VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche

- ADVERTISEMENT -

Digitale Wasserzeichen/HolyGrail 2.0

Initiative für besseres Verpackungsrecycling in der EU

17. September 2020, von Susanna Stock

Die visuelle Begleitung der Initiative „Digitale Wasserzeichen“ für ein besseres Verpackungsrecycling in der EU.

Quelle: Reifenhäuser

Der Spe­zia­list für Kunst­stof­f­ex­tru­si­ons­tech­no­lo­gie Rei­fen­häu­ser tritt der un­ter­neh­mens­über­grei­fen­den In­itia­ti­ve „Di­gi­ta­le Was­ser­zei­chen“ bei. Das Pro­jekt ist in­ner­halb der Bran­che auch un­ter dem Na­men Ho­ly­Grail 2.0 be­kannt und wur­de vor kur­z­em der Öf­fent­lich­keit vor­ge­stellt. Un­ter der Schirm­herr­schaft des eu­ro­päi­schen Mar­ken­ver­bands AIM ha­ben mehr als 85 Un­ter­neh­men und Or­ga­ni­sa­tio­nen der ge­sam­ten Wert­schöp­fungs­ket­te der Ver­pa­ckungs­in­dus­trie ihre Kräf­te zur Er­rei­chung ei­nes ehr­gei­zi­gen Ziels ge­bün­delt: Sie wer­den prü­fen, ob in­no­va­ti­ve di­gi­ta­le Tech­no­lo­gie zu ei­ner bes­se­ren Sor­tie­rung und ei­nem qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge­ren Re­cy­cling für Ver­pa­ckun­gen in der EU bei­tra­gen kann. Da­mit soll eine ef­fi­zi­en­te Kreis­l­auf­wirt­schaft eta­bliert wer­den. Rei­fen­häu­ser kann da­bei sei­ne Er­fah­rung hin­sicht­lich der di­gi­ta­len Do­ku­men­ta­ti­on von re­cy­clin­gre­le­van­ten Ei­gen­schaf­ten von Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen ent­lang des Pro­duk­ti­ons­pro­zess ein­brin­gen. Hier­für hat Rei­fen­häu­ser be­reits eine of­fe­ne Da­ten­platt­form im Rah­men der R-Cycle In­itia­ti­ve ent­wi­ckelt, die dem Kon­zept der „Di­gi­ta­len Was­ser­zei­chen“ ent­spricht.

Di­gi­ta­le Was­ser­zei­chen kön­nen dazu bei­tra­gen, beim Ab­fall­ma­na­ge­ment die Sor­tie­rung der Ver­pa­ckungs­ab­fäl­le zu re­vo­lu­tio­nie­ren, da hier­durch neue Mög­lich­kei­ten ge­schaf­fen wer­den, die mit der­zei­ti­gen Tech­no­lo­gi­en nicht dar­stell­bar sind. Die un­auf­fäl­li­gen, brief­mar­ken­großen Ko­die­run­gen wer­den auf der Ober­flä­che der Ver­pa­ckung von Kon­sum­gü­tern an­ge­bracht. Sie kön­nen eine brei­te Pa­let­te an Kenn­zeich­nun­gen, wie z. B. An­ga­ben zu Her­stel­lern, Be­stands­füh­rungs­ein­hei­ten (SKUs; Stock Kee­ping Units), ver­ar­bei­te­ten Kunst­stof­fen und der Zu­sam­men­set­zung mehr­schich­ti­ger Pro­duk­te ent­hal­ten. Ziel ist die Er­fas­sung und De­ko­die­rung des di­gi­ta­len Was­ser­zei­chens mit ei­ner an der Ab­fall­sor­tie­rungs­an­la­ge an­ge­brach­ten hoch­auf­lö­sen­den Ka­me­ra. Je nach über­tra­ge­nen Kenn­zeich­nun­gen kann die Sor­tier­an­la­ge den Ver­pa­ckungs­ab­fall dann in die ent­spre­chen­den Ver­ar­bei­tungs­li­ni­en ein­sor­tie­ren. Dies führt zu bes­se­ren und ak­ku­ra­ter sor­tier­ten Ab­fall­strö­men und dem­zu­fol­ge zu qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge­ren Re­zy­kla­ten, wo­von die ge­sam­te Wert­schöp­fungs­ket­te pro­fi­tiert. Ab­ge­se­hen von ih­rer Funk­ti­on als „di­gi­ta­ler Re­cy­cling­pass“ sind di­gi­ta­le Was­ser­zei­chen auch in an­de­ren Be­rei­chen ein­setz­bar, wie z. B. im Be­reich der Kun­den­bin­dung, der Sicht­bar­keit der Lie­fer­ket­te und im Ein­zel­han­del.

