VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche

Abschlussveranstaltung der IHK Energie- und Ressourcen-Scouts bei MULTIVAC

Auszubildende stellen Ideen zur Ressourcenschonung vor

20. Dezember 2022, von Dr. Klaus Bremer

Zwölf Auszubildende von MULTIVAC aus den kaufmännischen und gewerblichen Bereichen haben sich bereit erklärt, sich von der IHK Schwaben zu sogenannten Energie- und Ressourcen-Scouts ausbilden zu lassen, die im Alltag nach Sparpotenzialen Ausschau halten. Bei einer Abschlussveranstaltung am Firmensitz in Wolfertschwenden, moderiert von der IHK Schwaben und dem Umweltberatungsunternehmen Intechnica Consult GmbH, wurden nun die Projektergebnisse der einzelnen Teams präsentiert. Zu Gast waren auch die Scouts des Ökohaus-Anbieters Baufritz aus Erkheim. Auch sie nahmen im Anschluss an Präsentationen und Fragerunden ihre Urkunden als Energie- und Ressourcen-Scouts entgegen.

Quelle: MULTIVAC

Um den Nach­hal­tig­keits-kurs von MUL­TI­VAC zu un­ter­stüt­zen, ha­ben zwölf Aus­zu­bil­den­de sie­ben Wo­chen lang im Un­ter­neh­men nach ver­steck­ten Mög­lich­kei­ten zum Ener­gie­spa­ren ge­sucht – im Rah­men ih­rer Wei­ter­bil­dung zu IHK Ener­gie- und Res­sour­cen-Scouts. Ihre Er­geb­nis­se ha­ben sie jetzt auf ei­ner Ab­schluss­ver­an­stal­tung am Fir­men­stamm­sitz in Wolfert­schwen­den vor­ge­stellt.

Bis 2045 soll Deutsch­land kli­ma­neu­tral sein. Fos­si­le Ener­gie­trä­ger wer­den sich bis da­hin schritt­wei­se ver­teu­ern, um den Wech­sel zu er­neu­er­ba­ren Ener­gi­en an­zu­re­gen. „Als In­dus­trie­un­ter­neh­men se­hen wir uns aber in der Ver­ant­wor­tung, schnellst­mög­lich die CO2-Bilanz zu ver­bes­sern – nicht erst auf stei­gen­den Druck“, sagt Alex­an­der Hausch­ke, Exe­cu­ti­ve Vice Pre­si­dent Cor­po­ra­te Stra­t­egy bei MUL­TI­VAC. Der Ver­pa­ckungs­spe­zia­list hat des­we­gen auf Ökostrom um­ge­stellt, nutzt schon seit Jah­ren Brun­nen­was­ser für die Küh­lung von Ma­schi­nen, heizt mit geo­ther­mi­schen Wär­me­pum­pen und baut suk­zes­si­ve die Nut­zung er­neu­er­ba­rer Ener­gi­en aus. Zu­sätz­lich setzt das Un­ter­neh­men auf fri­sche Ide­en der Ju­gend.

„Wir freu­en uns über wert­vol­le Denk­an­stö­ße, mit de­nen MUL­TI­VAC in Zu­kunft noch mehr Ener­gie und Res­sour­cen spa­ren kann“

Zwölf Aus­zu­bil­den­de von MUL­TI­VAC aus den kauf­män­ni­schen und ge­werb­li­chen Be­rei­chen ha­ben sich be­reit er­klärt, sich von der IHK Schwa­ben zu so­ge­nann­ten Ener­gie- und Res­sour­cen-Scouts aus­bil­den zu las­sen, die im All­tag nach Spar­po­ten­zia­len Aus­schau hal­ten. Bei ei­ner Ab­schluss­ver­an­stal­tung am Fir­men­sitz in Wolfert­schwen­den, mo­de­riert von der IHK Schwa­ben und dem Um­welt­be­ra­tungs­un­ter­neh­men In­tech­ni­ca Con­sult GmbH, wur­den nun die Pro­jek­t­er­geb­nis­se der ein­zel­nen Teams prä­sen­tiert. Zu Gast wa­ren die Scouts des Öko­haus-Anbieters Baufritz aus Erk­heim. Auch sie nah­men im An­schluss an Prä­sen­ta­tio­nen und Fra­ge­run­den ihre Ur­kun­den als Ener­gie- und Res­sour­cen-Scouts ent­ge­gen. „Wir sind sehr dank­bar für die­ses En­ga­ge­ment und freu­en uns über die wert­vol­len Denk­an­stö­ße, mit de­nen MUL­TI­VAC in Zu­kunft noch mehr Ener­gie und Res­sour­cen spa­ren kann“, sagt Ro­bert Höge, Vice Pre­si­dent Cor­po­ra­te Qua­li­ty Ma­na­ge­ment bei MUL­TI­VAC.

