VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche


Klimaneutralität erreichen

O. Kleiner AG

13. Mai 2011

Gemeinsam mit bio-familia AG hat die O.Kleiner AG ein Projekt gestartet, das klimaneutrale Verpackungen zum Ziel hat.

Quelle: O.Kleiner AG

Die schweizerische O.Kleiner AG ist Hersteller flexibler Verpackungen für Food- und Non-Food-Produkte für den nationalen und internationalen Markt. Sie forciert seit mehreren Jahren ihr Umweltprogramm "Verpackung und Umwelt" durch Innovationen im Bereich Produktentwicklung und Investitionen in die Produktionsprozesse. Bekannte Beispiele hierfür sind die aluminiumfreien, dünnen Barrierefolien sowie die Photovoltaikanlage, der Biofilter, Wärmerückgewinnungsanlagen und geschlossene Heiz-/Kühlsysteme im Betrieb. Auch zur interpack stellt das Unternehmen ihr Umweltengagement in den Mittelpunkt. Die Firma konzentriert sich weiterhin mit Investitionen auf die Vermeidung und Reduktion des CO2-Verbrauchs bei den Herstellprozessen. Kürzlich präsentierte O. Kleiner ein Projekt, das in enger Zusammenarbeit mit dem ebenfalls aus der Schweiz stammenden Kunden bio-familia AG, für den ein Konzept für klimaneutrale Verpackungen entwickelt wurde.

Dabei geht der Verpackungshersteller von folgenden Prämissen aus: Selbst wenn die Vermeidung und die Reduktion von CO2 in der Entwicklung von Verpackungsmaterialien und in den Herstellprozessen konsequent umgesetzt werden, wird es immer unvermeidbare CO2-Emissionen geben. Aus diesem Grund hat sich die O.Kleiner AG für die Zusammenarbeit mit myclimate entschieden, einer international tätigen und anerkannten Organisation. myclimate (ein spin-off der ETH Zürich aus dem Jahr 2002) stellt ihre breite Erfahrung in Bezug auf die Kompensationsmöglichkeiten weltweit zur Verfügung und steht für die garantierte Zuführung der Kompensationsmittel in das ausgewählte Kompensationsprojekt oder in einen Projekt-Pool zur Verfügung.

Das Konzept der O.Kleiner AG umfasst mehrere Schritte: Mit dem ersten und zweiten Schritt werden die Verpackungen betreffend Material CO2-optimiert. Der 3. Schritt betrifft die Kompensation der unvermeidbaren CO2-Emissionen. Mittels eines zertifizierten CO2 - Kalkulators wird die CO2-Menge eines Produktes eruiert. Diese CO2-Menge wird in einen Kompensationsbetrag umgerechnet. Die Projektpartner O.Kleiner AG und bio-familia AG haben sich für das Projekt "Biomasse" in Indien entschieden, das durch den errechneten Betrag unterstützt werden soll.

Damit die Kunden des bio-familia-Produktes sich informieren können, welchem Projekt der entsprechende Betrag zukommt, finden die Verbraucher auf der Verpackung ein Label mit dem Logo von myclimate und einer Trackingnummer. Diese Trackingnummer kann auf der Website von myclimate (www.myclimate.ch) eingegeben werden, dort erscheint der Kompensationsnachweis des betreffenden Produktes sowie kurze Beschreibungen der kompensierenden Firma und des unterstützten Projektes. Somit sind Information und Transparenz gewährleistet.

International wird dieses Vorhaben auf der interpack 2011 vorgestellt, O. Kleiner widmet dem Thema "Nachhaltigkeit - klimaneutrale Verpackung" einen eigene Stand. Das Konzept wird präsentiert, und interessierten Kunden können vor Ort konkrete Angaben über die CO2-Emissionen ihrer verwendeten flexiblen Verpackungen erhalten.

Interpack 2011: Halle 9, Stand J35 und J36

TOP Packaging schließt Übernahme von United Packaging ab

Das zur Thimm Grup­pe ge­hö­ren­de Joint Ven­ture TOP Packa­ging im süd­pol­ni­schen Ty­chy hat die Über­nah­me des lo­ka­len An­bie­ters von Well­pap­pen­ver­pa­ckun­gen Uni­ted Packa­ging SA in Skar­bi­mierz nahe Wroclaw (Bres­lau) er­folg­reich ab­ge­schlos­sen. ...

Schubert startet größte Baumaßnahme der Firmengeschichte

Mit ei­nem sym­bo­li­schen Spa­ten­stich ha­ben am 8. Ok­to­ber nach ei­ner knapp fünf­jäh­ri­gen Pla­nungs­pha­se of­fi­zi­ell die Bau­maß­nah­men zur Stand­orter­wei­te­rung der Ger­hard Schu­bert GmbH am Fir­men­sitz in der Ho­fä­cker­stra­ße be­gon­nen. Durch die ...

