesondere Blockcopolymere, geeignet. Es bietet ein besseres Gleichgewicht zwischen Steifigkeit und Stoßfestigkeit. Die Stoßfestigkeit wird laut verschiedener Tests durch Hyperform HPN-20E nicht beeinträchtigt, sondern mitunter sogar verbessert. Darüber hinaus sorgt es für eine hochgradig isotrope Schwindung und somit für eine Minimierung des Verzugs.

Mit Millad NX8000 ist es möglich, Kappen und Verschlüsse in leuchtenden Farben herzustellen, die dennoch hoch transparent sind.

Quelle: Milliken & Company

Die Millad- und Hyperform-Additive bieten eine Reihe von Vorteilen für Hersteller von Kappen und Verschlüssen, sei es für Spritzgieß- oder Extrusions-/Formpressanwendungen. Mit Millad NX8000 lassen sich transparente PP-Teile mit so guten optischen Eigenschaften herstellen, dass der Verarbeiter ohne Einbußen in der Produktqualität auf den Einsatz von teuren "glasklaren" Kunststoffen verzichten kann, erklärt Milliken. Und bei Verpackungsbehältern für aggressive Flüssigkeiten bietet PP zudem den Vorteil einer höheren chemischen Beständigkeit. In Verbindung mit den ClearTint® Farbstoffen von Milliken ermöglicht Millad NX8000 auch die Herstellung von Kappen und Verschlüssen in leuchtenden Farben, die zugleich hochtransparent sind.

Die Millad-Clarifier von Milliken bieten für alle Arten des Blasformens - Extrusionsblasformen, Spritzblas- und Streckblasformen - verschiedene Vorteile. Millad NX8500E ist die jüngste Entwicklung im Portfolio von Milliken. Der Clarifier wurde auf der Basis von Millad NX8000 entwickelt und speziell für das Extrusionsblasformen konzipiert und soll höchsten Glanz und Transparenz ermöglichen. Mit Millad NX8500E lassen sich die Eigenschaften von Random-PP-Copolymeren für eine breite Vielfalt von Lösungen und Qualitätsstufen "feineinstellen". Diese reichen von "Ultimate Clarity" -besondere Transparenz und Glanz von Polypropylen - bis zur "Enhanced Quality". Bei letzterer ist der Additivgehalt mit dem von herkömmlichen Additiven vergleichbar, aber mit Millad NX8500E werden Verbesserungen der Oberflächenbeschaffenheit und der inneren Trübung in Verbindung mit einem breiteren Verarbeitungsfenster und einer höheren Produktivität erreicht, so der Hersteller.

Mit Millad NX8500E hergestellte Flaschen weisen ein hohes Maß an Glanz und Transparenz und einen niedrigen Vergilbungsindex auf.

Quelle: Milliken & Company

Für Hersteller von tiefgezogenen Produkten wie Einwegbecher kann sich die Verwendung von mit Hyperform HPN-600ei nukleiertem Polypropylen als Alternative zu Polystyrol und PET anbieten. Die mit Hyperform HPN-600ei hergestellten Becher sind hoch transparent, ohne die für manche konventionelle Nukleierungsmittel typische gelbliche Verfärbung.

Mit dem zunehmenden Einsatz von Polypropylen für Blasfolien setzt Milliken auf Hyperform HPN-20E; es verspricht eine bessere Transparenz und die Einhaltung der Bestimmungen der amerikanischen FDA (Zulassungsbehörde für Lebensmittel und Medikamente) für sterilfeste Anwendungen. Zudem soll es kürzere Zykluszeiten ermöglichen, indem die Kristallisationstemperatur von Polypropylen erhöht wird und folglich die Folie schneller erkaltet.

Weitherin wird Milliken eine Neuerung für Polyethylenfolien vorstellen. Hyperform HPN-20E ist ein Nukleierungsmittel für lineares PE niedriger und hoher Dichte. Es wirkt sich positiv auf die Barriereeigenschaften von HDPE-Folien aus und sorgt für eine verbesserte Klarheit von C4-Gasphasen-LLDPE. Hyperform HPN-20E ermöglicht eine deutliche Erhöhung der Kristallisationstemperatur und hat großen Einfluss auf die Ausrichtung der Kristalle. Im Ergebnis bedeutet dies je nach eingesetzter PE-Technologie eine um 20 bis 50% wirksamere Barriere gegen Sauerstoff und Feuchtigkeit.

Interpack 2011: Halle 10, Stand C32

Simulationsmodelle für recyclingfähige Verpackungen

Mit ei­nem All-in-o­ne-Ser­vice un­ter­stützt das Fraun­ho­fer-In­sti­tut für Ver­fah­rens­tech­nik und Ver­pa­ckung IVV bei den Her­aus­for­de­run­gen rund um den Ein­satz und die Ent­wick­lung re­cy­cling­fä­hi­ger Ver­pa­ckun­gen. Auf der Fach­Pack in Nürn­berg zeigt das ...

Kleinauflagen für die Gastronomie

FLYER­ALARM Packa­ging teil­te mit, als bis­lang ein­zi­ger On­li­nean­bie­ter Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen ohne Kunst­stoff ein­zu­füh­ren. Dazu zäh­len un­ter an­de­rem Bur­ger-Kar­tons, Pom­mes- Schüt­ten und Snack­scha­len. Eine Bar­rie­re-Schicht auf na­tür­li­cher Ba­sis sor­ge da­für, dass die ...

