VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche

Familienbetrieb Siemer in vierter Generation

Erfolg durch umweltbewusste Produktion

28. Mai 2020

Maren und Laura Grondey (v.l.) vor moderner Firmentechnik bei Siemer Verpackung.

Quelle: Siemer Verpackung GmbH

Ma­ren und Lau­ra Gron­dey füh­ren als Schwes­tern die in­zwi­schen vier­te Ge­ne­ra­ti­on des Fa­mi­li­en­be­triebs Sie­mer und le­gen den Schwer­punkt auf eine um­welt­ge­rech­te Aus­rich­tung der Pro­duk­ti­on. Das dies von den Kun­den ho­no­riert wird, zeigt sich un­ter an­de­rem dar­in, dass der Um­satz in 2019 um 17 Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jahr auf knapp 5 Mil­lio­nen Euro ge­stie­gen ist. Au­ßer­dem wur­de der Mit­ar­bei­ter­stamm um sechs neue Ar­beits­kräf­te auf nun­mehr ins­ge­samt 33 auf­ge­stockt, dar­un­ter zwei Aus­zu­bil­den­de zum Pack­mit­tel­tech­no­lo­gen. Ende 2019 wur­de in eine mo­der­ne und ra­tio­nel­le No­va­cut-Stanzmaschine von Bobst in­ves­tiert, mit ei­ner In­ves­ti­ti­ons­s­um­me von 440.000 Euro. Zu­dem wur­den die Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se mit­tels neu­er Kom­pres­so­ren mit Wär­me­rück­ge­win­nung für net­to 29.000 Euro und eine LED-Beleuchtung für 41.000 Euro strikt auf Ener­gie­ein­spa­rung ge­trimmt, was sich ins­be­son­de­re bei der Be­leuch­tung schon in­ner­halb kur­z­er Zeit auch wirt­schaft­lich amor­ti­siert.

Nachhaltigkeit ist kein Selbstzweck

Die bei­den In­ha­be­rin­nen sind da­von über­zeugt, dass die Scho­nung von Res­sour­cen öko­no­misch der ein­zig rich­ti­ge Weg in die Zu­kunft ist. „Die Er­der­wär­mung hat ka­ta­stro­pha­le Fol­gen für die Mensch­heit. Des­halb wol­len wir Emis­sio­nen mög­lichst kom­plett ver­mei­den, be­zie­hungs­wei­se ver­blei­ben­de Emis­sio­nen kom­pen­sie­ren. Et­was für das Kli­ma zu tun, se­hen wir nicht nur als Chan­ce, son­dern als un­se­re Pflicht“, so die Druck-Ingenieurin Ma­ren Gron­dey.

Laut Sie­mer Ver­pa­ckung wird da­bei in al­len Be­rei­chen kli­ma­neu­tral agiert: Pro­zes­se, Ge­bäu­de, Fuhr­park. Selbst die Ar­beits­klei­dung der Mit­ar­bei­ter kommt von ei­nem Fair Tra­de-Label. Seit 2008 ist man FSC-zertifiziert und be­reits seit 2011 bie­tet Sie­mer Ver­pa­ckung die kli­ma­neu­tra­le Pro­duk­ti­on an. Der Aus­gleich zu den an­fal­len­den CO2-Emissionen er­folgt durch den An­kauf von Kli­ma­schutz­zer­ti­fi­ka­ten. In wel­che Kli­ma­schutz­pro­jek­te in­ves­tiert wird, kann der Kun­de selbst ent­schei­den und den Fort­schritt auch trans­pa­rent ver­fol­gen.

Fullservice für recycelbare Verpackungen

Die poppigen Verpackungen des Berliner Unternehmens Einhorn bestehen zu 100 Prozent aus Recyclingmaterial, die Druckfarben sind überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen.