Parkplatzüberdachung erzeugt jährlich rund 660.000 kWh grünen Strom

Bis­lang sind die Park­plät­ze von MUL­TI­VAC in Wolfert­schwen­den un­über­dacht. Doch das wol­len die Ener­gie- und Res­sour­cen-Scouts än­dern. Und gleich­zei­tig grü­nen Strom er­zeu­gen. Ihr Vor­schlag: Einen Teil der Park­plät­ze um eine Schräg­dach­kon­struk­ti­on mit Süd­aus­rich­tung er­wei­tern. Rund 3.600 Qua­drat­me­ter groß – in etwa die Grö­ße ei­nes hal­b­en Fuß­ball­fel­des. Und auf der Ober­flä­che Pho­to­vol­taik­mo­du­le in­stal­lie­ren. Die­se könn­ten mit der Kraft der Son­ne je­des Jahr rund 660.000 kWh grü­nen Strom er­zeu­gen. Die In­ves­ti­ti­on könn­te sich laut Be­rech­nun­gen in­ner­halb von nur fünf Jah­ren amor­ti­sie­ren.

Umstieg auf LED-Stehlampen könnte Strombedarf halbieren

Hun­der­te Lam­pen sor­gen bei MUL­TI­VAC für Licht – in Hal­len, Bü­ros und Kaf­fee­kü­chen. Das ist so selbst­ver­ständ­lich, dass es kaum ei­nem Mit­ar­bei­ten­den auf­fällt. Wohl aber den Ener­gie- und Res­sour­cen-Scouts, die im Rah­men ih­rer Aus­bil­dung die Be­leuch­tung ana­ly­siert ha­ben. Und da­bei Op­ti­mie­rungs­po­ten­zi­al auf­ge­deckt ha­ben. In vie­len Be­rei­chen über­er­füllt MUL­TI­VAC bei­spiels­wei­se Vor­ga­ben für die Licht­stär­ke. In ei­ni­gen Kaf­fee­kü­chen be­trägt sie rund 1.300 Lux, Min­dest­wert ist nur 200 Lux. Auf Fahr­we­gen in Hal­len be­trägt die Licht­stär­ke in man­chen Be­rei­chen 397 Lux. Der Richt­wert liegt bei 150 Lux. Auch sind die Be­we­gungs­mel­der in ei­ni­gen Trep­pen­häu­sern so ein­ge­stellt, dass Licht zu lan­ge brennt. Zu­dem kommt es im­mer wie­der vor, dass Mit­ar­bei­ten­de nach Mee­tings das Licht in Be­spre­chungs­räu­men ver­ges­sen aus­zu­schal­ten. Die Ener­gie-Scouts wol­len ihre Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen für die­se klei­nen Hand­grif­fe im All­tag zu­künf­tig sen­si­bi­li­sie­ren. Und die Um­stel­lung auf eine ener­gie­spa­ren­de Be­leuch­tung be­glei­ten. Un­ter an­de­rem durch den Um­stieg auf LED-Lampen, der in vie­len Be­rei­chen des Un­ter­neh­mens be­reits um­ge­setzt wur­de. So könn­te der Aus­tausch von 60 Stehlam­pen die Strom­kos­ten von bis­lang rund 8.600 Euro auf rund 4.300 Euro sen­ken.