„Die drei Schlüs­sel­ele­men­te sind eine Kom­bi­na­ti­on aus In­no­va­ti­on, Nach­hal­tig­keit und Di­gi­ta­li­sie­rung zur Ver­wirk­li­chung des vom ‚EU Green Deal‘ vor­ge­se­he­nen Ziels ei­ner sau­be­ren und kli­ma­neu­tra­len Kreis­l­auf­wirt­schaft“, be­tont Mi­chel­le Gib­b­ons, AIM Ge­ne­ral­di­rek­to­rin.

R-Cycle: lückenlose Dokumentation recyclingrelevanter Verpackungseigenschaften

In­ner­halb des R-Cycle Kon­sor­ti­ums ent­wi­ckelt Rei­fen­häu­ser zur­zeit einen di­gi­ta­len Stan­dard, um die lücken­lo­se Do­ku­men­ta­ti­on al­ler re­cy­clin­gre­le­van­ten Ver­pa­ckungs­ei­gen­schaf­ten zu er­mög­li­chen. Die Platt­form ba­siert da­bei auf be­reits eta­blier­ten Stan­dards. Ge­mein­sam mit GS1 Ger­ma­ny und an­de­ren Part­nern aus der Kunst­st­off­in­dus­trie konn­te Rei­fen­häu­ser eine funk­tio­nie­ren­de Da­ten­platt­form auf­bau­en, die mit Pro­duk­ti­ons­an­la­gen ver­netzt ist und be­reits in ver­schie­de­nen Pi­lot­pro­jek­ten ge­tes­tet und de­mons­triert wur­de.

Bernd Rei­fen­häu­ser, CEO der Rei­fen­häu­ser Grup­pe, er­klärt: „Die Eta­blie­rung ei­ner funk­tio­nie­ren­den Kreis­l­auf­wirt­schaft für Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen ge­hört zu den größ­ten Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Bran­che. Wir se­hen ein enor­mes Po­ten­zi­al in ‚Di­gi­ta­len Was­ser­zei­chen – Ho­ly­Grail 2.0‘, um einen ge­mein­sa­men An­satz mit zahl­rei­chen ein­fluss­rei­chen Un­ter­neh­men und Or­ga­ni­sa­tio­nen zu schaf­fen. Dar­über hin­aus se­hen wir eine lo­gi­sche Über­ein­stim­mung mit un­se­ren ei­ge­nen Ide­en für die Ver­bes­se­rung des Re­cy­cling­pro­zess.“

Dr. Be­ne­dikt Bren­ken, Lei­ter der R-Cycle In­itia­ti­ve, er­gänzt: „Mit R-Cycle kön­nen wir einen Bei­trag zur „Di­gi­ta­le Was­ser­zei­chen – Ho­ly­Grail 2.0“-Initiative leis­ten. Wir bie­ten eine er­prob­te Da­ten­platt­form zur Er­fas­sung und Spei­che­rung von Ver­pa­ckungs­ei­gen­schaf­ten, die über ent­spre­chen­de Was­ser­zei­chen-Codes aus­ge­le­sen wer­den kön­nen. Das Ent­schei­den­de da­bei ist, die re­cy­clin­gre­le­van­ten Da­ten im Sin­ne ei­nes glo­ba­len Stan­dards zu de­fi­nie­ren und ent­lang der ge­sam­ten Wert­schöp­fungs­ket­te zu er­fas­sen.“