Quelle: einhorn products GmbH

„Un­ser nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten er­höht zu­dem die Chan­ce auf die Ge­win­nung um­welt­be­wus­s­ter Neu­kun­den so­wie die Über­zeu­gung von Be­stands­kun­den.“, so die ge­lern­te Me­dien­ge­stal­te­rin Lau­ra Gron­dey. Das spie­ge­le sich auch in dem in­zwi­schen ho­hen Kun­den­an­teil aus der Bio­bran­che wi­der. „Die Her­aus­for­de­rung be­steht ge­ra­de dar­in, krea­ti­ve und at­trak­ti­ve Lö­sun­gen zu ent­wi­ckeln, die dem Pro­dukt, aber auch dem Wei­ter­ver­ar­bei­tungs­pro­zess und der Re­cy­cel­bar­keit der Ver­pa­ckung ge­recht wer­den.“, er­klärt Lau­ra Gron­dey. Ent­wick­lung und Fer­ti­gung er­fol­gen da­bei kom­plett in­hou­se: di­gi­ta­le Druck­vor­stu­fe, Druck, Ver­ede­lung, Wei­ter­ver­ar­bei­tung, Kon­fek­tio­nie­rung und Lo­gis­tik. So sind etwa die pop­pi­gen Ver­pa­ckun­gen des jun­gen, auf nach­hal­ti­ge Hy­gie­ne­pro­duk­te set­zen­den Ber­li­ner Un­ter­neh­mens Ein­horn, zu 100 Pro­zent aus re­cy­cel­tem Kar­ton­ma­te­ri­al her­ge­stellt. Und die Druck­far­ben be­ste­hen zu min­des­tens 70 Pro­zent aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen.

Da­mit möch­ten die Un­ter­neh­me­rin­nen zei­gen, dass sich nach­hal­ti­gen Lö­sun­gen im Ver­pa­ckungs­be­reich und un­ter­neh­me­ri­scher Er­folg ver­bin­den las­sen. „Man muss es nicht nur kön­nen, son­dern auch wol­len und es ma­chen! Wir ste­hen selbst voll und ganz hin­ter un­se­rer Phi­lo­so­phie und über­zeu­gen da­mit auch un­se­re Kun­den.“, so Ma­ren Gron­dey. Nicht ohne Hu­mor prä­sen­tie­ren sie ihr Un­ter­neh­men un­ter www.jungeschachteln.de.

(kb)

Zur Startseite

Hohes Interesse an Sappis virtuellem Messeauftritt

Der vir­tu­el­le Mes­se­auf­tritt, den Sap­pi die­ses Jahr auf­grund der ver­scho­be­nen in­ter­pack 2020 ver­an­stal­tet hat, wur­de laut Sap­pi von über 6.500 Be­su­chern wahr­ge­nom­men. Un­ter dem Mot­to „Pro Pla­net: Pa­per­Packa­ging – wel­co­me to the new pack-age“ ...

Vita-Cola in neuem Design

Owens-Illinois fer­tigt die neue 0,33 Li­ter-Individual-Flasche für Vita-Cola im Werk in Holz­min­den. Die neue Fla­schen­form im hand­li­chen, ro­bus­ten De­sign ba­siert auf Trends, die laut eine Pres­se­mit­tei­lung im Be­reich Con­ve­ni­ence, Be­dürf­nis­sen der Ga­stro­no­mie so­wie der ...


INTERNATIONAL CHANNEL :

Boucherie Borghi and ILLIG Bundle their Expertise as System Providers

The Bel­gian group Boucherie Borghi and IL­LIG are pleased to an­nounce a close part­ner­ship. The co­op­er­a­tion of both com­pa­nies will strength­en the man­u­fac­tur­ing and pack­ag­ing of prod­ucts in the fields of "Oral Care", "Med­ical ...

Fady Gemayel becomes new FEFCO President

On 27 May 2020, Fady Gemayel, co-owner & Hon­orary Chair­man at “Gemayel Fr­eres S.A.L.”, a fam­i­ly owned cor­ru­gat­ed card­board com­pa­ny, was elect­ed FE­F­CO Pres­i­dent for a two-year term. He is suc­ceed­ing Dr. Jan Klin­gele ...

International Channel ...


Xeikon und die Flint Group führen mit IDERA den Digitaldruck in die Wellpappen-Branche ein

Die Un­ter­neh­men Xei­kon und Flint Group ha­ben un­ter dem Mar­ken­na­men IDE­RA die Ein­füh­rung ei­ner neu­en di­gi­ta­len Lö­sung für die Ver­ar­bei­ter von Well­pap­pe an­ge­kün­digt. Die neue Platt­form um­fasst un­ter an­de­rem eine Sin­gle-Pass-Druckmaschine für den Well­pap­pen-Direktdruck ...

