VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche


Nukleierungsmittel und Clarifier optimieren Verpackungen

Milliken Europe BVBA

11. Mai 2011

Beutel für Trockennahrung: möglicher Anwendungsbereich für Hyperform*+®+* HPN-20E von Milliken.

Quelle: Milliken & Company

Der Additivhersteller Milliken wird zur Interpack 2011 erklären, wie mit Hilfe der Millad® Clarifier und Hyperform® HPN Nukleierungsmittel die Wirtschaftlichkeit der Weiterverarbeitungsprozesse zu verbessern und höhere Leistungsfähigkeit der Endprodukte zu erreichen sind. Die optimierten Additive werden in den unterschiedlichsten Technologien zur Verarbeitung verschiedener Polypropylen- und Polyethylentypen eingesetzt. Ihre konkreten Vorteile für die Einsatzbereiche Dünnwand-Spritzgießen, Herstellung von Kappen und Verschlüssen, blasgeformte Flaschen und Behälter, Thermoformen und Folienextrusion sollen am Stand von Milliken bewiesen werden.

Der Millad NX8000 Clarifier der jüngsten Generation ist für Polypropylensorten mit verbesserten Fließeigenschaften konzipiert, die kürzere Zykluszeiten und niedrigere Verarbeitungstemperaturen ermöglichen. Bislang gab es für die Herstellung von hochtransparenten Behältern, bedingt durch die eingeschränkte Löslichkeit herkömmlicher Clarifier, eine Mindestverarbeitungstemperatur, die nicht unterschritten werden sollte. Auf Grund der verbesserten Löslichkeit von Millad NX 8000 lässt sich diese Temperatur nun auf eine niedrigeren Wert absenken, der sich je nach Anwendung ausdrückt in einer Verkürzung der Zykluszeiten um ca. 15% sowie eine Reduzierung der prozessbedingten Energiekosten um bis zu 20%.

Das Hyperform HPN-20E Nukleierungsmittel ist für nichttransparente PP-Typen für dünnwandige Behälter, darunter insbesondere Blockcopolymere, geeignet. Es bietet ein besseres Gleichgewicht zwischen Steifigkeit und Stoßfestigkeit. Die Stoßfestigkeit wird laut verschiedener Tests durch Hyperform HPN-20E nicht beeinträchtigt, sondern mitunter sogar verbessert. Darüber hinaus sorgt es für eine hochgradig isotrope Schwindung und somit für eine Minimierung des Verzugs.

Mit Millad NX8000 ist es möglich, Kappen und Verschlüsse in leuchtenden Farben herzustellen, die dennoch hoch transparent sind.

Quelle: Milliken & Company

Die Millad- und Hyperform-Additive bieten eine Reihe von Vorteilen für Hersteller von Kappen und Verschlüssen, sei es für Spritzgieß- oder Extrusions-/Formpressanwendungen. Mit Millad NX8000 lassen sich transparente PP-Teile mit so guten optischen Eigenschaften herstellen, dass der Verarbeiter ohne Einbußen in der Produktqualität auf den Einsatz von teuren "glasklaren" Kunststoffen verzichten kann, erklärt Milliken. Und bei Verpackungsbehältern für aggressive Flüssigkeiten bietet PP zudem den Vorteil einer höheren chemischen Beständigkeit. In Verbindung mit den ClearTint® Farbstoffen von Milliken ermöglicht Millad NX8000 auch die Herstellung von Kappen und Verschlüssen in leuchtenden Farben, die zugleich hochtransparent sind.

Die Millad-Clarifier von Milliken bieten für alle Arten des Blasformens - Extrusionsblasformen, Spritzblas- und Streckblasformen - verschiedene Vorteile. Millad NX8500E ist die jüngste Entwicklung im Portfolio von Milliken. Der Clarifier wurde auf der Basis von Millad NX8000 entwickelt und speziell für das Extrusionsblasformen konzipiert und soll höchsten Glanz und Transparenz ermöglichen. Mit Millad NX8500E lassen sich die Eigenschaften von Random-PP-Copolymeren für eine breite Vielfalt von Lösungen und Qualitätsstufen "feineinstellen". Diese reichen von "Ultimate Clarity" -besondere Transparenz und Glanz von Polypropylen - bis zur "Enhanced Quality". Bei letzterer ist der Additivgehalt mit dem von herkömmlichen Additiven vergleichbar, aber mit Millad NX8500E werden Verbesserungen der Oberflächenbeschaffenheit und der inneren Trübung in Verbindung mit einem breiteren Verarbeitungsfenster und einer höheren Produktivität erreicht, so der Hersteller.

