VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche

Attraktiver Arbeitgeber im Allgäu

Staatssekretäre zu Gast bei MULTIVAC

28. Juli 2020

Die Staatssekretäre Klaus Holetschek und Roland Weigert, sowie Stephan Stracke, MdB und Beate Ullrich, Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Wolfertschwenden, zu Besuch bei MULTIVAC.

Quelle: MULTIVAC

An­fang Juli be­such­ten auf In­itia­ti­ve von Klaus Ho­let­schek, Staats­se­kre­tär im Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­um für Woh­nen, Bau und Ver­kehr, Ro­land Wei­gert, Staats­se­kre­tär im Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft, Lan­des­ent­wick­lung und Ener­gie, ge­mein­sam mit Bea­te Ull­rich, Ers­te Bür­ger­meis­te­rin der Ge­mein­de Wolfert­schwen­den, und Ste­phan Stra­cke, MdB, den Haupt­sitz von MUL­TI­VAC in Wolfert­schwen­den. Die Gäs­te wur­den von den Ge­schäfts­füh­ren­den Di­rek­to­ren Gui­do Spix und Chris­ti­an Trau­mann emp­fan­gen.

An­lass für den Fir­men­be­such war un­ter an­de­rem ein Ge­dan­ken­aus­tausch über den Stand­ort Wolfert­schwen­den und die Be­deu­tung von MUL­TI­VAC als ei­ner der größ­ten Ar­beit­ge­ber in der Re­gi­on so­wie über die Aus­wir­kun­gen der ak­tu­el­len Co­ro­na-Pandemie auf das Un­ter­neh­men. Ab­ge­run­det wur­de der Ter­min mit ei­nem Fir­men­rund­gang durch die Pro­duk­ti­on, das Lo­gis­tik­zen­trum so­wie das neue Kom­pe­tenz­zen­trum für Sli­cer und Au­to­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen, das ak­tu­ell fer­tig­ge­stellt wird. Auf mehr als 17.000 Qua­drat­me­tern Nutz­flä­che ent­ste­hen dort ne­ben ei­nem Sli­cer-Anwendungszentrum auch 180 mo­der­ne Bü­ro­ar­beitsplät­ze so­wie fle­xi­bel nutz­ba­re Kon­fe­renz- und Ver­an­stal­tungs­räu­me.

„In Wolfert­schwen­den be­schäf­ti­gen wir ak­tu­ell rund 2.300 Mit­ar­bei­ter, dar­un­ter mehr als 300 In­ge­nieu­re, die in un­se­rer Auf­trags­kon­struk­ti­on und Ent­wick­lung tä­tig sind“, sag­te Gui­do Spix, Ge­schäfts­füh­ren­der Di­rek­tor von MUL­TI­VAC. Das Un­ter­neh­men zählt da­mit zu den be­deu­tends­ten Ar­beit­ge­bern in der Re­gi­on und bie­tet sei­nen Mit­ar­bei­tern at­trak­ti­ve Ar­beitsplät­ze so­wie in­ter­essan­te Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten in ei­nem in­ter­na­tio­na­len Um­feld.

Umfassende Maßnahmen helfen in der Corona-Krise

„In der ak­tu­el­len Co­ro­na-Pandemie hat MUL­TI­VAC früh­zei­tig Vor­sor­ge ge­trof­fen, um Mit­ar­bei­ter, Ge­schäfts­part­ner und Kun­den zu schüt­zen und die Aus­wir­kun­gen auf einen nor­ma­len Ge­schäfts­ver­lauf so ge­ring wie mög­lich zu hal­ten“, er­klär­te Chris­ti­an Trau­mann, Ge­schäfts­füh­ren­der Di­rek­tor von MUL­TI­VAC. „So be­ur­teilt etwa eine Task For­ce, in der alle re­le­van­ten Un­ter­neh­mens­be­rei­che ver­tre­ten sind, werk­täg­lich die ak­tu­el­le Ri­si­ko­si­tua­ti­on im Un­ter­neh­men so­wie in der Lie­fer­ket­te. Da­bei wer­den Maß­nah­men und Stra­te­gi­en für un­ter­schied­lichs­te Kri­sens­ze­na­ri­en ent­wi­ckelt und um­ge­setzt.“

