VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche

Umsatz 2020 steigt um über 4%

Verpackungshersteller Schumacher Packaging stemmt sich gegen die Krise

11. Mai 2021, von Susanna Stock

Im Schumacher-Werk in Greven bedruckt die neue digitale RSR-Maschine von BHS das Deckenpapier inline, bevor es die BHS-Wellpappenanlage weiterverarbeitet.

Quelle: BHS/Schumacher Packaging

Die Schu­ma­cher Packa­ging Grup­pe, Her­stel­ler von Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen aus Well- und Voll­pap­pe, hat sich im ver­gan­ge­nen Jahr er­folg­reich ge­gen den co­ro­na­be­ding­ten wirt­schaft­li­chen Ab­schwung ge­stemmt. 2020 stieg der Um­satz um 4,1 % auf 675 Mio. Euro. Da­mit ist es der Grup­pe ge­lun­gen, einen Um­satzein­bruch von rund 15 % im ers­ten Halb­jahr 2020 in der zwei­ten Jah­res­hälf­te wie­der auf­zu­ho­len. Das ur­sprüng­lich für das Jahr an­vi­sier­te Um­satz­ziel von 700 Mio. Euro hat Schu­ma­cher Packa­ging je­doch ver­fehlt. Im lau­fen­den Jahr soll ein In­ves­ti­ti­ons­pro­gramm von 80 Mio. Euro dazu bei­tra­gen, die Wett­be­werbs­fä­hig­keit der Wer­ke zu er­hal­ten und zu stär­ken.

Björn Schu­ma­cher, Ge­schäfts­füh­rer der Schu­ma­cher Packa­ging Grup­pe, führt den Um­satzein­bruch in der ers­ten Pha­se der Pan­de­mie auf den Lock­down zu­rück, von dem vie­le Bran­chen un­mit­tel­bar be­trof­fen wa­ren: „Be­son­ders mas­siv war der Co­ro­na-Schock für un­se­re Kun­den aus Bran­chen, de­ren Ge­schäft sich nicht schnell di­gi­ta­li­sie­ren ließ. Das galt für den Au­to­mo­bil­be­reich und Ma­schi­nen­bau­er eben­so wie für Mö­bel­her­stel­ler und Mo­de­fir­men. An­ge­sichts un­se­rer ho­hen Fix­kos­ten war der Ein­bruch für uns gra­vie­rend. Zwar nahm we­gen der Pan­de­mie die Ver­pa­ckungs­nach­fra­ge aus dem E-Commerce zu, aber ins­ge­samt ha­ben wir die Kri­se im ers­ten Halb­jahr 2020 deut­lich ge­spürt. Erst als Un­ter­neh­men die Um­stel­lung auf di­gi­ta­le Pro­zes­se bes­ser in den Griff be­ka­men und der Lock­down im Mai und Juni schritt­wei­se auf­ge­ho­ben wur­de, zog auch die Nach­fra­ge wie­der an.“

„Dies den Ein­bruch im ers­ten Halb­jahr aber nicht völ­lig wett­ma­chen kön­nen“, so Björn Schu­ma­cher wei­ter. „So ist es auch un­wahr­schein­lich, dass wir im lau­fen­den Jahr un­ser Um­satz­ziel von 750 Mio. er­rei­chen, das wir uns noch vor Be­ginn der Pan­de­mie ge­setzt hat­ten. Un­ser Wachs­tum von 4,1 % in 2020 war vor al­lem zwei Fak­to­ren zu ver­dan­ken. Zum einen ist dies der zu­sätz­li­che Um­satz aus un­se­rem neu­en Werk im eng­li­schen Bir­ming­ham und zum an­de­ren die Tat­sa­che, dass un­se­re Er­zeu­gung von re­cy­cel­tem Well­pap­pen-Rohpapier im pol­ni­schen Myszków jetzt auf dem ge­plan­ten Ni­veau läuft. Nimmt man die­se bei­den neu­en Stand­orte aber aus und be­trach­tet das or­ga­ni­sche Wachs­tum, hat­ten un­se­re üb­ri­gen Wer­ke 2020 einen Um­satz­rück­gang.“

