VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche

Smurfit Kappa/Heidelberg

Schwergewicht für Großformate

31. Oktober 2012, von Annette von der Heide

Bei Smurfit Kappa Zedek im niederländischen Deventer wird im November eine Speedmaster XL 162-Sechsfarben mit Lackierwerk von Heidelberg die Produktion aufnehmen.

Quelle: Heidelberg

Im November dieses Jahres gibt es bei der Smurfit Kappa Zedek im niederländischen Deventer wichtige Ereignisse zu feiern: das 50-jährige Jubiläum und den Beginn einer neuen Ära, denn bis dahin wird eine Speedmaster XL 162-Sechsfarben mit Lackierwerk der Heidelberger Druckmaschinen AG, Heidelberg, die Produktion aufnehmen. Sie ist die erste Speedmaster-Maschine bei der Smurfit Kappa Gruppe und die erste Großformatmaschine Speedmaster XL 162 in den Benelux-Ländern. Bisher produzierte die Smurfit Kappa Gruppe nur mit Druckmaschinen eines anderen deutschen Herstellers.

Smurfit Kappa ist einer der weltweit führenden Anbieter von papierbasierten Verpackungen mit rund 38.000 Mitarbeitern in über 31 Ländern und einem Umsatz von über sieben Milliarden Euro im Jahr 2011. Seit 2008 richtet sich Smurfit Kappa Zedek strategisch neu aus und setzt verstärkt auf hochwertige Wellpappeverpackungen und das Wachstumspotenzial von Displayaufstellern.

Kurze Rüstzeiten für kleine Auflagenhöhen

Jeroen Dirne, Werksleiter von Smurfit Kappa Zedek, hat sich für die Speedmaster XL 162 entschieden, da die Firma eine hochautomatisierte Druckmaschine mit kürzesten Rüstzeiten und höchster Qualität suchte, die viele Jobwechsel bewältigt.

Quelle: Heidelberg

„Wir suchten nach einer hochautomatisierten Druckmaschine mit kürzesten Rüstzeiten und höchster Qualität, da wir viele Jobwechsel, aber kaum Wiederholaufträge haben“, erklärt Jeroen Dirne, Werksleiter von Smurfit Kappa Zedek. Nach umfangreichen Tests in Wiesloch-Walldorf mit eigenen Druckjobs fiel die Entscheidung zugunsten der Speedmaster XL 162. Dabei wurden die Bogen gedruckt und auf Wellpappe aufgezogen und die Resultate in einem internen Benchmark-Softwareprogramm verglichen. „Die Werte sprachen für sich: wir sind mit unseren Druckjobs aus der täglichen Praxis ohne Vorwarnung zu Heidelberg gefahren, und die Maschine benötigte nur 190 Bogen für den Okay-Bogen, also weniger als bei unseren bisherigen Maschinen“, fasst Marketingleiter Gerbert de Ruiter zusammen. „Die Rüstzeiten liegen bei der neuen Maschine bei 15 bis 20 Minuten und damit weit unter den bisherigen 30 bis 40 Minuten.“

Näher an der Vorstufe

Die neue Peak-Performance-Maschine ist umfangreich ausgestattet: mit sechs Farbwerken ist sie flexibel für viele Anwendungen mit Sonderfarben, da viele Marken wie Kraft Foods ihre eigenen CI-Farben drucken lassen. Mit insgesamt sieben IR- und Heißluft-Trocknereinschüben lassen sich die Bogen auch bei einer höheren Lackmenge mit einer Geschwindigkeit von 15.000 Bogen in der Stunde verarbeiten. Der vollautomatische Nonstop-Anleger ist hochgesetzt und erhält eine direkte Schnittstelle für die eigene Logistikanbindung. Auch umweltgerechtes Drucken, ein wichtiger Aspekt bei Smurfit Kappa, wird berücksichtigt: mit Prinect Prepress Interface und mit Prinect Inpress Control, das bei laufender Maschine Farbe und Passer steuert, wird die Makulatur auf ein Minimum reduziert. Weiterhin ermöglicht die Speedmaster XL 162 eine Wärmerückgewinnung.

