VERPACKEN-AKTUELL

Informationen aus der Verpackungsbranche


Neues Geschäftsfeld mit Zweitmarke

Die Zukunft von Bobst im Digitaldruck

20. Juli 2017, von: Dr. Klaus Bremer

Groß vorgestellt: Die Bobst Digital Printing Strategy. Nicht nur Planung, sondern bereits konkrete Produkte.

Quelle: Bobst

Als Bobst für An­fang Juli zu ei­ner Pres­se­kon­fe­renz ein­lud, um die zu­künf­ti­ge "Di­gi­tal Prin­ting Stra­t­egy" vor­zu­stel­len, war die Neu­gier­de groß. Und tat­säch­lich wur­den nicht nur Ab­sich­ten er­klärt, son­dern kon­kret ein­satz­fä­hi­ge Pro­duk­te für den Di­gi­tal­druck prä­sen­tiert.

Er­mög­licht wur­de dies durch den Zu­kauf der Fir­ma Ra­dex. Da­bei han­delt es sich um ein Schwei­zer Un­ter­neh­men, das 2013 ge­grün­det wur­de und eine Lö­sung für das Do­D-Ver­fah­ren (Drop on De­man­d) ent­wi­ckel­te, die sich für viel­fäl­ti­ge Sub­stra­te und da­mit auch für eine Viel­zahl von Märk­ten eig­nen soll­te. Da­bei soll­te ein Funk­ti­ons­kon­zept alle die­se An­for­de­run­gen er­fül­len.

Für Bobst war dies in­ter­essant ge­nug, um sich mit ei­ner Mehr­heits­be­tei­li­gung von 50,1% in die Fir­ma ein­zu­brin­gen. Doch es war nicht nur Po­ten­ti­al, das Ra­dex sei­ner­seits mit­brach­te, son­dern auch schon ein fer­ti­ges Pro­dukt: eine 8-Farb­ma­schi­ne für hoch­auf­lö­sen­den Tex­til­druck. Das passt ei­gent­lich gar nicht in das tra­di­tio­nel­le Bobst-Port­fo­lio, wird hier­durch doch ein ganz an­de­rer Markt be­dient. Und so wird Bobst dort auch gar nicht mit ei­ge­nem Na­men auf­tre­ten. Viel­mehr wur­de die stra­te­gi­schen Ent­schei­dung ge­trof­fen, den Fir­men­na­men Ra­dex in die neue Mar­ke mou­ve­nt™ zu über­füh­ren.

mouvent™ als neue Marke für den Digitaldruck

Seit 2017 neu am Markt: Radex wird mouvent, mit Bobst als Mehrheitseigner.

Quelle: mouvent

Un­ter dem Mar­ken­a­men mou­ve­nt™ mit dem Un­ter­ti­tel "A Bobst Group Com­pa­ny" sol­len zu­künf­tig alle Di­gi­tal­druck-Pro­duk­te von Bobst ver­trie­ben wer­den, gleich wel­che Märk­te auch im­mer in Zu­kunft be­dient wer­den sol­len. Dies gilt auch für die ge­plan­te In­te­gra­ti­on des Di­gi­tal­druck in die Well­pap­pen- und Falt­schach­tel-Ver­ar­bei­tung von Bobst.

Auf die Fra­ge hin, wie es be­züg­lich des Di­gi­tal­drucks um die wei­te­re Zu­sam­men­ar­beit von Bobst mit Ko­dak be­stellt sei, ant­wor­te­te Jean-Pas­cal Bobst, dass die­se zu­künf­tig nicht wei­ter ver­folgt wür­de. Die­se Ent­schei­dung ist nach­voll­zieh­bar, denn statt auf einen Part­ner in den USA an­ge­wie­sen zu sein (mit al­len ge­gen­wär­ti­gen po­li­ti­schen Un­wäg­bar­kei­ten), sind für Bobst durch den Zu­kauf die fach­li­chen Kom­pe­ten­zen nun fir­men­in­tern vor­han­den und zu­dem lo­kal am Stamm­sitz in der Schweiz ver­füg­bar. Von dort aus wer­den zu­künf­tig auch die wei­te­ren tech­ni­schen und che­mi­schen Ent­wick­lun­gen in Ei­gen­re­gie er­fol­gen.

Vom Cluster zur Matrix

Vom Cluster zur Matrix: schematische Darstellung zweier 170 mm breiter Cluster-Gruppen erweitert zu einer 8-Farben-Matrix, geeignet für multi- oder single-pass.

Quelle: mouvent

Nun ist DoD nicht neu, wohl aber der von mou­ve­nt™ ver­folg­te An­satz. Die­ser ba­siert auf ei­nem Fu­ji-Druck­kopf, der nicht an pro­prie­tä­re Tin­ten ge­bun­den ist, son­dern für eine Viel­zahl von Tin­ten-For­mu­lie­run­gen ge­eig­net ist.

