VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche

KURZ LABEL WEEKS

Erfolgeiche Inhouse-Messe

21. Dezember 2022

Das Team hinter den KURZ LABEL WEEKS zieht eine positive Bilanz. Im Bild (v.l.n.r.): Markus Hoffmann, Member of the Board, Senior Vice President Business Area Industrial & Business Area Application; Ljubisa Drinic, Head of Business Area Application; Stéphane Royère, Head of Business Area Packaging and Print; Jordi Giralt, Worldwide Business Development Director Digital Solutions.

Quelle: LEONHARD KURZ

Nach zwei Jah­ren pan­de­mie­be­ding­ter Mes­seab­sa­gen woll­te LEON­HARD KURZ die Zu­kunft der Ober­flä­chen­ver­ede­lung end­lich wie­der er­leb­bar ma­chen. Aus der Ab­sicht, die Bran­che für ein großes Event per­sön­lich zu­sam­men­zu­brin­gen, sind schließ­lich die KURZ LA­BEL WEEKS ent­stan­den – eine mehr­wö­chi­ge In­hou­se-Messe auf dem Ge­län­de der Für­ther Un­ter­neh­mens­zen­tra­le. Nach ei­ner ge­wis­sen Skep­sis im Vor­feld, ob das For­mat von Kun­den- und Part­ner­un­ter­neh­men so­wie Ver­tre­tern der Fach­me­di­en über­haupt an­ge­nom­men wer­den wür­de, steht nun fest: Die Ver­an­stal­tung war ein Er­folg und ging schließ­lich so­gar in die Ver­län­ge­rung.

Ins­ge­samt folg­ten knapp 400 Be­su­cher aus 19 Län­dern der Ein­la­dung in die frän­ki­sche Me­tro­pol­re­gi­on. Sie alle konn­ten sich von den um­fas­sen­den Kom­pe­ten­zen von KURZ über­zeu­gen – nicht nur als An­bie­ter von nach­hal­ti­gen Trans­fer­pro­duk­ten, son­dern vor al­lem auch von ef­fi­zi­en­ten, in­no­va­ti­ven Ma­schi­nen. Ver­schie­de­ne Vor­füh­run­gen bo­ten den Be­su­chern die Ge­le­gen­heit, die fort­schritt­li­chen Tech­no­lo­gi­en live und haut­nah zu er­le­ben. Ein be­son­de­res High­light war die Mög­lich­keit, in­di­vi­du­el­le Auf­trä­ge vor Ort um­zu­set­zen. Be­su­cher konn­ten vor­ab ei­ge­ne Sub­stra­te und De­si­gns an KURZ sen­den – in Fürth wur­den die­se Jobs dann ge­mein­sam mit den KURZ-Mitarbeitenden um­ge­setzt.

Durchweg positives Feedback

„Die­se In­hou­se-Lösung fin­de ich sehr viel fa­mi­li­ärer und an­ge­neh­mer als eine große Mes­se“, be­rich­tet Bir­ger Chris­tian­sen, Ge­schäfts­füh­rer der El­ler­hold Glücks­burg GmbH. „Au­ßer­dem ha­ben uns die KURZ LA­BEL WEEKS dazu an­ge­regt, das The­ma Nach­hal­tig­keit noch stär­ker in den Fo­kus zu rücken.“

Die KURZ LA­BEL WEEKS be­gan­nen am 20. Juni 2022 und soll­ten ur­sprüng­lich bis zum 28. Ok­to­ber dau­ern. Doch auf­grund des an­hal­tend großen In­ter­es­ses, der aus­schließ­lich po­si­ti­ven Re­so­nanz und der un­ver­än­dert ho­hen Nach­fra­ge nach Be­sich­ti­gungs­ter­mi­nen wur­de die Aus­stel­lung kur­zer­hand um wei­te­re sechs Wo­chen bis zum 9. De­zem­ber 2022 ver­län­gert.

