VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche

Luxusmarke Gaggenau als Vorreiter

BSH nutzt Styropor-Verpackungen auf Basis chemisch recycelter Kunststoffe von BASF

14. April 2021, von Susanna Stock

Am deutschen Produktionsstandort in Dillingen fertigt die BSH jährlich rund 2,7 Millionen Geschirrspüler.

Quelle: BSH

Seit April 2021 ver­wen­det die BSH Haus­ge­rä­te GmbH als Ver­pa­ckungs­ma­te­ri­al für aus­ge­wähl­te Groß­ge­rä­te ins­be­son­de­re der Lu­xus­mar­ke Gag­genau erst­mals Sty­ro­por, für das ein Roh­stoff aus che­misch re­cy­cel­ten Kunst­stof­f­ab­fäl­len ver­wen­det wur­de. Zu­nächst tes­tet die BSH die Sty­ro­por­ver­pa­ckun­gen aus re­cy­cel­tem Ma­te­ri­al am Pro­duk­ti­ons­stand­ort Dil­lin­gen. Das am­bi­tio­nier­te Vor­ha­ben ist, bei al­len Groß­ge­rä­ten welt­weit auf sol­che res­sour­cen­scho­nen­den Ver­pa­ckun­gen zu set­zen.

„Un­ser Ziel bei der BSH ist es, die Le­bens­qua­li­tät zu ver­bes­sern. Dazu ge­hört auch, na­tür­li­che Res­sour­cen zu scho­nen und zur Re­du­zie­rung von Ab­fall und Ver­schmut­zung bei­zu­tra­gen. Einen großen Schritt auf die­sem Weg ha­ben wir be­reits zu­rück­ge­legt: Seit Ende 2020 ent­wi­ckeln und fer­ti­gen wir an un­se­ren Stand­orten als Eu­ro­pas füh­ren­der Haus­ge­räte­her­stel­ler alle Pro­duk­te welt­weit CO2-neutral. Das reicht uns aber nicht – wir als Ge­sell­schaft und da­mit auch wir als Un­ter­neh­men müs­sen weg von der Weg­werf­men­ta­li­tät, hin zu mehr Be­wusst­sein für Roh­stof­fe und Ma­te­ria­li­en. Aus alt neu zu ma­chen und so Ab­fall zu ver­mei­den ist da­her ein Ker­n­ele­ment des Kreis­l­auf­wirt­schafts­an­sat­zes der BSH. Mit der Nut­zung von Sty­ro­por-Verpackungen, für die Roh­stof­fe aus dem che­mi­schen Re­cy­cling ein­ge­setzt wer­den, leis­ten wir einen ak­ti­ven Bei­trag zu un­se­ren Nach­hal­tig­keits­zie­len und zur In­dus­trie-übergreifenden Kreis­l­auf­wirt­schaft. Wir freu­en uns mit BASF einen lang­jäh­ri­gen, er­fah­re­nen Part­ner an un­se­rer Sei­te zu ha­ben, der uns bei der Er­rei­chung die­ser Zie­le un­ter­stützt“, sagt Sil­ke Mau­rer, Chief Ope­ra­ting Of­fi­cer der BSH Haus­ge­rä­te GmbH.

Auf­grund sei­nes Her­stel­lungs­ver­fah­rens ver­fügt Sty­ro­por® Ccy­cled™ über die glei­chen Ei­gen­schaf­ten wie her­kömm­li­ches Sty­ro­por. So blei­ben die gu­ten Ver­pa­ckungs­ei­gen­schaf­ten wie her­vor­ra­gen­de Stoß­dämp­fung und hohe Druck­fes­tig­keit er­hal­ten, wel­che un­er­läss­lich für den Schutz von an­spruchs­vol­len Haus­halts­ge­rä­ten sind. In der Pro­duk­ti­on des seit 70 Jah­ren be­kann­ten Ver­pa­ckungs­schaum­stoffs wer­den le­dig­lich fos­si­le Roh­stof­fe durch die be­nö­tig­te Men­ge an so­ge­nann­tem Py­ro­ly­se­öl er­setzt, das von BASF-Partnerfirmen aus Kunst­stof­f­ab­fäl­len ge­won­nen wird, die sonst ener­ge­tisch ver­wer­tet oder de­po­niert wür­den. BASF setzt die­ses Öl zur Her­stel­lung neu­er Kunst­stof­fe am Be­ginn der Wert­schöp­fungs­ket­te ein.