Ker­nei­gen­schaft ist die Kon­struk­ti­on als Clus­ter-Mo­dul. In­te­griert in zu­ar­bei­ten­de Bau­grup­pen, die von mou­ve­nt™ teils ei­gens im 3D-Druck her­ge­stellt wer­den, kön­nen die Druck­köp­fe geo­me­trisch in ei­ner Rei­he aus­ge­rich­tet wer­den und so­mit eine va­ria­ble Druck­brei­te ab­de­cken. Eine sol­che Rei­he be­zeich­net mou­ve­nt™ als Clus­ter. Meh­re­re Rei­hen hin­ter­ein­an­der an­ge­ord­net bil­den eine Ma­trix. Je­dem Clus­ter die­ser Ma­trix kann eine se­pa­ra­te Druck­far­be zu­ge­ord­net wer­den, bis hin zum 8-Farb­druck.

Wird eine sol­che Ma­trix auf ei­nem be­weg­li­chen Trä­ger an­ge­bracht, so ist tech­nisch ein Mul­ti-Pass-Druck mög­lich, der be­reits in der fer­ti­gen An­la­ge für den Tex­til­druck ein­ge­setzt wird. Auf einen fes­ten Trä­ger mon­tiert, un­ter dem das Sub­strat vor­bei­ge­führt wird, eig­net sich die glei­che Ma­trix für den Single-Pass-Druck. Die­se Bau­wei­se er­mög­licht eine sehr kom­pak­te Bau­form der Ma­schi­nen.

Einstieg in den Label-Markt

Die kleine mouvent™-Rollendruckmaschine LB701-UV verdeutlicht den kompakten Aufbau, der durch die nun Bobst-eigene Drucktechnik möglich wird.

Quelle: mouvent

Kon­kret konn­te Bobst be­reits zwei Ex­em­pla­re der neu­en Rol­len­druck­ma­schi­nen LB701-UV und LB702-UV zei­gen, die im Sep­tem­ber auf der La­bel­ex­po in Brüs­sel ei­nem brei­ten Pu­bli­kum vor­ge­stellt wer­den, die mou­ve­nt™ Tech­nik bein­hal­ten und auch un­ter die­sem Na­men ver­trie­ben wer­den. Bei­de Ma­schi­nen ar­bei­ten mit der glei­chen 7-Far­b-Ma­trix, aber un­ter­schied­li­chen Bahn­brei­ten von bis zu 170, bzw. 340 mm. Wei­ter ei­ge­nen sich bei­de Mo­del­le für ver­schie­de­ne Sub­stra­te wie Pa­pier, Selbst­kle­bee­ti­ket­ten oder auch fle­xi­ble Ma­te­ria­li­en.

Die Druck­auf­lö­sung liegt laut Bobst bei 1200 x 1200 dpi pro Clus­ter, was op­tisch zu ei­ner Ge­sam­t-Auf­lö­sung von 2000 dpi füh­ren soll; dies ist von Pho­to­druck nicht mehr zu un­ter­schei­den. Die Druck­ge­schwin­dig­keit wird mit 100 m/­min an­ge­ge­ben.

Ge­gen­wär­tig sind die Di­gi­tal­druck­ma­schi­nen noch auf UV-Tin­ten aus­ge­legt, es wer­den zu­künf­tig aber auch was­ser­ba­sier­te Lö­sun­gen an­ge­bo­ten wer­den, die für emp­find­li­che Pro­duk­te ge­eig­net sind und de­ren che­mi­sche Ent­wick­lung von mou­ve­nt™ er­fol­gen wird.

Auch die Er­wei­te­rung des Di­gi­tal­druck­ver­fah­rens hin zu Bo­gen­druck ist vor­ge­se­hen, so dass es nur eine Fra­ge der Zeit ist, bis Bobst die Druck­tech­nik von mou­ve­nt™ auch in die Well­pap­pen­be­ar­bei­tung ein­brin­gen wird.

­mou­ve­nt™, 2017 ge­grün­det und ge­gen­wär­tig mit 80 Mit­ar­bei­tern, wird die ak­tu­el­len Di­gi­tal­druck-Pro­duk­te vom 25.-28.09.2017 auf der La­bel­ex­po in Brüs­sel vor­stel­len: Stand A60, Hal­le 3.

WK3 mit fünfstelliger Marktpräsenz

Die Schu­bert Sys­tem Elek­tro­nik konn­te be­reits An­fang des Jah­res die Aus­lie­fe­rung der 10.000s­te Werk­zeug­kon­trol­le WK3 ver­mel­den. Die­se über­trägt in­ner­halb der TL­M-Ver­pa­ckungs­ma­schi­nen seit der drit­ten Pro­dukt­ge­ne­ra­ti­on kon­takt­los Da­ten vom Ro­bo­ter-Werk­zeug zum ...

Smurfit Kappa sponsort Kongress

Wenn sich ein­mal im Jahr die wich­tigs­ten Prot­ago­nis­ten der Erd­beer­in­dus­trie zum in­ter­na­tio­na­len Stra­w­ber­ry Kon­gress ver­sam­meln und sich im Rah­men von Prä­sen­ta­tio­nen, Po­di­ums­dis­kus­sio­nen und Ex­per­ten­vor­trä­gen ü­ber die neues­ten Ent­wick­lun­gen und Trends ...

