VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche


Hochleistung mit drei Siegeltechnologien

Mifa setzt weitere FPC 5 Verpackungsmaschine von Theegarten-Pactec ein

22. August 2019, von: Dr. Klaus Bremer

Die Verpackungsmaschine FPC5 von Theegarten-Pactec vereint sowohl die Heiß- und Kaltsiegeltechnologie als auch das Trennnahtschweißen in einer Maschine.

Quelle: Theegarten-Pactec GmbH & Co. KG

Die Mifa AG ist der größ­te Wasch- und Rei­ni­gungs­mit­tel­her­stel­ler der Schweiz und Teil des dor­ti­gen Ein­zel­han­dels­kon­zerns Mi­gros. Für das Pri­mär­ver­pa­cken sei­ner Spül­ma­schi­nentabs in Schlauch­beu­tel setzt der Schwei­zer Her­stel­ler nun eine zwei­te Thee­gar­ten-Pac­tec Ver­pa­ckungs­ma­schi­ne FPC5 ein, die so­wohl Heiß- und Kalt­sie­gel­tech­no­lo­gie als auch Trenn­naht­schwei­ßen in ei­ner Ma­schi­ne ver­eint.

Die Mifa AG ver­kauft jähr­lich rund 83 Mil­lio­nen Spül­ma­schi­nentabs. Dies ent­spricht 1.412 Ton­nen im Jahr. Am Markt sind die Pro­duk­te un­ter an­de­rem un­ter den Mar­ken Han­dy Ma­tic, M-Bud­get und M-Clas­sic be­kannt. Aus Pul­ver ge­press­te Spül­ma­schi­nentabs sind sen­si­bel und er­for­dern so­wohl bei der Her­stel­lung als auch beim Ver­pa­cken eine sorg­fäl­ti­ge Hand­ha­bung. Wei­ter soll­te die zwei­te Ver­pa­ckungs­ma­schi­ne die Tabs so­wohl in was­ser­lös­li­che so­wie nicht-was­ser­lös­li­che Fo­li­en bei ho­hen Takt­zah­len ver­ar­bei­ten kön­nen. Da zu­sätz­lich auch di­ver­se Pro­duk­te in un­ter­schied­li­che Fo­li­en ver­packt wer­den, muss­te die neue An­la­ge au­ßer­dem einen schnel­len Wech­sel zwi­schen Sie­geln und Trenn­naht­schwei­ßen ge­währ­leis­ten.

„Die Qua­li­tät und Leis­tung der Ver­pa­ckungs­ma­schi­ne und ih­rer ver­bau­ten Tei­le ha­ben uns eben­so über­zeugt wie die ein­fa­che, in­tui­ti­ve Ma­schi­nen­be­die­nung“, er­klärt Ju­li­en Streun, Lei­ter Kon­fek­tio­nie­rung bei Mifa die er­neu­te Zu­sam­men­ar­beit mit den Dresd­ner Her­stel­ler. „Mit Thee­gar­ten-Pac­tec ha­ben wir einen kom­pe­tenten Part­ner an der Hand, der uns be­reits in der Ver­gan­gen­heit mit ei­nem zu­ver­läs­si­gen Ser­vice be­glei­tet hat und stets lö­sungs­ori­en­tiert auf un­se­re Be­dürf­nis­se ein­ge­gan­gen ist.“

Integrierte Hochleistungslösung

Für die kontinuierliche Zuführung ist die FPC5 mit Sensoren ausgestattet, die den Produktfluss erkennt und sich automatisch reguliert.

Quelle: Theegarten-Pactec GmbH & Co. KG

Thee­gar­ten-Pac­tec in­te­grier­te die neue Ver­pa­ckungs­ma­schi­ne FPC5 voll­stän­dig in die be­ste­hen­de Pro­duk­ti­ons­an­la­ge. Da­bei stell­te das Un­ter­neh­men si­cher, dass die Schnitt­stel­len zwi­schen den Zu­führ- und Ver­ar­bei­tungs­sys­te­men op­ti­mal in­ein­an­der­grei­fen, um einen ef­fi­zi­en­ten Pro­duk­ti­ons- und Ver­pa­ckungs­pro­zess zu ga­ran­tie­ren. Dazu zähl­te ins­be­son­de­re die In­te­gra­ti­on der FPC5 in das kun­de­nei­ge­ne Ab­saug­sys­tem zur Ver­mei­dung von Tab-Staub in der Pro­duk­ti­ons­um­ge­bung. So braucht der Ma­schi­nen­be­die­ner kein un­ver­pack­tes Pro­dukt in die Hand neh­men und die Staub-Be­las­tung in der Luft wird ge­ring ge­hal­ten.