Um an­ge­sichts der an­hal­ten­den Pan­de­mie­si­tua­ti­on das Ri­si­ko zu be­gren­zen, hat man sich bei Schu­ma­cher Packa­ging zu ei­ner we­ni­ger ag­gres­si­ven In­ves­ti­ti­ons- und Wachs­tumss­tra­te­gie ent­schlos­sen. „Nach­dem un­se­re In­ves­ti­tio­nen 2020 € 50 Mio. be­tru­gen, weil wir vie­le Pro­jek­te pan­de­mie­be­dingt stop­pen muss­ten, ha­ben wir für 2021 ein In­ves­ti­ti­ons­pro­gramm von € 80 Mio. auf­ge­legt“, be­rich­tet Björn Schu­ma­cher. „Es ist ein Ge­bot der Vor­sicht, dass wir in nächs­ter Zeit nicht in einen Aus­bau un­se­rer Ka­pa­zi­tä­ten in­ves­tie­ren. Den­noch wol­len wir die Grup­pe tech­no­lo­gisch auf mo­d­erns­tem Stand hal­ten. Ein Bei­spiel für tech­no­lo­gi­sche In­no­va­ti­on ist un­se­re völ­lig neue Di­gi­tal­druck­ma­schi­ne im Werk Gre­ven. Die­ser Er­folg ist die Frucht un­se­rer lang­jäh­ri­gen Ent­wick­lungs­part­ner­schaft mit der BHS Cor­ru­ga­ted Ma­schi­nen- und An­la­gen­bau GmbH.“

Im März ist die neu ent­wi­ckel­te RSR®-Druckmaschine (Roll to prin­ted Sheet in Real Time) in Gre­ven in den Test­be­trieb ge­gan­gen. Sie be­druckt Well­pap­pe mit Ge­schwin­dig­kei­ten zwi­schen 100 und 300 Me­tern pro Mi­nu­te. Durch einen voll­au­to­ma­ti­sier­ten Pro­zessab­lauf er­höht die neue RSR®-Druckanlage die Pro­duk­ti­vi­tät bei der Her­stel­lung von Well­pap­pe­ver­pa­ckun­gen ge­gen­über dem her­kömm­li­chen Flex­odruck deut­lich. Die Be­son­der­heit ist, dass mit der neu­en Ma­schi­ne in­li­ne – im glei­chen Ar­beits­gang – das De­cken­pa­pier be­druckt und die Well­pap­pe in der eben­falls von BHS Cor­ru­ga­ted stam­men­den An­la­ge er­zeugt wird. Dies er­mög­licht einen durch­gän­gig di­gi­ta­li­sier­ten, hoch­ef­fi­zi­en­ten Pro­duk­ti­ons­pro­zess. Auch die ho­hen Kos­ten, die bis­lang bei Fehl­dru­cken ent­stan­den, sind durch die neue Di­gi­tal­druck­an­la­ge si­gni­fi­kant re­du­ziert.

(st)

Zur Startseite

Vetropack auf der Drinktec 2022

Auf der ers­ten Drink­tec seit fünf Jah­ren (12.-16.9.2022 in Mün­chen) zeigt die Ve­tro­pack-Gruppe, Her­stel­ler von Glas­ver­pa­ckun­gen mit meh­re­ren Stand­orten in Eu­ro­pa, wie sie die Pan­de­mie-Zeit ge­nutzt hat, um wich­ti­ge Neu­ent­wick­lun­gen vor­an­zu­brin­gen. Im Zen­trum des ...

Thimm investiert mehr als 4 Millionen Euro

Nur we­ni­ge Mo­na­te nach In­be­trieb­nah­me der letz­ten Falt­schach­tel­kle­be­ma­schi­ne hat Thimm eine wei­te­re Li­nie in­stal­liert. Die­se Er­wei­te­rung am Stand­ort in Wörr­stadt soll den stei­gen­den Be­darf an Ver­pa­ckun­gen für E-Commerce be­die­nen. Mit der Ma­schi­ne­nin­ves­ti­ti­on in Höhe ...


INTERNATIONAL CHANNEL :

Public tender offer for Bobst Group SA by its largest shareholder, JBF Finance SA

JBF Fi­nance SA, Buchillon, Switzer­land (“JBF”) has an­nounced a pub­lic ten­der of­fer for all pub­licly held shares of Bob­st Group SA. JBF is Bob­st Group’s largest share­hold­er and al­ready holds ap­prox­i­mate­ly 53% of the ...

Better environmental care with BOPP films

In­novia Films is fo­cused on pro­duc­ing new BOPP flex­i­ble films that aid the re­duc­tion of the car­bon foot­print of pack­ag­ing, while pro­vid­ing tech­ni­cal per­for­mance, sim­pli­fy­ing struc­tures, and main­tain­ing full re­cy­cla­bil­i­ty. At Fach­pack, In­novia will ...

International Channel ...


ILLIG tritt R-Cycle Community bei

IL­LIG Ma­schi­nen­bau ist der R-Cycle Com­mu­ni­ty bei­ge­tre­ten um den of­fe­nen Rück­ver­fol­gungs­stan­dard für nach­hal­ti­ge Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen von R-Cycle zu un­ter­stüt­zen. R-Cycle ver­bin­det als bran­chen­über­grei­fen­der Stan­dard alle Pro­zess­part­ner ent­lang des Kreis­laufs – vom Ver­pa­ckungs­her­stel­ler über den Ver­ar­bei­ter ...