Reparatur von Druckluft-Leckagen spart 2.500 Euro pro Jahr

Ein wei­te­res Team hat sich mit dem The­ma Pneu­ma­tik be­schäf­tigt. MUL­TI­VAC be­treibt un­ter an­de­rem eine Druck­luft-Anlage, die u.a. eine 5.000 Qua­drat­me­ter große Pro­duk­ti­ons­hal­le ver­sorgt. Dort ha­ben die Scouts das Rohr­sys­tem mit­hil­fe ei­nes Such­ge­räts un­ter­sucht, das mit Mi­kro­fo­nen ar­bei­tet und Lecka­gen vi­sua­li­siert. So fan­den sie bei der stich­pro­ben­ar­ti­gen Un­ter­su­chung schon in­ner­halb ei­ner Stun­de sechs un­dich­te Stel­len mit ei­nem durch­schnitt­li­chen Druck­luft­ver­lust von 33 Li­tern pro Mi­nu­te. Der Ver­lust sum­miert sich auf etwa 2.500 Euro pro Jahr. Die gute Nach­richt: Die Re­pa­ra­tur ei­ner Lecka­ge kos­tet nur rund 30 Euro. Ent­spre­chend wich­tig ist es in den Au­gen der Ener­gie-Scouts, das Rohr­sys­tem zu­künf­tig re­gel­mä­ßig zu un­ter­su­chen.

Die MUL­TI­VAC Grup­pe be­schäf­tigt welt­weit etwa 6.900 Mit­ar­bei­ter, am Haupt­sitz in Wolfert­schwen­den sind es etwa 2.400 Mit­ar­bei­ter. Mit über 80 Toch­ter­ge­sell­schaf­ten ist das Un­ter­neh­men auf al­len Kon­ti­nen­ten ver­tre­ten.

(kb)

Zur Startseite

Coveris stellt Führungsteam für die nächste strategische Phase auf

Seit Be­ginn des Jah­res 2023 ist Chris­ti­an Ko­la­rik der neue CEO von Co­ve­ris. Sein Vor­gän­ger, Ja­kob A. Mos­ser, wird die Rol­le des Exe­cu­ti­ve Chair­man über­neh­men. Im ver­gan­ge­nen Jahr 2022 hat Co­ve­ris, ein Jahr frü­her ...

Erfolgeiche Inhouse-Messe

Nach zwei Jah­ren pan­de­mie­be­ding­ter Mes­seab­sa­gen woll­te LEON­HARD KURZ die Zu­kunft der Ober­flä­chen­ver­ede­lung end­lich wie­der er­leb­bar ma­chen. Aus der Ab­sicht, die Bran­che für ein großes Event per­sön­lich zu­sam­men­zu­brin­gen, sind schließ­lich die KURZ LA­BEL WEEKS ent­stan­den ...


INTERNATIONAL CHANNEL :

Ultimate quality and productivity in hot foil stamping

Off­set­druck­erei Schwarzach is an off­set print­ing com­pa­ny known through­out Eu­rope for the finest qual­i­ty high-end pack­ag­ing for pre­mi­um choco­lates, cos­met­ics and oth­er prod­ucts. This made it the ide­al lo­ca­tion to beta test the NO­VAFOIL ...

Coveris achieves silver and bronze awards at FlexoStars 2022

Dur­ing the Flex­og­ra­phy Con­gress, on Thurs­day 15 De­cem­ber 2022 in Di­jon, France, Cov­eris was proud to re­ceive two awards at the an­nu­al Flex­oStars awards. The con­test is or­gan­ised by the French As­so­ci­a­tion of Flex­o­graph­ic ...

International Channel ...


FDP-Politiker besuchen Koehler Paper Werk in Greiz

Der Vi­ze­prä­si­dent des Thü­rin­ger Land­tags und stell­ver­tre­ten­de Lan­des­vor­sit­zen­de der FDP Thü­rin­gen, Dirk Ber­gner, be­such­te ge­mein­sam mit Tors­ten Herbst, par­la­men­ta­ri­scher Ge­schäfts­füh­rer der FDP-Bundestagsfraktion, Nico Tip­pelt, Mit­glied des Deut­schen Bun­des­tags und Wil­liam Schlos­ser, Re­fe­rent für In­fra­struk­tur, ...

Neue Mehrwegangebotspflicht für Speisen & Getränke zum Mitnehmen

Ab dem 01.01.2023 gilt in Deutsch­land erst­mals eine Mehr­we­g­an­ge­bots­pflicht für Spei­sen und Ge­trän­ke zum Mit­neh­men. Sie ver­pflich­tet un­ter an­de­rem Re­stau­rants, Cafés und Le­bens­mit­tel­ge­schäf­te, bei ih­nen ver­pack­te Spei­sen und Ge­trän­ke auch in Mehr­weg­ver­pa­ckun­gen an­zu­bie­ten. Das ...