Die An­la­ge ver­packt ak­tu­ell klas­si­sche recht­e­cki­ge Tabs und run­de Tabs in Schlauch­beu­tel mit was­ser­lös­li­chen und nicht-was­ser­lös­li­chen Fo­li­en. Was­ser­lös­li­che Fo­li­en bie­ten zwar End­ver­brau­chern den Vor­teil, dass die­se das ag­gres­si­ve Tab­ma­te­ri­al nicht an­fas­sen müs­sen. In der Ver­ar­bei­tung ist das Hand­ling da­für aber an­spruchs­vol­ler: Da die Fo­li­en sehr dünn und reiß­emp­find­lich sind, kön­nen sie in der Re­gel nur schwer bei ho­her Leis­tung ver­ar­bei­tet wer­den.

Thee­gar­ten-Pac­tec ge­währ­leis­tet je­doch mit sei­ner Ma­schi­ne FPC5 eine Höchst­leis­tung von 1.500 Tak­ten pro Mi­nu­te so­wohl beim Kalt­sie­geln von nicht-was­ser­lös­li­chen Fo­li­en als auch beim Trenn­naht­schwei­ßen bei was­ser­lös­li­chen Fo­li­en.

Beim Heiß­sie­geln läuft die Ver­pa­ckungs­ma­schi­ne bei Mifa ak­tu­ell bei 800 Tak­ten pro Mi­nu­te. Grund­sätz­lich sind mit die­ser Ma­schi­ne bis zu 1.200 Tak­ten pro Mi­nu­te mög­lich. Die Ge­samt­an­la­gen­ef­fek­ti­vi­tät (OEE) be­trägt ca. 97 Pro­zent.

Packmittel- und platzsparendes System

Die Anlage verpackt aktuell klassische rechteckige Tabs und runde Tabs in Schlauchbeutel mit wasserlöslichen und nicht-wasserlöslichen Folien.

Quelle: Theegarten-Pactec GmbH & Co. KG

Die FPC5 ist di­rekt an die Ab­ga­be der Pres­se an­ge­bun­den. Für die kon­ti­nu­ier­li­che Zu­füh­rung ist die FPC5 mit Sen­so­ren aus­ge­stat­tet, die den Pro­dukt­fluss er­ken­nen und sich au­to­ma­tisch re­gu­lie­ren, da­mit feh­ler­haf­te Pro­duk­te noch vor dem Pack­pro­zess aus­ge­schleust wer­den. Für das Ver­pa­cken in Schlauch­beu­tel wird das Pro­dukt so ein­ge­fah­ren, dass sich um das Tab ein Schlauch aus dem Pack­mit­tel bil­det und die Längs­naht ent­steht. An­schlie­ßend wird die Quer­naht ge­bil­det und gleich­zei­tig das Pack­mit­tel ge­trennt – je nach Sie­gel­ver­fah­ren durch Sie­geln bzw. Trenn­naht­schwei­ßen. Beim Kalt­sie­geln wird die Schlauch­beu­tel­ver­pa­ckung durch Ver­pres­sen ei­ner Kleb­stoff­schicht ver­schlos­sen, beim Heiß­sie­geln er­folgt dies durch Ein­wir­ken von Wär­me.

Für was­ser­lös­li­che Fo­li­en kommt hin­ge­gen das Trenn­schwei­ßen zum Ein­satz. Da­bei wer­den die bei­den Pack­mit­te­len­den durch eine schma­le Trenn­naht ver­schweißt, ohne dass da­bei die ty­pi­schen, vom Pro­dukt ab­ste­hen­den Quer­sie­gel­flos­sen des Pack­mit­tels ent­ste­hen. Auf Grund des Eli­mi­nie­rens der bei­den Quer­sie­gel­flos­sen ist die­ses Ver­fah­ren sehr pack­mit­tel­spa­rend und auch der Platz­be­darf in der Se­kun­där­ver­pa­ckung re­du­ziert. Wei­ter­hin ga­ran­tiert Thee­gar­ten-Pac­tec mit sei­ner Ma­schi­ne ein druck­bild­ge­nau­es Spli­cen al­ler Fo­li­en und stellt da­mit einen ge­rin­gen Aus­schuss beim Pack­mit­tel­wech­sel si­cher.