INTERNATIONAL CHANNEL

Avery Dennison shortlisted for Global Environmental and Sustainability Award 2019

One of three finalists, Avery Dennison is the first pressure sensitive label material supplier to introduce liner made from recycled PET, available commercially in Europe. The liner, which uses 30% ...

International Channel ...


Zertifikate-Management für Produktvergleich

Der Fach­ver­band Falt­schach­tel-In­dus­trie e.V. (F­FI) schal­tet vor­aus­sicht­lich im vier­ten Quar­tal 2019 erst­mals eine in­ter­na­tio­na­le Da­ten­bank Falt­schach­tel­kar­ton zur Nut­zung für die Falt­schach­tel­her­stel­ler und Kar­ton­er­zeu­ger frei. Vor­aus­ge­gan­gen war eine mehr­jäh­ri­ge Pla­nungs- und ...

Schubert kombiniert Fachpack und Hausmesse

Auf der Fach­pack 2019 wird die Ger­hard Schu­bert GmbH in Hal­le 1, Stand 219 Ent­wick­lungs­trends und ak­tu­el­le Fra­gen der Ver­pa­ckungs­in­dus­trie be­han­deln. Ge­mäß dem Mot­to „Um­welt­ge­rech­tes Ver­pa­cken“, das die Mes­se­ta­ge der ...

Cold Brew Kaffee nutzt Stickstoff

In Ge­trän­ke­do­sen der Ar­dagh Group hat die Ca­fe­a­haus AG die Mar­ke Gold­brew auf den deut­schen Markt ge­bracht. Es han­delt sich da­bei um ein trink­fer­ti­ges Cold Brew Kaf­fee­sor­ti­ment für Do­sen. Die ...

Innoform-Tagung im Herbst in Osnabrück

Im Ok­to­ber 2019 ver­an­stal­tet In­no­form eine zwei­tä­gi­ge Ver­an­stal­tung zum The­ma ak­tu­el­ler Recht­spre­chun­gen rund um Le­bens­mit­tel und Ver­pa­ckun­gen in Deutsch­land, Ös­ter­reich und der Schweiz. Die Ge­set­zes­vor­ga­ben aus den EU-Län­dern und der ...

CVC Capital Partners und Bosch schließen Vereinbarung

Eine neu ge­grün­de­te und von CVC Ca­pi­tal Part­ners mit Sitz in Lu­xem­burg ver­wal­te­te Ge­sell­schaft soll Bosch Packa­ging Tech­no­lo­gy über­neh­men. Da­mit blie­be das Un­ter­neh­men mit den Be­rei­chen Phar­ma und Food als ...

Bewerbung für Webshop Lizenzero in Sonderkategorie Digitalisierung

Der Um­welt­dienst­leis­ter In­ter­seroh ist in die­sem Jahr gleich in zwei Ka­te­go­ri­en für den Deut­schen Nach­hal­tig­keits­preis no­mi­niert: in der Ka­te­go­rie „Großun­ter­neh­men“ so­wie mit dem Web­shop Li­zen­ze­ro in der Son­der­ka­te­go­rie „Di­gi­ta­li­sie­rung“. Mit ...

Gemeinsam die Zukunft von Verpackungen gestalten

Bosch Packa­ging Tech­no­lo­gy und Bil­le­rud­Kor­s­näs bau­en ihre er­folg­rei­che Zu­sam­men­ar­beit aus. Be­reits 2016 prä­sen­tier­ten die Part­ner eine große ge­mein­sa­me In­no­va­ti­on: die ers­te ge­sie­gel­te Pa­pier­ver­pa­ckung. Das ZAP-Mo­dul von Bosch er­mög­licht die Ver­ar­bei­tung ...

Mehrschichtverpackungen für Foodanwendungen

Die Un­ter­neh­men BASF, Bo­rea­lis, Süd­pack und Zott stel­len ak­tu­ell Pro­to­ty­pen ei­ner Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckung aus 100 Pro­zent re­cy­cel­tem Ma­te­ri­al vor. Es geht um Mehr­schicht­ver­pa­ckun­gen, die in ei­nem che­mi­schen Ver­fah­ren wie­der­ver­wert­bar ge­macht wer­den. ...

Medizinprodukte mit GS1 Standards MDR-konform umsetzen

Me­di­zin­pro­duk­te müs­sen ein­deu­tig zu iden­ti­fi­zie­ren und durch­gän­gig rück­ver­folg­bar sein. Das re­gelt die EU-Kom­mis­si­on für Eu­ro­pa mit der Me­di­cal De­vi­ce Re­gu­la­ti­on (M­DR). Sie for­dert dar­in die Um­set­zung von Un­i­que De­vi­ce Iden­ti­fi­ca­ti­on ...

Drucker im Netzwerk per Tablet und Smartphone steuern

Der Kenn­zeich­nungs­an­bie­ter Bluhm Sys­te­me hat sei­ne Soft­wa­re ide­sign für Mar­ko­print-Druck­sys­te­me jetzt auch als An­dro­id App her­aus­ge­bracht. Die kos­ten­lo­se Soft­wa­re ide­si­gnX­PRESS kann auf Ta­blets und Smart­pho­nes ver­wen­det wer­den. Über ide­si­gnX­PRESS las­sen ...