W&H bietet Live-Maschinenshow auf der Messe und EXPO am Hauptsitz

Ma­schi­nen­bau­er Windmöl­ler & Höl­scher stellt die K 2022 (Hal­le 17, Stand A57) un­ter das Mot­to: ‚Get in the Loop‘. „Neue An­for­de­run­gen durch die Kreis­l­auf­wirt­schaft, neue Mög­lich­kei­ten durch Di­gi­ta­li­sie­rung und der ste­ti­ge Druck zu ei­ner ...

Mit neuen Partnerschaften zu alternativen Barriereverpackungen

Zur dies­jäh­ri­gen K 2022 (19. - 26. Ok­to­ber in Düs­sel­dorf) stellt Bobst das The­ma one­Bar­rier­Pri­me­Cy­cle in den Mit­tel­punkt. Da­mit wird eine Fa­mi­lie neu­er, al­ter­na­ti­ver und nach­hal­ti­ger Lö­sun­gen be­ti­telt, die Bobst ge­mein­sam mit vie­len In­dus­trie­part­nern ...

HiPP strebt mehr als 90 Prozent Recyclingfähigkeit für alle Verpackungen an

„Das Be­wusst­sein der Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher in Be­zug auf nach­hal­ti­ge Ver­pa­ckun­gen hat sich ge­än­dert“, sagt Ste­fan Hipp und setzt in Sa­chen Kunst­stoff­ver­pa­ckung auf Mo­no­ma­te­ri­al mit ei­ner ho­hen Re­cy­cling­fä­hig­keit und sieht wei­te­re Op­ti­mie­run­gen in sei­ner ...

Aluminium Deutschland integriert die bisherige DAVR in den Verband

Am 1. Juli über­nahm Alu­mi­ni­um Deutsch­land (AD) die Auf­ga­ben der DAVR. Die bis­her be­ste­hen­de DAVR GmbH wur­de auf­ge­löst und im Auf­trag der Ge­sell­schaf­ter zu­künf­tig als AD-Arbeitskreis fort­ge­führt. Die DAVR hat das Ziel, das Image ...

Multivac zeichnet Mikroplastik-Forscherin der TU München aus

Lui­sa Kris­ti­na Mu­rer, Stu­den­tin der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Mün­chen (TUM), hat sich in ih­rer Mas­ter­ar­beit den Fra­ge­stel­lun­gen rund um die Ge­fahr von Mi­kro­plas­tik­par­ti­keln in Le­bens­mit­teln ge­wid­met. Für ihr En­ga­ge­ment für si­che­re Le­bens­mit­tel wur­de sie von ...

APK Newcycling Competence Center GmbH gegründet

Die Cla­ri­ant Pro­duk­te (Deutsch­land) GmbH, Frank­furt am Main, und die APK AG, Mer­se­burg, ha­ben sich über den Ver­kauf des bis­he­ri­gen Cla­ri­ant-Technikums ge­ei­nigt, der be­reits zum 15. Juni 2022 voll­zo­gen wur­de. Das Tech­ni­kum wird künf­tig ...

Thimm verkauft Industriegüterbereich an japanischen Rengo-Konzern

Die Thimm Grup­pe mit Haupt­sitz im nie­der­säch­si­schen Nort­heim rich­tet das Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men in den nächs­ten Jah­ren kon­se­quent auf die Kon­sum­gü­ter­in­dus­trie aus. Da­für plant Thimm in den kom­men­den fünf Jah­ren In­ves­ti­tio­nen in Höhe von 400 Mil­lio­nen ...

Rückverfolgbarkeit auf Behälterebene von der Produktion bis zum Point-of-Care (PoC)

Das Ger­res­hei­mer Rück­ver­folg­bar­keits­kon­zept sorgt für voll­stän­di­ge Trans­pa­renz in der ge­sam­ten Wert­schöp­fungs­ket­te und für mehr Si­cher­heit für den Pa­ti­en­ten. Als ers­ter Ak­teur in der Her­stel­lungs­ket­te von Ver­pa­ckun­gen für Phar­ma­zeu­ti­ka und kos­me­ti­sche Pro­duk­te bringt das Un­ter­neh­men ...

Entsorgungs- und Recyclingkompetenzen gebündelt

Bo­rea­lis und die Re­clay Group ge­ben die Grün­dung ei­ner ge­mein­sa­men Ge­sell­schaft be­kannt. Die Re­ce­le­ra­te GmbH star­tet mit der Missi­on in den Markt, ent­schei­den­de Schrit­te in den Pro­zes­sen der Kunst­stoff­sor­tie­rung und des an­schlie­ßen­den Re­cy­clings neu ...

more articles ...

- ADVERTISEMENT -