Da sich re­cy­cel­te und fos­si­le Roh­stof­fe in der Pro­duk­ti­on ver­mi­schen und nicht von­ein­an­der zu un­ter­schei­den sind, wird der Re­cy­cling-Anteil dem Sty­ro­por® Ccy­cled™ über einen Mas­sen­bi­lan­zan­satz zu­ge­ord­net. So­wohl der Zu­ord­nungs­pro­zess als auch das Pro­dukt selbst, sind durch das un­ab­hän­gi­ge Zer­ti­fi­zie­rungs­pro­gramm Eco­loop zer­ti­fi­ziert. Im Ver­gleich zu her­kömm­li­chem Sty­ro­por las­sen sich bei der Her­stel­lung von Sty­ro­por® Ccy­cled™-Verpackungen so min­des­tens 50% CO2 ein­spa­ren.

(st)

Zur Startseite

Angespannte Lage bis zum Jahresende vorhergesagt

Feh­len­de Roh­stof­fe und sprung­haf­te Preis­s­tei­ge­run­gen set­zen die Lie­fer­ket­ten und Part­ner­schaf­ten in der Kunst­stoff­ver­ar­bei­ten­den In­dus­trie seit Jah­res­be­ginn mas­siv un­ter Druck. Die in der IK In­dus­trie­ver­ei­ni­gung Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen or­ga­ni­sier­ten Un­ter­neh­men mel­den nun das Er­rei­chen ei­nes Ne­ga­tiv-Plateaus. „Es ...

Neue Studie: Beutelverpackungen für Oliven und Pasta-Sauce bieten Umweltvorteile

Eine vom In­sti­tut für Ener­gie- und Um­welt­for­schung (ifeu) durch­ge­führ­te Öko­bi­lanz­stu­die im Auf­trag von Fle­xi­ble Packa­ging Eu­ro­pe kommt zu dem Schluss, dass für Oli­ven und Pas­ta-Sauce fle­xi­ble Beu­tel un­ter Um­welta­spek­ten eine gute Ver­pa­ckungs­op­ti­on sind. Die ...


INTERNATIONAL CHANNEL :

Stora Enso and Pulpex partner to produce fiber-based bottles on industrial scale

Sto­ra Enso and pack­ag­ing tech­nol­o­gy com­pa­ny Pulpex join forces to in­dus­tri­al­ize the pro­duc­tion of eco-friendly pa­per bot­tles and con­tain­ers made from wood fiber pulp. The joint de­vel­op­ment agree­ment is formed ex­clu­sive­ly be­tween Sto­ra Enso ...

Liquid Powder Processing

The clas­sic man­u­fac­tur­ing process for pow­ders is called Pow­der Com­paction: Dry pow­ders are com­pact­ed with a pounder to form a sol­id unit (a disc or oth­er form). Fin­ished prod­ucts are i.e. eye shad­ow or ...

International Channel ...


Industrie fühlt sich stark unter Druck

Wie der Ver­band der eu­ro­päi­schen Tu­ben­her­stel­ler, etma, mit­teilt, se­hen sich die Mit­glieds­un­ter­neh­men mit stei­gen­den Prei­sen für Alu­mi­ni­um und Kunst­stof­fe kon­fron­tiert, die in den letz­ten 12 Mo­na­ten (April 2020 – April 2021) um fast 60 ...

Robopacs End-of-Line-Lösungen nachgefragt

Be­reits An­fang 2020 hat­te Ro­bo­pac, ein 100-prozentiges Toch­ter­un­ter­neh­men der ita­lie­ni­schen Aet­na­group S.p.A., für den deut­schen Markt eine kon­ti­nu­ier­li­che Wachs­tumss­tra­te­gie ins Auge ge­fasst. Als mit­tel­fris­ti­ges Ziel wur­de die Ver­dopp­lung der Um­sät­ze an­ge­ge­ben. Auch wäh­rend der ...

