VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche

Appel setzt auf Kunststofflösung mit hoher Barriereleistung

Fischspezialitäten in PermaSafe

13. September 2011, von Susanna Stock

Seit Juli 2011 vertreibt der Feinkosthersteller Appel seine neuen Produkte in PermaSafe-Verpackungen von Weidenhammer Plastic Packaging (WPP).

Quelle: Weidenhammer

Seit Juli 2011 vertreibt der Feinkosthersteller Appel seine neuen Produkte in einer PermaSafe-Verpackung von Weidenhammer Plastic Packaging (WPP), der Kunststoffsparte der Weidenhammer Packaging Group. Diese neuartige Lösung bietet Verbrauchern hohe Convenience und macht alle Vorteile von Kunststoffverpackungen auch für das Marktsegment konservierter, ungekühlter Lebensmittel nutzbar. Zudem besticht sie am Point-of-Sale durch ihr ansprechendes Design, denn bei der Verpackung für Appel kombiniert Weidenhammer erstmals In-Mould Labelling (IML) mit geprägten Elementen. Mit den neuen Produkten in der modernen Weidenhammer-Verpackung will Appel gezielt neue Kundensegmente ansprechen.

Seit Sommer 2011 stehen die neuen Produkte von Appel im Supermarktregal: als "Snacks & Salate", die in sechs Sorten teilweise sowohl kalt als auch warm zu genießen sind, sowie in vier Rezepturen als köstliche "Genießerhappen aus Heringsfilets". Passend zu den hochwertigen Produkten setzt der Feinkosthersteller auch bei der Verpackung auf eine Innovation: PermaSafe, die "Neuentwicklung der Konservendose" von Weidenhammer.

Diese innovative Kunststoffverpackung ist praktisch undurchlässig für Sauerstoff und Wasserdampf und garantiert somit eine lange Haltbarkeit.

Auf Nachfrage teilt Weidenhammer dazu folgende Werte mit: Die Mindesthaltbarkeit der Appel-Produkte beträgt 12 Monate, die Barrierewerte (gemessen in der Fläche) liegen bei unter 0,1 cm3/dm2 bar) bei Sauerstoff und bei Wasserdampf 0.1 g/ (m2bar).

Auch Fertiggerichte oder Wurstwaren können in PermaSafe-Verpackungen ungekühlt dauerhaltbar verpackt werden. Im Vergleich zu den klassischen Metall- oder Glasverpackungen bieten sie deutlich mehr Gestaltungsspielraum in Bezug auf Formen und Design sowie mehr Convenience für den Verbraucher.

Bei der Appel-Verpackung handelt es sich um eine hochwertig dekorierte PermaSafe-Schale, die im Spitzgussverfahren hergestellt wird. Die Verpackung verfügt über eine leicht zu öffnende Peel-Siegelfolie und einen wiederverschließbaren Deckel - zwei wesentliche Verbesserungen zu den herkömmlichen Blechverpackungen. Insbesondere das einfache Öffnen der Verpackung ist für ältere Konsumenten wichtig. Aber mit der gebrauchsfertigen Portionsverpackung und den kreativen Rezepturen will Appel sich nicht nur vom Wettbewerb differenzieren, sondern insbesondere jüngere Verbraucher gezielt ansprechen. "Unsere Snacks & Salate bieten für jeden Geschmack etwas: von klassisch bis hin zu exotisch", ist Nicole Schmidt, Senior Produktmanagerin von Appel, überzeugt. "Dabei passt die PermaSafe-Verpackung optimal zu unserem Produkt. Sie ist modern, praktisch und sichert unsere hohe Qualität." Die Snackspezialitäten können sowohl kalt als auch warm verzehrt werden, da die PermaSafe-Verpackungen problemlos in der Mikrowelle erwärmt werden können.

Wettbewerbsdifferenzierung durch ansprechende Optik und Haptik

Die gesamte Schale und der Deckel sind vollflächig im IML-Verfahren dekoriert. Insbesondere auf dem Deckel bietet Weidenhammer einen technischen Leckerbissen: Das Appel-Markenlogo ist samt Schriftzug reliefartig hervorgehoben. "Bei unserer Verpackung für Appel kombinieren wir erstmals unser IML-Verfahren mit einer Prägung", erklärt Andreas Rothschink, Leiter Sales bei Weidenhammer Plastic Packaging. "Damit erhält die Kunststoffschale eine vollkommen eigenständige und hochwertige Optik und Haptik, die den Markenauftritt zusätzlich unterstützt." So sticht die Verpackung am Point-of-Sale heraus und verfügt über einen hohen Wiedererkennungswert.