„Wir haben uns auch für Heidelberg entschieden, weil wir dort auch einen umfangreichen Servicevertrag mit angeboten bekommen haben. Mit Remote-Service, E-Call-Funktionen und dem Helpdesk fühlen wir uns auf der sicheren Seite für diese Investition“, erklärt Jeroen Dirne.

Schwertransport nach Holland

Für die neue Maschine wird eigens ein neues Fundament gegossen, und die Raumplanung sieht vor, dass der Drucksaal näher an die Vorstufe kommt. Die Prepress-Abteilung wurde bereits Anfang 2011 mit einem neuen Suprasetter 162 CtP-Belichter automatisiert. Ein weiterer Suprasetter 162, die 4.000. Jubiläumsmaschine der Suprasetter-Baureihe, steht ebenfalls seit letztem Jahr in der Smurfit Kappa-Niederlassung Van Mierlo im belgischen Turnhout. Bis zur Installation der neuen Speedmaster XL 162, die dann eine bisherige Maschine ersetzt, gibt es noch einiges vorzubereiten. Die Maschine wird von Wiesloch-Walldorf aus mit dreizehn Tiefladern nachts und mit Sondererlaubnis nach Holland gefahren. Jedes Druckwerk bringt dabei 21 Tonnen und der Ausleger alleine 35 Tonnen auf die Waage.

Zur Startseite

Hochauflösende Direktkennzeichnung

Mit dem in­te­gra PP RAZR bringt der Kenn­zeich­nungs­an­bie­ter Bluhm Sys­te­me einen neu­en in­dus­tri­el­len Tin­ten­strahl­dru­cker auf den Markt, der sich laut Her­stel­ler auch zur Lo­gis­tik­kenn­zeich­nung als Eti­ket­ten­al­ter­na­ti­ve eig­net. Der in­te­gra PP RAZR ver­fügt über zwei ...

IK: „Keine Grundlage für Rezyklat-Quoten für Lebensmittelverpackungen“

Die Her­stel­ler von Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen in Deutsch­land sind ent­täuscht über die neu­en Re­geln der EU-Kommission für den Ein­satz von re­cy­cel­ten Kunst­stof­fen in Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen und drän­gen dar­auf, Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen von den ge­plan­ten Re­zy­kla­tein­satz-Quoten aus­zu­neh­men. „Die ho­hen Er­war­tun­gen ...


INTERNATIONAL CHANNEL :

Public tender offer for Bobst Group SA by its largest shareholder, JBF Finance SA

JBF Fi­nance SA, Buchillon, Switzer­land (“JBF”) has an­nounced a pub­lic ten­der of­fer for all pub­licly held shares of Bob­st Group SA. JBF is Bob­st Group’s largest share­hold­er and al­ready holds ap­prox­i­mate­ly 53% of the ...

Better environmental care with BOPP films

In­novia Films is fo­cused on pro­duc­ing new BOPP flex­i­ble films that aid the re­duc­tion of the car­bon foot­print of pack­ag­ing, while pro­vid­ing tech­ni­cal per­for­mance, sim­pli­fy­ing struc­tures, and main­tain­ing full re­cy­cla­bil­i­ty. At Fach­pack, In­novia will ...

International Channel ...


Individuell einstellbare Barriereeigenschaften

Wie­der­ver­schließ­ba­re Stand­bo­den­beu­tel sind schon seit et­li­chen Jah­ren ein be­vor­zug­tes Ver­pa­ckungs­kon­zept für Nüs­se, süße wie herz­haf­te Snacks oder auch Ge­wür­ze, Kaf­fee und Tee. Als mo­der­ne Ver­pa­ckungs­al­ter­na­ti­ve hat Süd­pack erst­mals einen prak­ti­schen, PP-basierten Doypack ent­wi­ckelt, der ...

Reifenhäuser verleiht Förderpreis an IKV-Wissenschaftler für Masterarbeit über Einsatz neuronaler Netze im Spritzgießprozess

Die Rei­fen­häu­ser Grup­pe hat Lu­kas Sei­fert, M.Sc., der als wis­sen­schaft­li­cher As­sis­tent am In­sti­tut für Kunst­stoff­ver­ar­bei­tung (IKV) in In­dus­trie und Hand­werk an der RWTH Aa­chen tä­tig ist, für sei­ne be­son­de­re For­schungs­leis­tung aus­ge­zeich­net. Die Preis­ver­lei­hung durch ...