Mit Millad NX8500E hergestellte Flaschen weisen ein hohes Maß an Glanz und Transparenz und einen niedrigen Vergilbungsindex auf.

Quelle: Milliken & Company

Für Hersteller von tiefgezogenen Produkten wie Einwegbecher kann sich die Verwendung von mit Hyperform HPN-600ei nukleiertem Polypropylen als Alternative zu Polystyrol und PET anbieten. Die mit Hyperform HPN-600ei hergestellten Becher sind hoch transparent, ohne die für manche konventionelle Nukleierungsmittel typische gelbliche Verfärbung.

Mit dem zunehmenden Einsatz von Polypropylen für Blasfolien setzt Milliken auf Hyperform HPN-20E; es verspricht eine bessere Transparenz und die Einhaltung der Bestimmungen der amerikanischen FDA (Zulassungsbehörde für Lebensmittel und Medikamente) für sterilfeste Anwendungen. Zudem soll es kürzere Zykluszeiten ermöglichen, indem die Kristallisationstemperatur von Polypropylen erhöht wird und folglich die Folie schneller erkaltet.

Weitherin wird Milliken eine Neuerung für Polyethylenfolien vorstellen. Hyperform HPN-20E ist ein Nukleierungsmittel für lineares PE niedriger und hoher Dichte. Es wirkt sich positiv auf die Barriereeigenschaften von HDPE-Folien aus und sorgt für eine verbesserte Klarheit von C4-Gasphasen-LLDPE. Hyperform HPN-20E ermöglicht eine deutliche Erhöhung der Kristallisationstemperatur und hat großen Einfluss auf die Ausrichtung der Kristalle. Im Ergebnis bedeutet dies je nach eingesetzter PE-Technologie eine um 20 bis 50% wirksamere Barriere gegen Sauerstoff und Feuchtigkeit.

Interpack 2011: Halle 10, Stand C32

TOP Packaging schließt Übernahme von United Packaging ab

Das zur Thimm Grup­pe ge­hö­ren­de Joint Ven­ture TOP Packa­ging im süd­pol­ni­schen Ty­chy hat die Über­nah­me des lo­ka­len An­bie­ters von Well­pap­pen­ver­pa­ckun­gen Uni­ted Packa­ging SA in Skar­bi­mierz nahe Wroclaw (Bres­lau) er­folg­reich ab­ge­schlos­sen. ...

Schubert startet größte Baumaßnahme der Firmengeschichte

Mit ei­nem sym­bo­li­schen Spa­ten­stich ha­ben am 8. Ok­to­ber nach ei­ner knapp fünf­jäh­ri­gen Pla­nungs­pha­se of­fi­zi­ell die Bau­maß­nah­men zur Stand­orter­wei­te­rung der Ger­hard Schu­bert GmbH am Fir­men­sitz in der Ho­fä­cker­stra­ße be­gon­nen. Durch die ...

INTERNATIONAL CHANNEL

Organisational changes planed

Stora Enso plans to make organisational changes in the Paper division following the Oulu Mill conversion at the end of 2020. The planned changes could result in a reduction of ...

International Channel ...


Focus auf Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft

Das Eu­ro­pean EPC Com­pe­tence Cen­ter stell­te an­läss­lich ih­res In­no­va­tion­Day am 10.10.2019 in Neuss die neues­te Ver­si­on des UHF Tag Bench­mark Re­ports vor. Der um­fang­rei­che Re­port ver­gleicht 450 Trans­pon­der und ver­gleicht ...