Auch Chri­sto­pher Ga­bel, Ma­na­ging Di­rec­tor der Goetz + Mül­ler GmbH, äu­ßert sich luat Ver­an­stal­ter po­si­tiv: „Mir hat das For­mat sehr gut ge­fal­len, da man in ei­nem re­la­tiv pri­va­ten Rah­men alle Mög­lich­kei­ten be­spre­chen und sich Zeit neh­men konn­te, sich über alle The­men zu in­for­mie­ren.“ Mar­co Jann­sen, Be­triebs­lei­ter der El­ler­hold Glücks­burg GmbH, er­gänzt: „Wir ha­ben sehr vie­le gute Tipps mit nach Hau­se ge­nom­men und wer­den jetzt ver­su­chen, so viel wie mög­lich da­von um­zu­set­zen.“

Beeindruckendes Design, hohe Qualität und Nachhaltigkeit

Die di­gi­ta­le Ver­ede­lung war ei­ner der Schwer­punk­te der Haus­mes­se. So wur­den die neues­ten Me­tal­li­sie­rungs­ein­hei­ten der Un­ter­neh­mens­grup­pe live vor­ge­stellt: der DM-UNILINER 2D mit der In­kjet-Technologie der Toch­ter­fir­ma MPRINT und der DM-UNILINER 3D der Toch­ter­fir­ma STEI­NE­MANN DPE. Bei­de Mo­du­le bie­ten größt­mög­li­che Fle­xi­bi­li­tät, da sie un­ab­hän­gig vom be­ste­hen­den Druck­sys­tem und -ver­fah­ren ein­setz­bar sind.

Ein wei­te­res High­light war die Prä­sen­ta­ti­on der ma­te­ri­al­ein­spa­ren­den Kalt­trans­fe­rein­heit DIS­TORUN®, die das Nach­dru­cken frei­er Flä­chen auf be­reits ver­ar­bei­te­ten Trans­fer­pro­duk­ten ganz im Sin­ne der Nach­hal­tig­keit er­mög­licht. Ge­ne­rell leg­te KURZ großen Wert auf die Kalt­trans­fer­ver­ede­lung – nicht zu­letzt, da die­se eine nach­hal­ti­ge Al­ter­na­ti­ve zu La­mi­na­ten dar­stellt.

Mehr als nur ein Etikett

Schwer im Trend lie­gen auch funk­tio­na­le Eti­ket­ten mit Mehr­wert für Her­stel­ler, Mar­ke und Kun­den. In die­sem Sek­tor stell­te KURZ ein brand­neu­es, ge­mein­sam mit der Toch­ter­fir­ma SCRI­BOS ent­wi­ckel­tes Si­cher­heits­e­ti­kett vor, das zu­ver­läs­si­gen Schutz vor Fäl­schung bie­tet und gleich­zei­tig die In­te­gra­ti­on ver­schie­de­ner In­ter­ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten oder Bo­nus­pro­gram­me für die End­kun­den er­laubt. Zum Ab­ru­fen der hin­ter­leg­ten In­for­ma­tio­nen ge­nügt es, den QR-Code des La­bels mit ei­nem Smart­pho­ne zu scan­nen.

In den Be­reich der Pro­dukt­si­cher­heit fällt auch die Ther­motrans­fer­tech­nik, die auf den KURZ LA­BEL WEEKS eben­falls ih­ren ei­ge­nen Auf­tritt hat­te. Be­reits heu­te er­mög­li­chen Ther­motrans­fer­farb­bän­der (engl. ab­ge­kürzt: TTR) eine ef­fi­zi­en­te und nach­hal­ti­ge La­bel-Gestaltung. LEON­HARD KURZ hat die­se Tech­no­lo­gie wei­ter­ent­wi­ckelt und Zu­satz­funk­tio­nen (TTR Un­i­que UV und TTR Un­i­que VE­R­O­SPEC®) im­ple­men­tiert, mit de­nen sich Eti­ket­ten und an­de­re TTR-Drucke mit kun­den­spe­zi­fi­schen Si­cher­heits­merk­ma­len aus­stat­ten las­sen.

