VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche

Hager Papprint GmbH / BITO-Lagertechnik

Verfahrbare Regalanlage auf kompakten Raum

26. Januar 2015, von Dr. Klaus Bremer

Thomas Wirbel (li.), Geschäftsführer der Hager Papprint GmbH und Dennis Ramers von Bito. „Mit dieser Anlage sind wir wesentlich flexibler.“

Quelle: BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH

Möglichst viele Paletten in einer bereits bestehenden Halle effizient zu lagern, war das Ziel der Hager Papprint GmbH. Der Verpackungshersteller aus dem saarländischen Kirkel entschied sich für die verfahrbare Regalanlage "PROmobile synchro" von Bito, die eine hohe Lagerkapazität ermöglicht.

Die Funktion "synchro" ist neu und bedeutet, dass die Anlage die Fahrt elektronisch regelt. Die 29 Meter langen Wagen fahren stets parallel zur Schiene, selbst wenn diese ungleichmäßig beladen sind; der Verschleiß an Rädern und Schienen wird so erheblich minimiert, was den Anwender Servicekosten und entsprechende Ausfallzeiten erspart.

Die Hager Papprint GmbH beliefert Kunden in ganz Europa und stellte sich der Aufgabe, das "Just-in-time-Prinzip effizienter umzusetzen“, so Thomas Wirbel, Geschäftsführer der Hager Papprint GmbH. „Denn bisher hatten wir unsere Verpackungslösungen in einer angemieteten Halle in einer Nachbargemeinde untergebracht.“ Auch wenn diese nur wenige Kilometer entfernt lag: Täglich mussten Mitarbeiter zwischen den Standorten pendeln, gegebenenfalls sogar mehrmals am Tag. Weil auf dem Firmengelände kein Platz mehr für Erweiterungen war, kaufte der Hersteller eine Halle unweit des Standorts und baute diese zum firmeneigenen Logistikzentrum aus. „Da wir am Grundriss nichts verändern wollten, benötigten wir eine Intralogistik, die den vorhandenen Platz optimal ausnutzt“, so Thomas Wirbel weiter.

Lagerfläche optimal genutzt

Überbauung von Fluchtwegen durch sogenannte Rucksackplätze zur Erhöhung des nutzbaren Hallenvolumens.

Quelle: BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH

An die Regallösung waren somit die Anforderung gestellt, die gewünschte Lager-Kapazität auf 1000qm umzusetzen. „Für uns war schnell klar, dass sich hier eine verfahrbare Regalanlage vom Typ PROmobile am besten eignen würde“, erklärt Dennis Ramers, Produktmanager bei Bito. „Denn sie nutzt die vorhandene Lagerfläche optimal aus. Anwender, die dieses System im Einsatz haben, können ihre Lagerdichte um bis zu 200 Prozent steigern bzw. Flächen um bis zu 50 Prozent einsparen.“

Nach Prüfung von Tragfähigkeit und Ebenheit des vorhandenen Hallenbodens, fiel die Entscheidung für eine neue Bodenplatte, in der die Lauf- und Führungsschienen der Anlage bodengleich integriert sind. „Optimale Voraussetzungen wie in einem Neubau“, erinnert sich Thomas Wirbel.

Knapp zwei Monate nach diesen Arbeiten erfolgte die Inbetriebnahme der Anlage: fünf Verfahrwagen mit einer Gesamtbreite von fast 29 Metern, sowie 20 sogenannte Rucksackplätze, die den nötigen Fluchtweg überbauen und damit zusätzlichen Raum als Lagerfläche nutzbar machen. Eine Regalreihe besteht aus sieben Feldern mit einer lichten Weite von 3.600 Millimeter. Die Regale sind bei den Einfachreihen 1.100 Millimeter tief, bei den Doppelreihen 2.400 Millimeter. Die Feldlast eines Fahrwagens beträgt sechs, die Wagenlast 93 Tonnen. „Wir können je nach Anwendung solche Anlagen mit einer bis zu vierfachen Feldlast realisieren“, merkt Produktmanager Dennis Ramers an. „Bei Hager Papprint haben wir eine leichtere Regallösung installiert.“

Ausführliche Bedienerschulung

Sensoren erfassen permanent den Zustand der Anlage – für Mitarbeiter bedeutet das ein hohes Maß an Sicherheit.