Unterstützung für Online-Händler

Smur­fit Kap­pa hat ein Netz­werk aus 5 E-Commerce Hubs in Deutsch­land er­öff­net und bie­tet an die­sen Stand­orten Ver­pa­ckungs­ent­wick­lung, Ver­pa­ckungs­tests und -si­mu­la­tio­nen so­wie La­bor­prü­fun­gen aus ei­ner Hand an. Das Netz­werk der E-Commerce Hubs spannt sich, ...

PVC-freier Dichtring

Die Zen­tis GmbH & Co. KG setzt als ers­ter Kon­fi­tü­ren-Hersteller nun ras­sel­stein® Weiß­blech aus CO2-reduziert her­ge­stell­tem blue­mint® Steel für den Dreh­ver­schluss ih­rer Na­tur­Rein Fruchtauf­stri­che ein. Das Kon­zept der Na­tur­Rein Fruchtauf­stri­che ba­siert voll­stän­dig auf dem ...

Illig setzt auf "Paperization"

Für den Non-Food-Markt be­wegt sich Il­lig weg von Kunst­stoff-Blister-Verpackungen und un­ter­stützt Fir­men un­ter dem Stich­wort “Pa­pe­ri­za­ti­on" bei der Um­stel­lung hin zu Pa­pier und Pul­pe. Hier­zu wird Il­lig auf der Fach­pack eine neue Ma­schi­ne vor­stel­len, ...

Verpackungspreis für vollautomatisierte Produktionszelle

Zum drit­ten Mal in Fol­ge hat das Deut­sche Ver­pa­ckungs­in­sti­tut e.V. Syn­te­gon mit dem Deut­schen Ver­pa­ckungs­preis aus­ge­zeich­net. Die Neu­ent­wick­lung Ver­syn­ta mi­cro­Batch über­zeug­te die Jury in der Ka­te­go­rie „Ver­pa­ckungs­ma­schi­nen“. Die voll­au­to­ma­ti­sier­te, hoch­fle­xi­ble Pro­duk­ti­ons­zel­le ist für das ...

Vetropack auf der Drinktec 2022

Auf der ers­ten Drink­tec seit fünf Jah­ren (12.-16.9.2022 in Mün­chen) zeigt die Ve­tro­pack-Gruppe, Her­stel­ler von Glas­ver­pa­ckun­gen mit meh­re­ren Stand­orten in Eu­ro­pa, wie sie die Pan­de­mie-Zeit ge­nutzt hat, um wich­ti­ge Neu­ent­wick­lun­gen vor­an­zu­brin­gen. Im Zen­trum des ...

ILLIG tritt R-Cycle Community bei

IL­LIG Ma­schi­nen­bau ist der R-Cycle Com­mu­ni­ty bei­ge­tre­ten um den of­fe­nen Rück­ver­fol­gungs­stan­dard für nach­hal­ti­ge Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen von R-Cycle zu un­ter­stüt­zen. R-Cycle ver­bin­det als bran­chen­über­grei­fen­der Stan­dard alle Pro­zess­part­ner ent­lang des Kreis­laufs – vom Ver­pa­ckungs­her­stel­ler über den Ver­ar­bei­ter ...

W&H bietet Live-Maschinenshow auf der Messe und EXPO am Hauptsitz

Ma­schi­nen­bau­er Windmöl­ler & Höl­scher stellt die K 2022 (Hal­le 17, Stand A57) un­ter das Mot­to: ‚Get in the Loop‘. „Neue An­for­de­run­gen durch die Kreis­l­auf­wirt­schaft, neue Mög­lich­kei­ten durch Di­gi­ta­li­sie­rung und der ste­ti­ge Druck zu ei­ner ...

Thimm investiert mehr als 4 Millionen Euro

Nur we­ni­ge Mo­na­te nach In­be­trieb­nah­me der letz­ten Falt­schach­tel­kle­be­ma­schi­ne hat Thimm eine wei­te­re Li­nie in­stal­liert. Die­se Er­wei­te­rung am Stand­ort in Wörr­stadt soll den stei­gen­den Be­darf an Ver­pa­ckun­gen für E-Commerce be­die­nen. Mit der Ma­schi­ne­nin­ves­ti­ti­on in Höhe ...

more articles ...

- ADVERTISEMENT -