Der marbanick | 2+ von Marbach.

Der glo­ba­le Ma­te­ri­al­händ­ler "Mar­bach Die Sup­plies" hat zahl­rei­che Hand­ge­rä­te in sei­nem Port­fo­lio. Eins das klein ist, da­für aber umso cle­ver­er, ist der mar­ba­nick | 2+. Da­mit kön­nen schnell und ein­fach de­fi­nier­te Hal­te­punk­te in Schneid­li­ni­en ...

Neue Etikettenhaftverbunde für besseres Recycling

So­fern die Re­cy­cling­pro­zes­se stim­men, las­sen sich Lo­gis­tik­kar­tons und Falt­schach­teln nicht nur 4 bis 7 Mal re­cy­clen, wie bis­her an­ge­nom­men, son­dern bis zu 25 Mal. Das hat 2021 eine Stu­die an der Uni­ver­si­tät Graz er­ge­ben. ...

Metsä Board gewinnt zweites Jahr in Folge finnischen Circular Economy Award und Quality Award

Met­sä Board, ein füh­ren­der eu­ro­päi­scher Her­stel­ler von Pre­mi­um-Frischfaserkarton und Un­ter­neh­men der Met­sä Group, hat im Ex­cel­lence-Finland-Wettbewerb er­neut einen Dop­pe­ler­folg er­zielt und so­wohl den Fin­nish Cir­cu­lar Eco­no­my Award (Preis in der Ka­te­go­rie Kreis­l­auf­wirt­schaft) als auch ...

Neue vertikale Schlauchbeutelmaschine Ishida Inspira Box Motion

Is­hi­da ver­stärkt mit der Ein­füh­rung ei­ner ver­ti­ka­len Schlauch­beu­tel­ma­schi­ne sei­ne Po­si­ti­on als füh­ren­der Her­stel­ler von kom­plet­ten Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen für Snacks. Die Neu­ent­wick­lung, die In­spi­ra Box Mo­ti­on, bie­tet 30 Pro­zent mehr Ge­schwin­dig­keit als die Vor­gän­ger­mo­del­le. Die­se kann ...

Modernere Anlagen steigern Kapazität

Die Ve­tro­pack-Gruppe in­ves­tiert über 400 Mio. CHF in ein neu­es Werk für den tra­di­ti­ons­rei­chen ita­lie­ni­schen Markt. Vor­aus­sicht­lich im zwei­ten Quar­tal 2023 geht die Pro­duk­ti­on in Bof­fa­lo­ra so­pra Ti­ci­no bei Mai­land an den Start. Be­reits ...

Maschineninvestition in Faltschachtelklebemaschine

Thimm hat im tsche­chi­schen Well­pap­pen­werk für rund drei Mil­lio­nen Euro eine hoch­leis­tungs­fä­hi­ge Pro­duk­ti­ons­li­nie in Be­trieb ge­nom­men. Die neue Falt­schach­tel­kle­be­ma­schi­ne samt Zu­satz­ag­gre­gat ver­dop­pelt die Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tät im Ver­gleich zu den bis­he­ri­gen An­la­gen. Au­ßer­dem wer­den die Pro­duk­ti­ons­fach­kräf­te ...

Pflanzenbasierte Stärke für thermoisolierte Schutzverpackungen

Aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen und mit kom­pos­tier­ba­rer Fül­lung stellt Sto­ro­pack die Schutz­ver­pa­ckung un­ter dem Na­men Re­na­ture® Ther­mo her, sie die­nen dem Ver­sand von Le­bens­mit­teln, Phar­ma­zeu­ti­ka und an­de­ren tem­pe­ra­tur­ge­führ­ten Ver­pa­ckun­gen. Da­bei han­delt es sich um ein ...

Ishida launcht die Mehrkopfwaage CCW-AS

50 Jah­re nach der ers­ten Mehr­kopf­waa­ge von Is­hi­da bringt der Her­stel­ler jetzt die 11. Mo­dell­ge­ne­ra­ti­on auf den Markt. Laut Is­hi­da bie­tet die neue Bau­rei­he CCW-AS ab­so­lu­te Hoch­leis­tung und stei­gert ins­be­son­de­re bei schwie­rig zu ver­ar­bei­ten­den ...

more articles ...

- ADVERTISEMENT -