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen:

Di­gi­ta­le Was­ser­zei­chen – Ho­ly­Grail 2.0: www.aim.be/priorities/digital-watermarks

R-Cycle: www.r-cycle.org

(st)

Zur Startseite

Mit wenigen Klicks zum Wunsch-Etikettierer

Wenn es um Eti­ket­tie­rer geht, hat prak­tisch je­der An­wen­der oder Ma­schi­nen­bau­er sei­ne spe­zi­el­len An­for­de­run­gen. Nun hat HER­MA es An­wen­dern sehr leicht ge­macht, sich mit we­ni­gen Mausklicks das da­für pas­sen­de Ge­rät selbst zu­sam­men­zu­stel­len – ohne ...

Sappi erweitert Portfolio am österreichischen Standort Gratkorn

Seit kur­z­em pro­du­ziert Sap­pi auch Eti­ket­ten­pa­pie­re im mo­der­nen ös­ter­rei­chi­schen Werk Grat­korn, ei­nem der größ­ten Pa­pier­wer­ke Eu­ro­pas. Durch die­se Port­fo­lio-Erweiterung kann Sap­pi künf­tig bes­ser Kun­den­wün­sche nach Roh­pa­pie­ren für nicht­nass­fes­te Nass­leim- und Selbst­kle­bee­ti­ket­ten er­fül­len und mit ...


INTERNATIONAL CHANNEL :

Wastewater treatment in plastics recycling

Re­cy­cling lines for plas­tics are the cir­cu­lar econ­o­my’s lynch­pins – and as such make a vi­tal con­tri­bu­tion to­wards pro­tect­ing our nat­ur­al en­vi­ron­ment and economis­ing on valu­able re­sources. On the oth­er hand, they also con­sume ...

Ulrich Reifenhäuser inducted into the “Plastics Hall of Fame”

Ten lead­ing per­son­al­i­ties from the in­ter­na­tion­al plas­tics in­dus­try were re­cent­ly in­duct­ed into the "Plas­tics Hall of Fame" - one of them is Ul­rich Reifen­häuser (64), CSO of the Reifen­häuser Group, Chair­man of the Ex­hibitors' ...

International Channel ...


Neue Produktreihe von WD-40 für Fahrradenthusiasten

Im Jahr 2019 er­wei­ter­te WD-40 sein An­ge­bot um eine neue Pro­dukt­se­rie rund um das Fahr­rad. Um sich den Nut­zern in Haus­hal­ten wie auch pro­fes­sio­nel­len Be­trie­ben den­noch au­gen­fäl­lig zu prä­sen­tie­ren führt der Her­stel­ler nun in ...

Wertiger Auftritt und Materialreduktion kombiniert

Thimm pack’n’display hat für den Ber­li­ner On­li­ne Be­au­ty Pure Player fla­co­ni eine sta­bi­le, um­welt­freund­li­che so­wie auf­merk­sam­keits­star­ke Ver­sand­ver­pa­ckung für Be­au­ty-Produkte ent­wi­ckelt. fla­co­ni ge­hört zu den füh­ren­den On­li­neshops für Be­au­ty-Produkte in Deutsch­land und bie­tet eine große ...

Verkauf der Enso Sachsen GmbH an die Model Gruppe

Sto­ra Enso Pa­per ver­kauft die Sto­ra Enso Sach­sen GmbH an ein Un­ter­neh­men der schwei­ze­ri­schen Mo­del Grup­pe. Die Sto­ra Enso Sach­sen GmbH stellt an ih­rem Stand­ort in Sach­sen bis zu 310.000 t Rol­len­druck­pa­pier auf der ...