Quelle: BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH

Sascha Hiesz ist bei Hager Papprint Fachkraft für Lagerlogistik und an diesem Morgen zur Arbeit an der neuen Verfahranlage eingeteilt. „Die Bedienung ist sehr einfach“, freut er sich. „Bevor die Anlage in Betrieb ging, erhielten wir von Bito ausführlich geschult.“ Unter Anleitung lernten er und seine Kollegen, wie sie das Regal manuell verfahren können, wenn Lichtschranken unterbrochen sind, ein automatischer Betrieb aus Gründen der Sicherheit nicht möglich ist und wie sich gängige Bedienungsfehler beheben lassen. „Damit konnte ich von der ersten Minute an mit der Anlage in allen gängigen Situationen sicher umgehen“, sagt Hiesz. Als hilfreich erweist sich, dass auf dem Display des Tableaus Störungen durch Bedienungsfehler angezeigt werden und vom Bediener anschließend schnell behoben werden können. „Die häufigste Störung ist das versehentliche Durchlaufen der Frontlichtschranke“, führt Dennis Ramers von Bito aus.

Elektronische Fahrt-Regelung für optimierte Verfüllung

Mit der permanenten Abstandsregelung laufen die Regalreihen selbst bei ungleichmäßiger Beladung stets in einem Winkel von 90 Grad zu den Führungsschienen.

Quelle: BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH

Die Bito-Lagertechnik GmbH hat Anfang 2014 die PROmobile Anlage mit der optionalen Funktion synchro erweitert. „Damit haben wir einige gängige Restriktionen der Verfahranlage beseitigt“, beschreibt Dennis Ramers die Neuentwicklung. Denn diese Funktion stellt den Gleichlauf der Anlage sicher, egal, ob die Paletten im Regal gleichmäßig verteilt sind, oder weg-optimiert am Ganganfang stehen. Die Distanz zwischen zwei Wagen wird an zwei Punkten permanent gemessen. „Der Antriebsstrang bei den Verfahrwagen ist zweigeteilt“, erklärt der Bito-Produktmanager. Schon bei einer Differenz von nur wenigen Millimetern steuern die Antriebe dagegen – ein Strang läuft langsamer bis der Gleichlauf wiederhergestellt ist. Mit dieser permanenten Messung kann ein größerer Schiefstand erst gar nicht auftreten, was einen erhöhten Verschleiß durch sonst auftretende Scherkräfte verhindert.

Ein großer Vorteil dieser Steuerung liegt darin, dass der Anwender das Lager prozessoptimiert füllen kann, beispielsweise die Schnelldreher nach vorn, die Langsamdreher nach hinten. Thomas Wirbel zeigt sich begeistert. „Mit der PROmobile synchro müssen wir nicht mehr darauf achten, ob die Blöcke ungleich beladen sind. Damit sind wir wesentlich flexibler.“

(kb)

Zur Startseite

Hochauflösende Direktkennzeichnung

Mit dem in­te­gra PP RAZR bringt der Kenn­zeich­nungs­an­bie­ter Bluhm Sys­te­me einen neu­en in­dus­tri­el­len Tin­ten­strahl­dru­cker auf den Markt, der sich laut Her­stel­ler auch zur Lo­gis­tik­kenn­zeich­nung als Eti­ket­ten­al­ter­na­ti­ve eig­net. Der in­te­gra PP RAZR ver­fügt über zwei ...

IK: „Keine Grundlage für Rezyklat-Quoten für Lebensmittelverpackungen“

Die Her­stel­ler von Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen in Deutsch­land sind ent­täuscht über die neu­en Re­geln der EU-Kommission für den Ein­satz von re­cy­cel­ten Kunst­stof­fen in Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen und drän­gen dar­auf, Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen von den ge­plan­ten Re­zy­kla­tein­satz-Quoten aus­zu­neh­men. „Die ho­hen Er­war­tun­gen ...


INTERNATIONAL CHANNEL :

Public tender offer for Bobst Group SA by its largest shareholder, JBF Finance SA

JBF Fi­nance SA, Buchillon, Switzer­land (“JBF”) has an­nounced a pub­lic ten­der of­fer for all pub­licly held shares of Bob­st Group SA. JBF is Bob­st Group’s largest share­hold­er and al­ready holds ap­prox­i­mate­ly 53% of the ...

Better environmental care with BOPP films

In­novia Films is fo­cused on pro­duc­ing new BOPP flex­i­ble films that aid the re­duc­tion of the car­bon foot­print of pack­ag­ing, while pro­vid­ing tech­ni­cal per­for­mance, sim­pli­fy­ing struc­tures, and main­tain­ing full re­cy­cla­bil­i­ty. At Fach­pack, In­novia will ...

International Channel ...


Individuell einstellbare Barriereeigenschaften

Wie­der­ver­schließ­ba­re Stand­bo­den­beu­tel sind schon seit et­li­chen Jah­ren ein be­vor­zug­tes Ver­pa­ckungs­kon­zept für Nüs­se, süße wie herz­haf­te Snacks oder auch Ge­wür­ze, Kaf­fee und Tee. Als mo­der­ne Ver­pa­ckungs­al­ter­na­ti­ve hat Süd­pack erst­mals einen prak­ti­schen, PP-basierten Doypack ent­wi­ckelt, der ...