Bei Appel werden die Schalen mit den Snacks bei einer Temperatur von rund 121 Grad Celsius gekocht, wodurch die Haltbarkeit des Produkts von zwölf Monaten garantiert wird. Nach dem Kochprozess, den die Schalen und In-Mould-Etiketten ohne jede Beeinträchtigung überstehen, werden die Produkte mit einem Haftetikett samt Haltbarkeitsdatum und mit Wiederverschlussdeckel versehen.

Entwickelt wurde die Verpackung in enger Zusammenarbeit von Appel und Weidenhammer. Vor allem die Etikettierung stellte für die WPP dabei eine besondere Herausforderung dar. "Das Seitenetikett ist sehr schmal und lang, wodurch es bei der Verarbeitung nicht leicht ist, dieses präzise ins Werkzeug einzulegen. Denn gerade die exakte Positionierung auf der Schale entscheidet über die Qualität des Produktes", erklärt Rothschink. "Zudem mussten wir die Schrumpfung der Schale beim Sterilisationsprozess einberechnen, damit Schale und Deckel auch wirklich aufeinander passen." Aus diesen Gründen wurde vor Anfertigung der Produktionswerkzeuge eine Pilotform gefertigt, mit der Appel und Weidenhammer die einwandfreie Verarbeitbarkeit innerhalb der gesamten Prozesskette sicherstellen konnten.

Neues Marktsegment für PermaSafe

Nach der Wurstspezialität "Heideverführung" von Müller's Hausmacher Wurst steht mit den Appel-Fischspezialitäten ab sofort das nächste Produkt in einer PermaSafe-Verpackung im Handel. Rothschink freut sich: "Mit Appel haben wir nicht nur einen namhaften Kunden von den Vorteilen unserer Verpackung überzeugt, sondern auch ein neues Marktsegment erschlossen. Das zeigt, dass PermaSafe auch solch ein empfindliches Produkt wie Fisch zuverlässig schützt und damit eine echte Alternative zu den traditionellen Blechverpackungen darstellt. Am Markt werden aktuell viele vermeintliche Lösungen für Barriereverpackungen propagiert - aber diese Produkte stehen im Gegensatz zu PermaSafe nicht im Regal, sondern nur auf dem Papier."

(st)

Zur Startseite

Modernere Anlagen steigern Kapazität

Die Ve­tro­pack-Gruppe in­ves­tiert über 400 Mio. CHF in ein neu­es Werk für den tra­di­ti­ons­rei­chen ita­lie­ni­schen Markt. Vor­aus­sicht­lich im zwei­ten Quar­tal 2023 geht die Pro­duk­ti­on in Bof­fa­lo­ra so­pra Ti­ci­no bei Mai­land an den Start. Be­reits ...

Maschineninvestition in Faltschachtelklebemaschine

Thimm hat im tsche­chi­schen Well­pap­pen­werk für rund drei Mil­lio­nen Euro eine hoch­leis­tungs­fä­hi­ge Pro­duk­ti­ons­li­nie in Be­trieb ge­nom­men. Die neue Falt­schach­tel­kle­be­ma­schi­ne samt Zu­satz­ag­gre­gat ver­dop­pelt die Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tät im Ver­gleich zu den bis­he­ri­gen An­la­gen. Au­ßer­dem wer­den die Pro­duk­ti­ons­fach­kräf­te ...


INTERNATIONAL CHANNEL :

Giving packaging waste a second life in Personal Care applications

Per­son­al Care pack­ag­ing con­cept “De­sign4­Cir­cu­lar­i­ty” is the re­cip­i­ent of this year’s Sus­tain­able Pack­ag­ing Award, an­nounced at the 2022 Sus­tain­able Beau­ty Awards cer­e­mo­ny on No­vem­ber 7. Re­sult­ing from a unique val­ue chain col­lab­o­ra­tion be­tween Beiers­dorf, ...

Public tender offer for Bobst Group SA by its largest shareholder, JBF Finance SA

JBF Fi­nance SA, Buchillon, Switzer­land (“JBF”) has an­nounced a pub­lic ten­der of­fer for all pub­licly held shares of Bob­st Group SA. JBF is Bob­st Group’s largest share­hold­er and al­ready holds ap­prox­i­mate­ly 53% of the ...

International Channel ...


Pflanzenbasierte Stärke für thermoisolierte Schutzverpackungen

Aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen und mit kom­pos­tier­ba­rer Fül­lung stellt Sto­ro­pack die Schutz­ver­pa­ckung un­ter dem Na­men Re­na­ture® Ther­mo her, sie die­nen dem Ver­sand von Le­bens­mit­teln, Phar­ma­zeu­ti­ka und an­de­ren tem­pe­ra­tur­ge­führ­ten Ver­pa­ckun­gen. Da­bei han­delt es sich um ein ...