Die KURZ-Gruppe ist ein welt­weit füh­ren­des Un­ter­neh­men der Dünn­schicht­tech­no­lo­gie. KURZ ent­wi­ckelt und pro­du­ziert auf Trä­ger­fo­li­en ap­pli­zier­te De- ko­ra­ti­ons- und Funk­ti­ons­schich­ten für ver­schie­dens­te Bran­chen – von der Ver­pa­ckungs- und Druck­in­dus­trie über den Au­to­mo­bil­sek­tor bis zum Elek­tro­nik-, Kar­ten- und Tex­til­be­reich. Die KURZ-Gruppe ist mit über 5.500 Mit- ar­bei­tern an mehr als 30 Stand­orten welt­weit prä­sent und fer­tigt in Eu­ro­pa, Asi­en und den USA nach ein­heit­li­chen Qua­li­täts- und Um­welt­stan­dards.

(kb)

Zur Startseite

Arla Foods erprobt neue Wege zur Wiederverwertung von Kunststoffabfällen

Ge­mein­sam mit Arla Foods hat Süd­pack ein Mo­dell ent­wi­ckelt, um die Her­stel­lung von Rei­fe­beu­teln für Moz­za­rel­la­kä­se kreis­lauf­fä­hig zu ma­chen. Durch den Ein­satz des che­mi­schen Re­cy­cling­ver­fah­rens (bei Car­bo­liq) bleibt der Kunst­stoff im Kreis­lauf und wird ...

Greiner Packaging unterstreicht seinen Aufruf zu nachhaltigen Verpackungen

„Join the Cir­cu­lar Re­vo­lu­ti­on“ lau­tet die Ein­la­dung, die Grei­ner Packa­ging an sei­ne Kun­den so­wie sein ge­sam­tes Netz­werk aus­spricht, ge­mein­sam an ei­ner nach­hal­ti­gen Zu­kunft zu ar­bei­ten. Auf dem Mes­se­stand C42 / Hal­le 10 will das ...


INTERNATIONAL CHANNEL :

UPM Specialty Papers and Koenig & Bauer optimise digital printing for barrier papers

UPM Spe­cial­ty Pa­pers’ heat-sealable bar­ri­er pa­pers have achieved ex­cel­lent re­sults in tests car­ried out with Koenig & Bauer's next gen­er­a­tion of inkjet dig­i­tal print­ing tech­nol­o­gy. With the abil­i­ty to change de­signs sim­ply by up­dat­ing ...

FEFCO demands: Reuse and recycling should be complementary measures

FE­F­CO sup­ports the Eu­ro­pean Com­mis­sion’s in­ten­tion “to re­duce the neg­a­tive en­vi­ron­men­tal im­pacts of pack­ag­ing and pack­ag­ing waste while im­prov­ing the func­tion­ing of the in­ter­nal mar­ket” via the Pack­ag­ing and Pack­ag­ing Waste Reg­u­la­tion. The pro­posed ...

International Channel ...


Biopharmazeutika verpacken mit Faller Packaging und Schubert-Pharma

Mit dem Ver­pa­ckungs­spe­zia­list Fal­ler Packa­ging und dem Ma­schi­nen­her­stel­ler Schu­bert-Pharma gibt es jetzt zwei star­ke Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner, de­ren Lö­sun­gen das In­ves­ti­ti­ons­ri­si­ko von Phar­ma­her­stel­lern mi­ni­mie­ren soll: Mit ei­ner pas­sen­den Ver­pa­ckung kön­nen Bio­phar­ma­zeu­ti­ka über den ge­sam­ten Pro­dukt­le­bens­zy­klus si­cher, ...

Südpack und Weber Maschinenbau bündeln Kompetenzen zur interpack

Ge­mein­sam stel­len der Fo­li­en­spe­zia­list Süd­pack und der Ver­pa­ckungs­ma­schi­nen­her­stel­ler We­ber Ma­schi­nen­bau auf der Mes­se ein Kon­zept für die Her­stel­lung wie­der­ver­schließ­ba­rer Hart­fo­li­en­ver­pa­ckun­gen z. B. für Auf­schnitt­pro­duk­te, Stück­wa­re oder an­de­re Fri­sche­pro­duk­te vor. Auf der Ver­pa­ckungs­ma­schi­ne we­PACK 7000 ...