Die er­grif­fe­nen Maß­nah­men zei­gen ihre er­hoff­te Wir­kung und die Lage bei MUL­TIVC ist wei­ter­hin gut. Trotz zahl­rei­cher Ein­schrän­kun­gen in al­len Län­dern die­ser Welt konn­ten die Be­lie­fe­rung von Neu­ma­schi­nen und Er­satz­tei­len so­wie die Er­brin­gung von Ser­vice­leis­tun­gen mit we­ni­gen Ter­min­ver­zö­ge­run­gen je­der­zeit ge­währ­leis­tet wer­den. „Die Co­ro­na-Krise ver­deut­licht ein­drück­lich die Vor­zü­ge ei­ner de­zen­tra­len Or­ga­ni­sa­ti­onss­truk­tur. Mit un­se­rem glo­ba­len Pro­duk­ti­ons­netz­werk, das 14 Stand­orte welt­weit um­fasst, ver­fol­gen wir die­se Stra­te­gie schon lan­ge, um Ge­schäfts­ri­si­ken zu mi­nie­ren und lo­ka­le Lie­fe­reng­päs­se zu ver­mei­den“, er­klär­te Gui­do Spix. „MUL­TI­VAC zeich­net sich zu­dem durch eine hohe Ei­gen­fer­ti­gungs­tie­fe so­wie eine lang­fris­ti­ge Be­vor­ra­tungs­stra­te­gie für wich­ti­ge Roh­stof­fe und Ma­te­ria­li­en aus. Dank un­se­rer de­zen­tra­len Ser­vice­or­ga­ni­sa­ti­on und Er­satz­teil­la­ger in al­ler Welt kön­nen wir auch, so­weit mög­lich, Res­sour­cen aus­ba­lan­cie­ren und un­se­re Kun­den bei der Auf­recht­er­hal­tung ih­res Ge­schäfts­be­triebs best­mög­lich un­ter­stüt­zen.“

Mit Blick auf den All­gäu­er Stand­ort er­gänz­te Chris­ti­an Trau­mann: „Schwan­kun­gen im Auf­trag­s­ein­gang konn­ten wir mit­hil­fe mo­der­ner Kos­ten­ma­na­ge­ment­me­tho­den und Gleit­zeit­kon­zep­ten, etwa fle­xi­ble Ar­beits­zei­ten und Ho­me­of­fi­ce, bis­lang aus­glei­chen, so dass wir we­der zum In­stru­ment der Kurz­ar­beit noch zu Stel­len­kür­zun­gen grei­fen muss­ten.“

„MUL­TI­VAC ist ein Bei­spiel für die vie­len baye­ri­schen Mit­tel­stands-Champions, die sich mit maß­ge­schnei­der­ten und in­tel­li­gen­ten Lö­sun­gen für ihre Kun­den auf den Welt­märk­ten eine füh­ren­de Po­si­ti­on er­ar­bei­tet ha­ben“, stell­te Staats­se­kre­tär Ro­land Wei­gert fest. „Dass es dem Un­ter­neh­men ge­lingt, dem ge­gen­wär­ti­gen Co­ro­na-Schock sta­bil zu trot­zen, ist be­ein­dru­ckend. Der Er­folg selbst in der Kri­se un­ter­mau­ert die In­no­va­ti­ons­kraft und Wett­be­werbs­fä­hig­keit von MUL­TI­VAC und ist ein star­kes Si­gnal an die Be­schäf­tig­ten so­wie die ge­sam­te Re­gi­on.“

Für sei­ne auf Lang­fris­tig­keit be­ru­hen­de Un­ter­neh­mens­stra­te­gie, sei­ne In­no­va­ti­ons­kraft und star­ke Go­ver­nance-Strukturen wur­de MUL­TI­VAC jüngst prä­mi­ert: Im Mai wur­de das Un­ter­neh­men mit dem Axia Best Ma­na­ged Com­pa­nies Award 2020 aus­ge­zeich­net, der von De­loit­te, Wirt­schafts­Wo­che, Cre­dit Suis­se und BDI an her­vor­ra­gend ge­führ­te Un­ter­neh­men ver­ge­ben wird.

(kb)

Zur Startseite

Kiefel gewinnt Red Dot Award für HMI

Kie­fel er­hält den Red Dot Award für “Mo­du­lar and smart vi­sua­li­zed HMI for Kie­fel Packa­ging ma­chi­nes“ in der Ka­te­go­rie Brands & Com­mu­ni­ca­ti­on De­sign 2020. Dar­über hin­aus wird dem HMI (Hu­man Ma­chi­ne In­ter­face) so­gar die ...

Krones im zweiten Quartal mit Verlust

Wie Kro­nes mit­teil­te, ha­ben sich die wirt­schaft­li­chen Fol­gen der Co­vid-19-Pandemie im zwei­ten Quar­tal 2020 we­sent­lich stär­ker auf die Ge­schäf­te aus­ge­wirkt, als in den ers­ten drei Mo­na­ten des lau­fen­den Jah­res. Der Um­satz ging von April ...


INTERNATIONAL CHANNEL :

FEFCO “unboxes” the future of sustainable Corrugated Cardboard

On 6th July 2020, FE­F­CO co-hosted a vir­tu­al pan­el with Politi­co “Un­wrap­ping the fu­ture of sus­tain­able pack­ag­ing?” was the theme of the de­bate which at­tract­ed an out­stand­ing num­ber of 2700 unique view­ers, demon­strat­ing that ...