ALDI Nord führt Flow-Pack Mono-Material Folie ein

Un­ter der Ei­gen­mar­ke „Fair & Gut“ führt ALDI Nord für Schwei­ne­hack­fleisch Flow-Pack-Verpackungen aus Mono-Material ein. Statt Hart­scha­le und zu­sätz­li­cher Schutz­fo­lie wird da­bei eine zu 100 Pro­zent re­cy­cling­fä­hi­ge Po­ly­pro­py­len-Folie ver­wen­det. Im Ver­gleich zu bis­he­ri­gen Fleisch­ver­pa­ckun­gen ...

Wellpappenindustrie mit 1,4 % Absatzplus im ersten Quartal

„Die durch Co­ro­na ver­ur­sach­te Son­der­kon­junk­tur im Le­bens­mit­te­lein­zel­han­del im März hat sich bei un­se­ren Mit­glie­dern be­merk­bar ge­macht“, sagt Ge­schäfts­füh­rer Dr. Oli­ver Wolfrum Ver­band der Well­pap­pen-Industrie. „Da fast zwei Drit­tel al­ler trans­por­tier­ten Wa­ren in Well­pap­pe ver­packt ...

SIG nimmt modernes Ersatzteillager in Betrieb

Für den Auf­bau des neu­en Er­satz­teil­la­gers hat SIG die Fir­ma Hör­mann Lo­gis­tik be­auf­tragt. Das voll­au­to­ma­ti­sche Au­to­Sto­re®-Ersatzteillager für SIG Füll­ma­schi­nen ging vor kur­z­em am Stand­ort Lin­nich in Be­trieb. Das neue La­ger setzt auf ein mo­du­la­res ...

Kombutcha von Fairment in Dosen von Ball

Für den na­tur­be­las­se­nen Kom­bucha des Ber­li­ner Start-ups Fair­ment hat Ball Cor­po­ra­ti­on mo­der­ne Sleek®-Dosen pro­du­ziert, wel­che die le­ben­di­gen Hefe- und Bak­te­ri­en­kul­tu­ren des fer­men­tier­ten Bio-Tees zu­ver­läs­sig vor UV-Strahlung und Sau­er­stoff schüt­zen. Wei­ter soll die Wahl der ...

Ausbau der Produktion von Kühlverpackungen

Die Eco­cool GmbH hat an­ge­kün­digt, ihr An­ge­bot an Trans­port-Kühlverpackungen zu er­wei­tern und im Som­mer 2020 eine kom­plett neue Pro­dukt­li­nie mit nach­hal­ti­gen Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen her­aus­zu­brin­gen. Hier­für hat die Fir­ma aus Bre­mer­ha­ven eine Ko­ope­ra­ti­on mit der Fres­h­packing ...

Präzise Abfüllung von Cannabis

Für den zu­neh­men­den Ab­satz von me­di­zi­ni­schen Can­na­bis bie­tet Is­hi­da in­zwi­schen zwei neue Mehr­kopf­waa­gen spe­zi­ell für Can­na­bis­blü­ten. Die Hoch­leis­tungs-Maschinen er­rei­chen große Ge­schwin­dig­kei­ten und der Pro­dukt­ver­lust ist na­he­zu Null. Bei­de Waa­gen ent­spre­chen den GMP-Regularien („Good Ma­nu­fac­tu­ring ...

Thimm Gruppe mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2019

Die Thimm Grup­pe hat das Ge­schäfts­jahr 2019 mit ei­nem Um­satz von 623 Mil­lio­nen Euro ab­ge­schlos­sen (2018: 645 Mil­lio­nen Euro). Das ope­ra­ti­ve Er­geb­nis EBIT­DAR stieg von 46,7 Mil­lio­nen Euro um 20 Pro­zent auf 56,1 Mil­lio­nen ...

Verstärkung für die Geschäftsleitung der Messe Düsseldorf

Der Fi­nanz- und Per­so­nal­aus­schuss der Mes­se Düs­sel­dorf GmbH hat Pe­tra Cull­mann (55) und Bernd Ja­blo­now­ski (55) als ope­ra­ti­ve Be­reichs­lei­ter be­stellt. Bei­de tre­ten ihre neue Tä­tig­keit am 1. Juli 2020 an. Pe­tra Cull­mann steigt als ...

more articles ...

- ADVERTISEMENT -