INTERNATIONAL CHANNEL

DIGILINE Blister for print efficiency and cost economy

In the blister lid foil printing segment the number and duration of changeovers are becoming ever more critical cost factors – especially against the backdrop of continuously shrinking production runs. ...

International Channel ...


Smurfit Kappa sponsort Kongress

Wenn sich ein­mal im Jahr die wich­tigs­ten Prot­ago­nis­ten der Erd­beer­in­dus­trie zum in­ter­na­tio­na­len Stra­w­ber­ry Kon­gress ver­sam­meln und sich im Rah­men von Prä­sen­ta­tio­nen, Po­di­ums­dis­kus­sio­nen und Ex­per­ten­vor­trä­gen ü­ber die neues­ten Ent­wick­lun­gen und Trends ...

Schnell Präsentiert

Er­freut sich das Shelf Click-Dis­play der STI Group dank sei­ner schnel­len Auf­bau­zeit großer Be­liebt­heit so­wohl in den Nie­der­lan­den als auch in Ost­eu­ro­pa, so nimmt des­sen Ver­brei­tung, laut STI, nun auch ...

Schreiner Group unter „Bayerns Best 50“

Die Schrei­ner Group setz­te sich im Wett­be­werb „Bay­erns Best 50“ ge­gen meh­re­re Hun­dert Fir­men durch und zählt zu den 50 wachs­tums­stärks­ten Mit­tel­ständ­lern in Bay­ern. Wirt­schafts­mi­nis­te­rin Ilse Aig­ner ehr­te die Ge­win­ner ...

Verloste Umreifungsmaschinen übergeben

An­läss­lich der Mes­sen Lo­gi­mat und In­ter­pack ver­los­te die Mos­ca GmbH je­weils eine Um­rei­fungs­ma­schi­ne MO-M-8 am Stand und auf der Web­si­te. Ge­win­ner sind die Fir­men Flyer­alarm In­dus­tri­al Print (Greu­ßen­heim) und Frank ...

Prägesystem performant präsentiert

Pan­tec bie­tet in­li­ne Fo­li­en- und Prä­ge­sys­te­me für Rol­len­ma­te­ri­al im für den Eti­ket­ten- und Ver­pa­ckungs­-Markt. Für die LA­BEL­EX­PO 2017 in Brüs­sel hat das Un­ter­neh­men an­ge­kün­digt, Neu­ig­kei­ten zum Prä­ge­sys­tem RHI­NO™ II und ...

Optimiertes Entpacken

Die Beu­mer Group bie­tet mit der stretch hood A eine Stretch­fo­li­en-Ver­pa­ckungs­an­la­ge, die nun auch mit ei­ner neu ent­wi­ckel­ten Ea­sy-O­pe­ning-Hau­be aus­ge­stat­tet wer­den kann. Die­se er­mög­licht das spä­te­re Ent­fer­nen der Fo­lie ohne ...

Sicher im Griff

Schu­bert hat auf Ba­sis sei­nes 3D-S­can­ners eine neue 3D-Ka­me­ra ent­wi­ckelt, die durch ex­ak­te Po­si­ti­ons­be­stim­mung auch un­ge­ord­ne­te Pro­duk­te si­cher aus der Kis­te greift. Die neue Ka­me­ra ei­ge­net sich spe­zi­ell für Pick-an­d-Pla­ce-An­wen­dun­gen. ...

Marbach installiert weitere Thermoformmaschine in Heilbronn

Der Heil­bron­ner Thermo­form­werk­zeug-Her­stel­ler Mar­bach hat vor kur­z­em in eine Gabler M98 Maxx in­ves­tiert. An­fang Juli wur­de die neue Thermo­form­ma­schi­ne bei Mar­bach in Heil­bronn an­ge­lie­fert. Fer­di­nand Rie­ker, Lei­ter Werk­zeug­mon­ta­ge und Ser­vice ...

interpack 2020 mit neu errichteter Halle 1

Un­ter­neh­men, die zur in­ter­pack oder com­ponents 2020 aus­stel­len möch­ten, kön­nen sich be­reits ab Ende 2017 und so­mit deut­lich frü­her an­mel­den als bis­her. Der of­fi­zi­el­le An­mel­de­schluss liegt im Früh­jahr 2019. Die ...

Constantia Flexibles verkauft Label Division an Multi-Color

Con­stan­tia Fle­xibles hat einen Ver­trag ü­ber den Ver­kauf ih­rer La­bels Di­vi­si­on an Mul­ti-­Co­lor mit ei­ner Un­ter­neh­mens­be­wer­tung von rund 1,15 Mrd. € (US$ 1,3 Mrd.) un­ter­zeich­net. Vor­be­halt­lich der be­hörd­li­chen Ge­neh­mi­gun­gen wird ...