3D-Messestand von Bluhm Systeme

Wer Mes­sen ver­misst, kann ab nun je­der­zeit beim 3D-Messestand von Bluhm Sys­te­me on­li­ne vor­bei­schau­en. Die­ser ist ei­nem ech­ten Mes­se­stand mit Aus­stel­lungs­flä­che und Ex­po­na­ten nach­emp­fun­den. Nä­hert man sich ei­nem der Sys­te­me auf den un­ter­schied­li­chen Säu­len, ...

„Tag des Stipendiums“ bei MULTIVAC

Kon­tak­te in­ten­si­vie­ren, ge­gen­sei­ti­ges Ken­nen­ler­nen und in­ter­essan­te Fir­men­ein­bli­cke ver­mit­teln: Mit die­sem Ziel lud MUL­TI­VAC nun Stu­die­ren­de der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Mün­chen (TUM) und der Hoch­schu­le (HS) Kemp­ten, die im Rah­men des Deutsch­land­s­ti­pen­di­ums vom Un­ter­neh­men ge­för­dert wer­den, ...

Gefrostete Kühlelemente für Lebensmittel-Versandhändler

Durch den zu­neh­men­den On­li­ne-Versandhandel von Le­bens­mit­teln wächst auch der Be­darf an Kühl­ver­pa­ckun­gen für den Trans­port. Für Groß­kun­den im nord­deut­schen Raum bie­tet die Eco­cool GmbH aus Bre­mer­ha­ven jetzt einen neu­en Ser­vice an: Das Un­ter­neh­men stellt ...

Neuer Etikettenhaftkleber unterstützt PET-Recycling

Für das sor­ten­rei­ne Re­cy­cling von Kunst­stof­fen, sind Wash-off Haft­kle­ber für Eti­ket­ten eine un­ter­stüt­zen­de Lö­sung. HER­MA hat jetzt einen neu­en Haft­kle­ber spe­zi­ell für PET-Flaschen ent­wi­ckelt, der selbst die be­son­ders stren­gen An­for­de­run­gen er­füllt, die zwei skan­di­na­vi­sche ...

Smurfit Kappa investiert 35 Millionen Euro am Standort Hoya

Smur­fit Kap­pa hat eine 35 Mil­lio­nen Euro um­fas­sen­de In­ves­ti­ti­on in der Pa­pier- und Kar­ton­fa­brik in Hoya an­ge­kün­digt. Mit über 300 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern ist Smur­fit Kap­pa Hoya seit über 50 Jah­ren ein wich­ti­ger re­gio­na­ler ...

Multivac baut Logistik in USA aus

Nach rund ein­jäh­ri­ger Bau­zeit hat MUL­TI­VAC in Kan­sas City, Miss­ou­ri, im Früh­jahr 2021 ein neu­es Lo­gis­tik­zen­trum in Be­trieb ge­nom­men. Ins­be­son­de­re die hö­he­ren An­for­de­run­gen an die Er­satz­teil­lo­gis­tik und die Ma­te­ri­al­ver­sor­gung für die Pro­duk­ti­on ha­ben die ...

B&C übernimmt Verpackungsspezialisten Schur Flexibles Holding

Die B&C-Gruppe (B&C Pri­vat­stif­tung, B&C In­dus­trie­hol­ding, B&C In­no­va­ti­on In­vest­ments) über­nimmt 80 Pro­zent am in­ter­na­tio­nal tä­ti­gen Ver­pa­ckungs­un­ter­neh­men Schur Fle­xibles Hol­ding GmbH. 20 Pro­zent von Schur Fle­xibles ver­blei­ben beim bis­he­ri­gen Ei­gen­tü­mer, dem US-amerikanischen Pri­va­te-Equity-Unternehmen Lind­say Gold­berg. ...

more articles ...

- ADVERTISEMENT -