Der Wech­sel zwi­schen den Sie­gel­ar­ten ist ein­fach und schnell. Dazu muss le­dig­lich die Quer­sie­gel­ein­heit als Bau­grup­pe aus­ge­tauscht wer­den. Dazu sind die ein­zel­nen Ein­hei­ten der un­ter­schied­li­chen Sie­gel­sta­tio­nen so­wie der Ser­vo­mo­to­ren in der Re­zept­ver­wal­tung hin­ter­legt, die ein­fach über das in­tui­ti­ve Be­di­en­pa­nel mit Touch­s­creen ab­ruf­bar ist. Je nach Be­darf kann die FPC5 auch mit un­ter­schied­li­chen Ag­gre­ga­ten kom­bi­niert wer­den. Auch eine spä­te­re kom­plet­te Um­rüs­tung ist mög­lich.

Thee­gar­ten-Pac­tec hat sich auf die Ent­wick­lung und Fer­ti­gung von Ver­pa­ckungs­ma­schi­nen für klein­stücki­ge Süß­wa­ren spe­zia­li­siert. Die Viel­falt von über zwan­zig Ver­pa­ckungs­ar­ten ver­bin­det sich mit ei­nem wei­ten Leis­tungs­spek­trum. Ne­ben Ein­zel­ma­schi­nen bie­tet das Un­ter­neh­men auch kom­plet­te Ver­pa­ckungs­li­ni­en als Turn-Key-Part­ner. Ver­packt wer­den Hart­zucker­bon­bons, Tof­fees, Kau­mas­sen, Kau­gum­mi, Scho­ko­la­den­pro­duk­te so­wie Foo­d- und Non-Food Ar­ti­kel. Thee­gar­ten-Pac­tec mit Sitz in Dres­den (Deutsch­lan­d) ist ein mit­tel­stän­di­sches Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men, das in vier­ter Ge­ne­ra­ti­on von Mar­kus Rust­ler und Dr. Eg­bert Röhm ge­lei­tet wird. Es gibt in mehr als 50 Län­dern Ver­tre­tun­gen. Der Ex­port­an­teil liegt bei rund 90 Pro­zent. Thee­gar­ten-Pac­tec un­ter­stützt zwei Bran­chen-I­ni­tia­ti­ven zum The­ma Nach­hal­tig­keit. SAVE FOOD (ww­w.sa­ve-foo­d.or­g) der Mes­se Düs­sel­dorf und Blue Com­pe­tence (ww­w.­blue­com­pe­tence.­net) des VDMA (Ver­band Deut­scher Ma­schi­nen- und An­la­gen­bau), Frank­furt.

Mehr Sicherheit bei transparenten Etiketten

Mit dem Lu­mi­no­pho­ren Haft­kle­ber 62L von HER­MA wird die An­we­sen­heits­kon­trol­le von trans­pa­ren­ten Eti­ket­ten laut Her­stel­ler zu­ver­läs­si­ger. Die­se wer­den oft auf Phar­ma-Ver­pa­ckun­gen auf­ge­bracht, wo­bei die Trans­pa­rents für eine lücken­lo­se und zu­ver­läs­si­ge ...

Entwicklung neuer PE- und PP-basierter Monomaterial-Beutellösungen

Bo­rea­lis und Bo­rou­ge ha­ben eine Rei­he neu­er Mo­no­ma­te­rial-Beu­tel­lö­sun­gen auf Ba­sis von Po­ly­ethy­len (PE) und Po­ly­pro­py­len (PP) ent­wi­ckelt. Die ge­mein­sam mit Part­nern ent­lang der Wert­schöp­fungs­ket­te spe­zi­fisch für das Re­cy­cling kon­zi­pier­ten Beu­tel ...

INTERNATIONAL CHANNEL

Ucima and FICO Foundation organize Packaging Speaks Green forum

Ucima (Italian Packaging Machinery Manufacturers' Association) and FICO Foundation organize Packaging Speaks Green, an international forum dedicated to the development of sustainability and to the circular economy in the packaging ...

International Channel ...


Kunststoffindustrie schafft Transparenz zu weltweiten Kunststoffströmen

Um die Stoff­strö­me von Kunst­stof­fen ge­zielt len­ken und op­ti­mie­ren zu kön­nen, müs­sen die Ma­te­ri­al­strö­me so­wie die Ein­trä­ge in die Um­welt in ih­rer Grö­ßen­ord­nung be­kannt sein. Aus­ge­hend von die­sem ge­mein­sa­men An­spruch ...