Ishida launcht die Mehrkopfwaage CCW-AS

50 Jah­re nach der ers­ten Mehr­kopf­waa­ge von Is­hi­da bringt der Her­stel­ler jetzt die 11. Mo­dell­ge­ne­ra­ti­on auf den Markt. Laut Is­hi­da bie­tet die neue Bau­rei­he CCW-AS ab­so­lu­te Hoch­leis­tung und stei­gert ins­be­son­de­re bei schwie­rig zu ver­ar­bei­ten­den ...

Die Kontrollwaage DACS-GN-SE für feuchte Produktionsumgebungen

Is­hi­da bie­tet mit der Kon­troll­waa­ge DACS-GN-SE in was­ser­dich­ter Aus­füh­rung ein zu­ver­läs­si­ges Sys­tem für die Qua­li­täts­kon­trol­le bei ho­her Ge­schwin­dig­keit. Das Ge­rät eig­net sich für vie­le An­wen­dun­gen und ist op­ti­mal für den Ein­satz in feuch­ten oder ...

Hochauflösende Direktkennzeichnung

Mit dem in­te­gra PP RAZR bringt der Kenn­zeich­nungs­an­bie­ter Bluhm Sys­te­me einen neu­en in­dus­tri­el­len Tin­ten­strahl­dru­cker auf den Markt, der sich laut Her­stel­ler auch zur Lo­gis­tik­kenn­zeich­nung als Eti­ket­ten­al­ter­na­ti­ve eig­net. Der in­te­gra PP RAZR ver­fügt über zwei ...

Individuell einstellbare Barriereeigenschaften

Wie­der­ver­schließ­ba­re Stand­bo­den­beu­tel sind schon seit et­li­chen Jah­ren ein be­vor­zug­tes Ver­pa­ckungs­kon­zept für Nüs­se, süße wie herz­haf­te Snacks oder auch Ge­wür­ze, Kaf­fee und Tee. Als mo­der­ne Ver­pa­ckungs­al­ter­na­ti­ve hat Süd­pack erst­mals einen prak­ti­schen, PP-basierten Doypack ent­wi­ckelt, der ...

Reifenhäuser verleiht Förderpreis an IKV-Wissenschaftler für Masterarbeit über Einsatz neuronaler Netze im Spritzgießprozess

Die Rei­fen­häu­ser Grup­pe hat Lu­kas Sei­fert, M.Sc., der als wis­sen­schaft­li­cher As­sis­tent am In­sti­tut für Kunst­stoff­ver­ar­bei­tung (IKV) in In­dus­trie und Hand­werk an der RWTH Aa­chen tä­tig ist, für sei­ne be­son­de­re For­schungs­leis­tung aus­ge­zeich­net. Die Preis­ver­lei­hung durch ...

IK: „Keine Grundlage für Rezyklat-Quoten für Lebensmittelverpackungen“

Die Her­stel­ler von Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen in Deutsch­land sind ent­täuscht über die neu­en Re­geln der EU-Kommission für den Ein­satz von re­cy­cel­ten Kunst­stof­fen in Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen und drän­gen dar­auf, Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen von den ge­plan­ten Re­zy­kla­tein­satz-Quoten aus­zu­neh­men. „Die ho­hen Er­war­tun­gen ...

Unterstützung für Online-Händler

Smur­fit Kap­pa hat ein Netz­werk aus 5 E-Commerce Hubs in Deutsch­land er­öff­net und bie­tet an die­sen Stand­orten Ver­pa­ckungs­ent­wick­lung, Ver­pa­ckungs­tests und -si­mu­la­tio­nen so­wie La­bor­prü­fun­gen aus ei­ner Hand an. Das Netz­werk der E-Commerce Hubs spannt sich, ...

PVC-freier Dichtring

Die Zen­tis GmbH & Co. KG setzt als ers­ter Kon­fi­tü­ren-Hersteller nun ras­sel­stein® Weiß­blech aus CO2-reduziert her­ge­stell­tem blue­mint® Steel für den Dreh­ver­schluss ih­rer Na­tur­Rein Fruchtauf­stri­che ein. Das Kon­zept der Na­tur­Rein Fruchtauf­stri­che ba­siert voll­stän­dig auf dem ...

Illig setzt auf "Paperization"

Für den Non-Food-Markt be­wegt sich Il­lig weg von Kunst­stoff-Blister-Verpackungen und un­ter­stützt Fir­men un­ter dem Stich­wort “Pa­pe­ri­za­ti­on" bei der Um­stel­lung hin zu Pa­pier und Pul­pe. Hier­zu wird Il­lig auf der Fach­pack eine neue Ma­schi­ne vor­stel­len, ...

more articles ...

- ADVERTISEMENT -