Mara Hancker zur IK-Geschäftsführerin berufen

Mara Han­cker (41) wur­de zum 1. Ok­to­ber 2019 zur Ge­schäfts­füh­re­rin der IK In­dus­trie­ver­ei­ni­gung Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen e.V. be­ru­fen. Die Ger­ma­nis­tin ist seit 2015 bei der IK tä­tig und war bis­her Lei­te­rin Pu­blic ...

GDA ordnet Spitze neu

Der Ge­samt­ver­band der Alu­mi­ni­u­m­in­dus­trie (G­DA), Düs­sel­dorf, hat auf sei­ner Mit­glie­der­ver­samm­lung wich­ti­ge Per­so­nal­ent­schei­dun­gen für die Zu­kunft ge­trof­fen. Dr.-Ing. Hin­rich Mähl­mann (62), Prä­si­dent des GDA, wur­de für eine wei­te­re Amts­zeit von drei ...

Lasermarking flexibler Verpackungen

Ge­mein­sam mit dem Pig­m­ent­zu­lie­fe­rer Merck KGaA und dem Kunst­stoff­her­stel­ler SA­BIC hat sich Cla­ri­ant zu­sam­men­ge­fun­den, um eine La­ser­mar­king­tech­no­lo­gie und ge­eig­ne­te Ma­te­ria­li­en zu ent­wi­ckeln, die das Re­cy­cling fle­xibler Ver­pa­ckungs­fo­li­en aus Po­ly­ethy­len (LD­PE, ...

Branche sucht den Dialog

Die K 2019, The World’s No. 1 Tra­de Fair for Pla­stics and Rub­ber, die vom 16. bis 23. Ok­to­ber 2019 in Düs­sel­dorf statt­fin­det, wird mit über 3.300 Aus­stel­lern aus mehr ...

Verleihung des deutschen FFI/Pro Carton Young Designers Award 2019

Der Pro Car­ton Young De­si­gners Award ist Wett­be­werb für jun­ge eu­ro­päi­sche Ta­len­te im Ver­pa­ckungs­de­sign. Zum zwei­ten Mal wur­de er in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Fach­ver­band Falt­schach­tel-In­dus­trie e. V. (F­FI) für Deutsch­land ...

Spatenstich für Hongkongs erste PET- und HDPE-Recyclinganlage

Die ALBA Group er­wei­tert ihr Asi­en-En­ga­ge­ment. In An­we­sen­heit des Wong Kam-sing, Um­welt­mi­nis­ters der Son­der­ver­wal­tungs­zo­ne Hong­kong, er­folg­te nun die of­fi­zi­el­le Spa­ten­stich-Ze­re­mo­nie für die ers­te Re­cy­cling­an­la­ge zur Ver­ar­bei­tung von Ab­fäl­len aus Po­ly­ethy­len­te­re­ph­tha­lat ...

Zanders Paper erhöht Produktion

Die Zan­ders Pa­per GmbH stei­gert die Pro­duk­ti­on auf­grund der gu­ten Auf­trags­la­ge. Ge­sell­schaf­ter JOOL In­vest AB si­chert die Li­qui­di­tät für das Wachs­tum. Seit Be­ginn des En­ga­ge­ments bei Zan­ders Pa­per hat der ...

Marktchancen durch alternative Verpackungsmaterialien

Der Ruf nach um­welt­ge­rech­ten Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen ist der­zeit von den Kon­su­men­ten im­mer deut­li­cher zu hö­ren. Auch die eu­ro­päi­sche Fach­mes­se Fach­Pack hat die­se Fra­ge zu ih­rem Leit­the­ma 2019 aus­er­ko­ren. Die Her­stel­ler ste­hen ...

Neue Kartonqualität mit kunststofffreier Ökobarriere

Die neue Kar­ton­qua­li­tät Met­sä Board Pri­me FBB EB ver­fügt über eine Bar­rie­re mit mitt­ler­er Fet­t- und Feuch­tig­keits­be­stän­dig­keit und ist da­her ide­al für Le­bens­mit­tel- und Food­ser­vice-Ver­pa­ckun­gen. Dank der kunst­stoff­frei­en Öko­bar­rie­re ist ...