VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche



Rate liegt bei über 87 Prozent

Recycling von Aluminiumverpackungen

3. Dezember 2018

2017 wurden 8.000 t mehr Aluminium aus Verpackungssammlungen stofflich verwertet.

Quelle: DAVR

Das Re­cy­cling von Alu­mi­ni­um­ver­pa­ckun­gen hat in Deutsch­land auf ho­hem Ni­veau wei­ter zu­ge­legt. Von den im Jahr 2017 im Markt ein­ge­setz­ten 124.900 Ton­nen Alu­mi­ni­um­ver­pa­ckun­gen wur­den 109.000 Ton­nen stoff­lich ver­wer­tet. Dies ist ein neu­er Höchst­wert und ent­spricht ei­nem An­stieg von mehr als 8.000 Ton­nen ge­gen­über dem Vor­jahr. Die Re­cy­clin­gra­te liegt wei­ter­hin bei über 87 Pro­zent, wie die GVM Ge­sell­schaft für Ver­pa­ckungs­markt­for­schung mbH, Mainz, in ei­ner ak­tu­el­len Stu­die er­mit­telt hat.

"Ne­ben Ma­te­rialef­fi­zi­enz und Pro­dukt­schutz ist die gut funk­tio­nie­ren­de Re­cy­clin­gin­fra­struk­tur ein sehr wich­ti­ger Bau­stein zur Res­sour­cen­scho­nung und zum Kli­ma­schutz", kom­men­tier­te Hans-Jür­gen Schmidt, Ge­schäfts­füh­rer der DAVR (Deut­sche Alu­mi­ni­um Ver­pa­ckung Re­cy­cling GmbH, Gre­ven­broich), die An­ga­ben der GVM. "Die jetzt er­reich­ten Ver­wer­tungs­men­gen re­du­zie­ren die Ent­ste­hung von Treib­h­aus­ga­sen um mehr als 554.000 Ton­nen so­ge­nann­ter CO2-Ä­qui­va­len­te pro Jahr. Das An­fang 2019 in Kraft tre­ten­de Ver­pa­ckungs­setz schafft sta­bi­le Rah­men­be­din­gun­gen und löst In­ves­ti­tio­nen in noch mo­der­ne­re Sor­tier­an­la­gen aus. Da­von wird auch das Alu­mi­ni­um­re­cy­cling wei­ter pro­fi­tie­ren."

„Das Re­cy­cling von Alu­mi­ni­um­ver­pa­ckun­gen lie­fert einen wich­ti­gen Bei­trag zum ef­fi­zi­en­ten Um­gang mit Res­sour­cen und zum Um­welt­schutz. Durch sei­ne Werk­stof­fei­gen­schaf­ten trägt Alu­mi­ni­um als Ver­pa­ckungs­mit­tel we­sent­lich zu ei­nem nach­hal­ti­gen, res­sour­cenef­fi­zi­en­ten Kon­sum bei.“, sagt Chris­ti­an Well­ner, Ge­schäfts­füh­ren­des Prä­si­dial­mit­glied des Ge­samt­ver­band der Alu­mi­ni­u­m­in­dus­trie e.V., Düs­sel­dorf.

Die GVM er­mit­telt jähr­lich das Auf­kom­men und die Ver­wer­tung von Ver­pa­ckungs­ab­fäl­len in Deutsch­land - auch im Auf­trag des Um­welt­bun­des­am­tes, Ber­lin. Die Ver­wer­tungs­men­gen der ver­schie­de­nen dua­len Sys­te­me so­wie die Rück­füh­rung ge­brauch­ter Ver­pa­ckun­gen über sons­ti­ge Or­ga­ni­sa­tio­nen und Er­fas­sungs­we­ge wer­den be­rück­sich­tigt.

Schubert setzt auf Wachstum in Nordamerika

Das Un­ter­neh­men Ger­hard Schu­bert GmbH nimmt die­ses Jahr erst­ma­lig an der Pro­Food Tech Show in Chi­ca­go vom 26. bis 28. März 2019 teil. „Un­se­re Kun­den ha­ben jetzt die Wahl zwi­schen ...

Kennzeichnungsprozesse bei der Württembergischen Weingärtner-Zentralgenossenschaft

Über 50 Pro­zent des in Deutsch­land ge­trun­ke­nen Weins stammt aus hei­mi­scher Her­stel­lung. Würt­tem­berg zählt zu den wich­ti­gen An­bau­ge­bie­ten. Von den fast 25.000 hie­si­gen Win­zern be­wirt­schaf­tet die über­wie­gen­de Mehr­heit we­ni­ger als ...

INTERNATIONAL CHANNEL

Exclusive EASTMAN copolyester distributor

Effective 1st March 2019, Albis Plastic will exclusively distribute EASTMAN CHEMICAL’S full Copolyester product portfolio in France and Poland. Albis Plastic has also a close co-operation with EASTMAN in many ...

International Channel ...