INTERNATIONAL CHANNEL

Late Stage Customization for erected cartons

Matching supply and demand in near real-time is the ultimate challenge for brand owners and consumer goods manufacturers – and Late Stage Customization is a key answer to that problem. ...

International Channel ...


Focus auf Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft

Das Eu­ro­pean EPC Com­pe­tence Cen­ter stell­te an­läss­lich ih­res In­no­va­tion­Day am 10.10.2019 in Neuss die neues­te Ver­si­on des UHF Tag Bench­mark Re­ports vor. Der um­fang­rei­che Re­port ver­gleicht 450 Trans­pon­der und ver­gleicht ...

Mara Hancker zur IK-Geschäftsführerin berufen

Mara Han­cker (41) wur­de zum 1. Ok­to­ber 2019 zur Ge­schäfts­füh­re­rin der IK In­dus­trie­ver­ei­ni­gung Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen e.V. be­ru­fen. Die Ger­ma­nis­tin ist seit 2015 bei der IK tä­tig und war bis­her Lei­te­rin Pu­blic ...

GDA ordnet Spitze neu

Der Ge­samt­ver­band der Alu­mi­ni­u­m­in­dus­trie (G­DA), Düs­sel­dorf, hat auf sei­ner Mit­glie­der­ver­samm­lung wich­ti­ge Per­so­nal­ent­schei­dun­gen für die Zu­kunft ge­trof­fen. Dr.-Ing. Hin­rich Mähl­mann (62), Prä­si­dent des GDA, wur­de für eine wei­te­re Amts­zeit von drei ...

Branche sucht den Dialog

Die K 2019, The World’s No. 1 Tra­de Fair for Pla­stics and Rub­ber, die vom 16. bis 23. Ok­to­ber 2019 in Düs­sel­dorf statt­fin­det, wird mit über 3.300 Aus­stel­lern aus mehr ...

Lasermarking flexibler Verpackungen

Ge­mein­sam mit dem Pig­m­ent­zu­lie­fe­rer Merck KGaA und dem Kunst­stoff­her­stel­ler SA­BIC hat sich Cla­ri­ant zu­sam­men­ge­fun­den, um eine La­ser­mar­king­tech­no­lo­gie und ge­eig­ne­te Ma­te­ria­li­en zu ent­wi­ckeln, die das Re­cy­cling fle­xibler Ver­pa­ckungs­fo­li­en aus Po­ly­ethy­len (LD­PE, ...

Verleihung des deutschen FFI/Pro Carton Young Designers Award 2019

Der Pro Car­ton Young De­si­gners Award ist Wett­be­werb für jun­ge eu­ro­päi­sche Ta­len­te im Ver­pa­ckungs­de­sign. Zum zwei­ten Mal wur­de er in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Fach­ver­band Falt­schach­tel-In­dus­trie e. V. (F­FI) für Deutsch­land ...

Zanders Paper erhöht Produktion

Die Zan­ders Pa­per GmbH stei­gert die Pro­duk­ti­on auf­grund der gu­ten Auf­trags­la­ge. Ge­sell­schaf­ter JOOL In­vest AB si­chert die Li­qui­di­tät für das Wachs­tum. Seit Be­ginn des En­ga­ge­ments bei Zan­ders Pa­per hat der ...

Spatenstich für Hongkongs erste PET- und HDPE-Recyclinganlage

Die ALBA Group er­wei­tert ihr Asi­en-En­ga­ge­ment. In An­we­sen­heit des Wong Kam-sing, Um­welt­mi­nis­ters der Son­der­ver­wal­tungs­zo­ne Hong­kong, er­folg­te nun die of­fi­zi­el­le Spa­ten­stich-Ze­re­mo­nie für die ers­te Re­cy­cling­an­la­ge zur Ver­ar­bei­tung von Ab­fäl­len aus Po­ly­ethy­len­te­re­ph­tha­lat ...

Marktchancen durch alternative Verpackungsmaterialien

Der Ruf nach um­welt­ge­rech­ten Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen ist der­zeit von den Kon­su­men­ten im­mer deut­li­cher zu hö­ren. Auch die eu­ro­päi­sche Fach­mes­se Fach­Pack hat die­se Fra­ge zu ih­rem Leit­the­ma 2019 aus­er­ko­ren. Die Her­stel­ler ste­hen ...

Neue Kartonqualität mit kunststofffreier Ökobarriere

Die neue Kar­ton­qua­li­tät Met­sä Board Pri­me FBB EB ver­fügt über eine Bar­rie­re mit mitt­ler­er Fet­t- und Feuch­tig­keits­be­stän­dig­keit und ist da­her ide­al für Le­bens­mit­tel- und Food­ser­vice-Ver­pa­ckun­gen. Dank der kunst­stoff­frei­en Öko­bar­rie­re ist ...