Reifenhäuser verleiht Förderpreis an IKV-Wissenschaftler für Masterarbeit über Einsatz neuronaler Netze im Spritzgießprozess

Die Rei­fen­häu­ser Grup­pe hat Lu­kas Sei­fert, M.Sc., der als wis­sen­schaft­li­cher As­sis­tent am In­sti­tut für Kunst­stoff­ver­ar­bei­tung (IKV) in In­dus­trie und Hand­werk an der RWTH Aa­chen tä­tig ist, für sei­ne be­son­de­re For­schungs­leis­tung aus­ge­zeich­net. Die Preis­ver­lei­hung durch ...

Unterstützung für Online-Händler

Smur­fit Kap­pa hat ein Netz­werk aus 5 E-Commerce Hubs in Deutsch­land er­öff­net und bie­tet an die­sen Stand­orten Ver­pa­ckungs­ent­wick­lung, Ver­pa­ckungs­tests und -si­mu­la­tio­nen so­wie La­bor­prü­fun­gen aus ei­ner Hand an. Das Netz­werk der E-Commerce Hubs spannt sich, ...

PVC-freier Dichtring

Die Zen­tis GmbH & Co. KG setzt als ers­ter Kon­fi­tü­ren-Hersteller nun ras­sel­stein® Weiß­blech aus CO2-reduziert her­ge­stell­tem blue­mint® Steel für den Dreh­ver­schluss ih­rer Na­tur­Rein Fruchtauf­stri­che ein. Das Kon­zept der Na­tur­Rein Fruchtauf­stri­che ba­siert voll­stän­dig auf dem ...

Illig setzt auf "Paperization"

Für den Non-Food-Markt be­wegt sich Il­lig weg von Kunst­stoff-Blister-Verpackungen und un­ter­stützt Fir­men un­ter dem Stich­wort “Pa­pe­ri­za­ti­on" bei der Um­stel­lung hin zu Pa­pier und Pul­pe. Hier­zu wird Il­lig auf der Fach­pack eine neue Ma­schi­ne vor­stel­len, ...

Verpackungspreis für vollautomatisierte Produktionszelle

Zum drit­ten Mal in Fol­ge hat das Deut­sche Ver­pa­ckungs­in­sti­tut e.V. Syn­te­gon mit dem Deut­schen Ver­pa­ckungs­preis aus­ge­zeich­net. Die Neu­ent­wick­lung Ver­syn­ta mi­cro­Batch über­zeug­te die Jury in der Ka­te­go­rie „Ver­pa­ckungs­ma­schi­nen“. Die voll­au­to­ma­ti­sier­te, hoch­fle­xi­ble Pro­duk­ti­ons­zel­le ist für das ...

Vetropack auf der Drinktec 2022

Auf der ers­ten Drink­tec seit fünf Jah­ren (12.-16.9.2022 in Mün­chen) zeigt die Ve­tro­pack-Gruppe, Her­stel­ler von Glas­ver­pa­ckun­gen mit meh­re­ren Stand­orten in Eu­ro­pa, wie sie die Pan­de­mie-Zeit ge­nutzt hat, um wich­ti­ge Neu­ent­wick­lun­gen vor­an­zu­brin­gen. Im Zen­trum des ...

ILLIG tritt R-Cycle Community bei

IL­LIG Ma­schi­nen­bau ist der R-Cycle Com­mu­ni­ty bei­ge­tre­ten um den of­fe­nen Rück­ver­fol­gungs­stan­dard für nach­hal­ti­ge Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen von R-Cycle zu un­ter­stüt­zen. R-Cycle ver­bin­det als bran­chen­über­grei­fen­der Stan­dard alle Pro­zess­part­ner ent­lang des Kreis­laufs – vom Ver­pa­ckungs­her­stel­ler über den Ver­ar­bei­ter ...

W&H bietet Live-Maschinenshow auf der Messe und EXPO am Hauptsitz

Ma­schi­nen­bau­er Windmöl­ler & Höl­scher stellt die K 2022 (Hal­le 17, Stand A57) un­ter das Mot­to: ‚Get in the Loop‘. „Neue An­for­de­run­gen durch die Kreis­l­auf­wirt­schaft, neue Mög­lich­kei­ten durch Di­gi­ta­li­sie­rung und der ste­ti­ge Druck zu ei­ner ...

Thimm investiert mehr als 4 Millionen Euro

Nur we­ni­ge Mo­na­te nach In­be­trieb­nah­me der letz­ten Falt­schach­tel­kle­be­ma­schi­ne hat Thimm eine wei­te­re Li­nie in­stal­liert. Die­se Er­wei­te­rung am Stand­ort in Wörr­stadt soll den stei­gen­den Be­darf an Ver­pa­ckun­gen für E-Commerce be­die­nen. Mit der Ma­schi­ne­nin­ves­ti­ti­on in Höhe ...

more articles ...

- ADVERTISEMENT -