Mono-Laminate mit Barrierewirkung

Das Leit­the­ma von Bobst an­läss­lich der K 2019 war die Un­ter­neh­mens­vi­si­on, wie fle­xi­ble Ver­pa­ckun­gen in Zu­kunft her­ge­stellt wer­den. In die­sem Zu­sam­men­hang stell­te das Un­ter­neh­men eine neue Zen­tral­zy­lin­der-Flex­odruck­ma­schi­ne und neue Lö­sun­gen ...

Maschinenweiterentwicklungen für die Nachhaltigkeit von Morgen

Ma­te­ri­al­re­duk­ti­on, res­sour­cen­scho­nen­de Pro­zes­se, Ma­schi­nen, die ab­fall­frei pro­du­zie­ren oder in­no­va­ti­ve Lö­sun­gen zum Re­cy­cling von Kunst­stof­f­ab­fäl­len – Nach­hal­tig­keit wird von An­fang an mit­ge­dacht und ist Teil der Un­ter­neh­mens­stra­te­gie, die Rei­fen­häu­ser auf der ...

Kampf dem Graumarkt

Wie las­sen sich Graumark­t-Ak­ti­vi­tä­ten bei Kon­sum- und Lu­xus­gü­tern so ein­däm­men, dass Kos­ten und Nut­zen von Schutz­maß­nah­men in ei­nem sinn­vol­len Ver­hält­nis ste­hen? Ein neu­es Whi­te­pa­per be­schreibt, wie das mit­hil­fe von Al­go­rith­men ...

Kiefel stellt neue Generation vor

Im Fo­kus der Kie­fel-S­pe­zia­lis­ten stan­den bei der Ent­wick­lung der neu­en Thermo­for­m-An­la­ge so­wohl hö­he­re Pro­duk­ti­vi­tät, Pro­zess­kon­trol­le als auch Ver­füg­bar­keit so­wie eine zu­kunfts­wei­sen­de in­tui­ti­ve Nut­zer­füh­rung mit er­heb­li­chem Mehr­wert bei Be­die­nung und In­stand­hal­tung. ...

Gerresheimer verkürzt die Entwicklungszeit für Glasbehälter

Die Glas­pro­duk­ti­on be­ginnt mit dem Bau der Form. Je ge­nau­er die For­men kon­stru­iert und ge­fer­tigt sind, umso bes­ser ist die Qua­li­tät und der Fla­sche. Eine per­fek­te, gleich­mä­ßi­ge Glas­ver­tei­lung ist für ...

Koehler Paper Group nimmt Papiermaschine 8 in Betrieb

Ende Ok­to­ber war es so­weit: Die Pa­pier­ma­schi­ne am Stand­ort Kehl pro­du­zier­te am 22.10.2019 ihre ers­te Pa­pi­er­rol­le. Laut dem Un­ter­neh­men ist dies ein his­to­ri­scher Tag his­to­ri­scher Tag auf dem Weg in ...

Pro Carton Platin-Award für sportliche Verpackung

Die Ge­win­ner des Eu­ro­pean Car­ton Ex­cel­lence Awards 2019 ste­hen fest: Auf der Preis­ver­lei­hung in Mal­ta ge­hör­te die rlc | packa­ging group in die­sem Jahr be­reits zum drit­ten Mal zu den ...

Einsatz von rPET für Becher und Deckel

Mit der Welt­pre­mie­re zur K 2019, der Vor­stel­lung des Rol­len­au­to­mats RDM 76K der 4. Ge­ne­ra­ti­on mit neu kon­zi­pier­tem Pro­dukt­hand­ling PH 76 und ei­ner End­ver­pa­ckungs­lö­sung zeig­te der Welt­markt­füh­rer Il­lig nicht nur ...

Schumacher Packaging expandiert nach UK

Schu­ma­cher Packa­ging hat zum 5. No­vem­ber 2019 den Ver­pa­ckungs­her­stel­ler Jaf­fa­box Ltd mit Sitz in Bir­ming­ham, Eng­land, über­nom­men. Jaf­fa­box ist tech­no­lo­gisch auf dem neues­ten Stand und bie­tet viel­fäl­ti­ge Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen aus ei­ge­ner ...