Multivac setzt auf Automatisierung von Handwerksbetrieben und kleinen Verarbeitern

Auf der in­ter­pack 2023 zeigt Mul­ti­vac (Hal­le 5, Stand A23)neben kom­plet­ten Ver­ar­bei­tungs- und Ver­pa­ckungs­li­ni­en für die Le­bens­mit­tel­in­dus­trie auch be­darfs­ge­rech­te Lö­sun­gen für klei­ne und mitt­le­re Char­gen. Da­mit wird Hand­werks­be­trie­ben und klei­nen Ver­ar­bei­tern der Ein­stieg in ...

Zeitersparnis und sichere Prozesse

Ne­ben vie­len an­de­ren The­men prä­sen­tiert Syn­te­gon (Hal­le 6, Stand A31) auch einen Ein­blick in die Zu­kunft der Ver­ar­bei­tung flüs­si­ger Phar­ma­zeu­ti­ka. Da­für hat der Ex­per­te für Pro­zess- und Ver­pa­ckungs­tech­nik die be­währ­te Füll- und Ver­schließ­ma­schi­ne ALF ...

Aurum: Die neue Palettiertechnik-Referenz für Granulat-Palettierer

Die Neu­ent­wick­lung von New­tec Bag aus Frank­reich ist ab­ge­stimmt auf die Pa­let­tie­rung von Gra­nu­la­ten, Mi­kro­gra­nu­la­ten, Pa­stil­len, Pel­lets und Flo­cken in Sä­cken von 5 bis 50 kg und alle Ar­ten von Sä­cken (FFS, Of­fen­sä­cke, Ven­til­sä­cke). ...

Thermopapier komplett aus Recyclingfasern

HERMA baut sein Sortiment an nachhaltigen Haftmaterialien auch für Thermoetiketten weiter aus. Als branchenweit einer der ersten bietet das Unternehmen nun ein phenolfreies Thermopapier als Etikettenmaterial, das zu 100 Prozent aus Recyclingfasern besteht. „In ...

Intelligenter Klebstoffauftrag für materialsparendere Verpackungslösungen

Als Pio­nier bei elek­tri­schen Kalt­leim- und Heiß­leim­ven­ti­len für in­dus­tri­el­le Kleb­stoffan­wen­dun­gen gibt Bau­mer hhs auf der dies­jäh­ri­gen in­ter­pack un­ter dem Mot­to „Less is more – Sa­ving re­sources with su­staina­ble packa­ging so­lu­ti­ons“ eine Über­sicht über neues­te ...

United Caps führt dauerhaft am Karton befestigte Verschlusskappe ein

Uni­ted Caps, in­ter­na­tio­na­ler Ent­wick­ler und Her­stel­ler von leis­tungs­star­ken De­ckeln und Ver­schluss­sys­te­men aus Kunst­stoff, wird die dies­jäh­ri­ge in­ter­pack nut­zen, um den“ 23 H-PAK“ be­nann­ten Ver­schluss vor­zu­stel­len. Die Lö­sung mit ei­ner dau­er­haft am Kar­ton be­fes­tig­ten Ver­schluss­kap­pe, ...

Verpackungstextilien von Evolon® verhindern Oberflächenschäden

Freu­den­berg Per­for­man­ce Ma­te­ri­als (Freu­den­berg) er­wei­tert sei­ne Pro­dukt­pa­let­te an tech­ni­schen Ver­pa­ckungs­tex­ti­li­en. Evo­lon® ESD dient zum Schutz von Au­to­mo­bil- und In­dus­trie­tei­len mit elek­tro­ni­schen Kom­po­nen­ten vor elek­tro­sta­ti­scher Ent­la­dung und Ver­krat­zen der Ober­flä­chen. Bei­spie­le sind De­kor­leis­ten, Ar­ma­tu­ren­bret­ter, Spie­gel, ...

130 Millionen-Investition in APK

Lyon­dell­Ba­sell und Kirk­bi A/S, die fa­mi­li­en­ge­führ­te Hol­ding- und In­vest­ment­ge­sell­schaft der Mar­ke LEGO®, ge­ben be­kannt, dass sie eine Ver­ein­ba­rung über die In­ves­ti­ti­on in das Un­ter­neh­men APK un­ter­zeich­net ha­ben, das sich auf die lö­sungs­mit­tel­ba­sier­te Re­cy­cling­tech­no­lo­gie für ...

more articles ...

- ADVERTISEMENT -