New barrier solution from AR Packaging helps Bel Group to eliminate plastics

In the quest to min­imise the use of plas­tics and yet pro­vide op­ti­mal prod­uct pro­tec­tion and per­for­mance, AR Pack­ag­ing has de­vel­oped Safeboard®, a plas­tic free pack­ag­ing, which is now used by Bel Group for ...

International Channel ...


Deutsche Papiersackindustrie bleibt optimistisch

Die deut­sche Pa­pier­sack­in­dus­trie lie­fer­te im ver­gan­ge­nen Ge­schäfts­jahr 5,5 Pro­zent Pa­pier­sä­cke we­ni­ger aus als im Vor­jahr. Ihre Ge­schäfts­la­ge be­wer­tet sie zwi­schen „gut“ und „be­frie­di­gend“. Dank früh­zei­ti­ger Maß­nah­men zur rei­bungs­lo­sen Fort­füh­rung ih­res Ge­schäfts­be­triebs in der Co­ro­na-Krise ...

Sicher verpackt mit Frischesiegel

Ge­sun­des Es­sen, schnell und mög­lichst ohne Vor­be­rei­tung – der End­ver­brau­cher greift im­mer öf­ter zu fri­schem Con­ve­ni­ence Food. Da­durch er­gibt sich ein zu­neh­men­der Be­darf nach Clams­hell-Verpackungen für Snacks, Sa­la­te, Sus­hi oder Ge­bäck. Eti­ket­ten spie­len da­bei ...

Verpackungsspezialist als Innovations-Champion ausgezeichnet

Die me­ga­pac hand­ling GmbH aus Am­berg über­zeug­te bei der 27. Run­de des In­no­va­ti­ons­wett­be­werbs TOP 100 und ge­hört seit Juni 2020 of­fi­zi­ell zu den Preis­trä­gern. In dem wis­sen­schaft­li­chen Aus­wahl­ver­fah­ren be­ein­druck­te das Un­ter­neh­men der Grö­ßen­klas­se B ...

Chemische Kompetenzen in eigener Division gebündelt

Der in­ter­na­tio­na­le Druck­far­ben­her­stel­ler hu­ber­group mit Haupt­sitz in Kirch­heim bei Mün­chen stellt sich neu auf. Ab so­fort fin­det die Her­stel­lung und Ver­mark­tung von Roh­stof­fen für Druck­far­ben und Be­schich­tun­gen un­ter dem Dach der Che­mi­cals Di­vi­si­on statt. ...

drupa startet in 2021 mit verkürzter Laufzeit: 20.-28. April

Wie die Or­ga­ni­sa­to­ren der dru­pa mit­tei­len, wird die Mes­se 2021 mit ver­kürz­ter Lauf­zeit von neun Ta­gen durch­ge­führt. Mit die­ser Ent­schei­dung ent­spre­che man dem Wunsch des Trä­ger­ver­ban­des und vie­ler Aus­stel­ler, den Mes­se­auf­tritt noch ef­fi­zi­en­ter zu ...

Jörg Westphal wird Geschäftsführer bei BST eltromat

Zum 1. Juni 2020 ist Jörg West­phal (52) in die Ge­schäfts­füh­rung von BST el­tro­mat auf­ge­stie­gen, in der er die Be­rei­che Ser­vice, Ver­trieb und Mar­ke­ting ver­ant­wor­tet. Der Di­plom-Wirtschaftsingenieur führt die Ge­schäf­te der Un­ter­neh­mens­grup­pe ge­mein­sam mit ...

Hohes Interesse an Sappis virtuellem Messeauftritt

Der vir­tu­el­le Mes­se­auf­tritt, den Sap­pi die­ses Jahr auf­grund der ver­scho­be­nen in­ter­pack 2020 ver­an­stal­tet hat, wur­de laut Sap­pi von über 6.500 Be­su­chern wahr­ge­nom­men. Un­ter dem Mot­to „Pro Pla­net: Pa­per­Packa­ging – wel­co­me to the new pack-age“ ...

Xeikon und die Flint Group führen mit IDERA den Digitaldruck in die Wellpappen-Branche ein

Die Un­ter­neh­men Xei­kon und Flint Group ha­ben un­ter dem Mar­ken­na­men IDE­RA die Ein­füh­rung ei­ner neu­en di­gi­ta­len Lö­sung für die Ver­ar­bei­ter von Well­pap­pe an­ge­kün­digt. Die neue Platt­form um­fasst un­ter an­de­rem eine Sin­gle-Pass-Druckmaschine für den Well­pap­pen-Direktdruck ...

Vita-Cola in neuem Design

Owens-Illinois fer­tigt die neue 0,33 Li­ter-Individual-Flasche für Vita-Cola im Werk in Holz­min­den. Die neue Fla­schen­form im hand­li­chen, ro­bus­ten De­sign ba­siert auf Trends, die laut eine Pres­se­mit­tei­lung im Be­reich Con­ve­ni­ence, Be­dürf­nis­sen der Ga­stro­no­mie so­wie der ...

more articles ...

- ADVERTISEMENT -