Transparentes Polyphenylsulfon mit hoher Heißdampfbeständigkeit

Der ja­pa­ni­sche Ba­by­ar­ti­kel­her­stel­ler Zoom T, To­kio, stellt sei­ne Ba­by­fla­schen der Mar­ke "Dr. Bétta" aus Ul­tra­son® P der BASF her. Das Po­ly­phe­nyl­sul­fon (PPSU) er­füllt die stren­gen An­for­de­run­gen von Zoom T an die si­che­re und ein­fa­che ...

Starkes Absatzwachstum in den Verpackungswerken

Die Thimm Grup­pe hat das Ge­schäfts­jahr 2020 mit ei­nem leicht ge­sun­ke­nen Um­satz ab­ge­schlos­sen. Er sank auf 605 Mil­lio­nen Euro (2019: 623 Mil­lio­nen Euro). Das ope­ra­ti­ve Er­geb­nis EBIT­DAR vor au­ßer­or­dent­li­chen Auf­wen­dun­gen ging eben­falls nur leicht ...

Einwegprodukte bestmöglich ersetzen

So­de­xo, ein in­ter­na­tio­nal tä­ti­ges Un­ter­neh­men der Ca­te­ring-Branche, ent­fernt fünf häu­fig ge­nutz­te Kunst­stoff­ar­ti­kel aus sei­nen Be­trie­ben u.a. in Deutsch­land und er­setzt sie durch ver­schie­de­ne Al­ter­na­ti­ven. Mit die­sem Schritt ver­bannt So­de­xo nicht nur Stroh­hal­me, Tel­ler, Be­steck ...

Swedbrand produziert Premium-Geschenkboxen in Europa

Die in Hon­kong ge­grün­de­te Swed­brand Group gibt die Er­öff­nung ei­ner neu­en Wei­ter­ver­ar­bei­tungs­an­la­ge in sei­nem jüngs­ten Werk Swed­brand Poland Sp z o.o. für per­so­na­li­sier­te Pre­mi­um Ge­schenk­bo­xen und -Kar­to­na­gen von Lu­xus­gü­tern in Po­len be­kannt. Die An­la­ge ...

Druckfarben für die Kreislaufwirtschaft

Im Sin­ne der Kreis­l­auf­wirt­schaft bie­tet hu­ber­group Print So­lu­ti­ons nun ein voll­stän­di­ges, mit Cr­ad­le to Cr­ad­le Ma­te­ri­al He­alth Gold zer­ti­fi­zier­tes Port­fo­lio für den Ak­zi­denz- und Ver­pa­ckungs­off­set­druck an. Zu die­sem Zweck wur­de eine neue Farbs­ka­la for­mu­liert, ...

Frischfaserliner für Wellpappenanwendungen

Fu­si­on Na­ture Plus ist die Be­zeich­nung des neu­en Frisch­fa­ser­li­ner von Sap­pi, der auf dem Kon­zept des Sap­pi Fu­si­on Top­li­ners ba­siert. Im Ge­gen­satz zum dop­pelt ge­stri­che­nen Fu­si­on Top­li­ner ist Fu­si­on Na­ture Plus mit ei­ner na­tür­li­chen ...

Europäisches Gemeinschaftsprojekt Furnace for the Future (F4F)

Wie das Un­ter­neh­men Ger­res­hei­mer be­kannt gibt, ist es ei­ner von ins­ge­samt 19 Glas­pro­du­zen­ten, die sich mit dem Ziel ei­ner kli­ma­neu­tra­len Pro­duk­ti­on von Glas in ei­nem ge­mein­sa­men Pro­jekt zu­sam­men­ge­schlos­sen ha­ben. In Ko­ope­ra­ti­on mit der Ar­dagh ...

Full Wrap Labelling für transparente Lebensmittelverpackungen

Eine au­to­ma­ti­sche Kenn­zeich­nung, viel In­for­ma­ti­ons­flä­che und den­noch freie Sicht auf das Pro­dukt bie­tet die Full Wrap Eti­ket­tier­lö­sung von MUL­TI­VAC für Piz­zen und an­de­re fla­che Le­bens­mit­tel. Laut Her­stel­ler ist sie auch deut­lich kos­tenef­fi­zi­en­ter im Ver­gleich ...

more articles ...

- ADVERTISEMENT -